Connect with us

Schulen

Was ändert sich in der Oberstufe? Gut besuchter Infoabend am Goethe-Gymnasium in Bad Ems

Veröffentlicht

am

Was ändert sich in der Oberstufe? Gut besuchter Infoabend am Goethe-Gymnasium in Bad Ems. Foto: Matthias vom Dorp

BAD EMS Was erwartet mich in der Oberstufe?  Welche Fächer soll ich wählen? Wie ändert sich mein Schulalltag? Solche Fragen stellen sich wahrscheinlich viele Schüler:innen der Klasse 10, für die in den nächsten Wochen und Monaten weitreichende Entscheidungen für ihre Schul- und Berufslaufbahn anstehen. Um sie dabei zu unterstützen, fand am 15. November 2023 der MSS-Informationsabend für interessierte Zehntklässler:innen und deren Eltern statt.

In einem gemeinsamen Vortrag informierten die Schulleiterin Christa Habscheid und das MSS-Team um Oberstufenleiter Klaus Kreutz und Vanessa Kaiser über die Ziele der Oberstufe, die Organisation der MSS und mögliche Fächerkombinationen. Insbesondere wurden der Leistungskurs Musik und der Leistungskurs Sport vorgestellt. Um den Schüler:innen den Übergang von der Mittelstufe in die Oberstufe zu erleichtern, bietet das Goethe-Gymnasium eine Vielzahl an Unterstützungsmöglichkeiten, zum Beispiel Integrationstage (Kennenlernaktionen, Methodentraining und Informationsveranstaltungen) und Förderunterricht. Hier berichteten die Schülerinnen Avesta Khallo, Kaltrina Thaqi und Iris Mujcin (alle MSS 12), wie sie den Übergang in die Oberstufe erlebt haben. Sie konnten den anwesenden Zehntklässler:innen Mut machen und einige Tipps mit auf den Weg geben.

Anzeige

Im Anschluss an die Präsentation gab es die Gelegenheit, mit den Lehrer:innen und Oberstufenschüler:innen ins Gespräch zu kommen. Die gut besuchte Veranstaltung stellte den Auftakt einer ganzen Reihe von Informationsmöglichkeiten über die MSS dar. Am 07. Dezember wird beispielsweise die Fächerbörse stattfinden, bei der sich die Schüler:innen über die Inhalte und Anforderungen in den Fächern der Oberstufe informieren können. Alle Interessierten sind auch hierzu herzlich eingeladen! Text: Klaus Kreutz

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Lahnstein

Närrische Tage in Lahnsteins Kita LahnEggs

Veröffentlicht

am

von

Foto: Björn Schrewe-Mangold / Stadtverwaltung Lahnstein

LAHNSTEIN Fastnacht in der Kita LahnEggs bedeutet vier närrische Tage voller Programm! Los ging es am Schwerdonnerstag um 11:11 Uhr: Viele Kinder unterstützten Oberbürgermeister Lennart Siefert bei der Verteidigung der Stadt gegen die närrischen Truppen auf dem Salhofplatz und ließen sich dabei auch nicht vom Regenwetter aufhalten. Gleichzeitig startete die erste große Sause im Turnraum der städtischen Kindertagesstätte mit närrischer Musik und viel Konfetti.

Freitags stand dann schon der nächste Höhepunkt des Treibens an, denn das Lahnsteiner Prinzenpaar besuchte die Kinder mit viel Tamtam und Getöse. Zur Stärkung gab es ein reichhaltiges Buffet und leckere Pizza.

Anzeige

Mit weit über hundert kleinen und großen Krümelmonstern bereicherte die Kita am Karnevalssamstag den Kinder- und Jugendumzug. In wochenlanger Arbeit hatte der Elternausschuss Kostüme für den Umzug genäht und dank des Fördervereins gab es für alle wieder reichlich Kamelle zum Werfen und Naschen. Am Salhofplatz angekommen, warteten alle Kinder und Begleiter gespannt auf die Verlosung der fünf Preise. Hier konnte die Kita LahnEggs jubeln, da sie zu den Gewinnern zählten. Zur gemeinsamen After-Zug-Party lud die Kita alle Familien in die Kirchstraße ein, wo bereits Kaffee, Quarkbällchen und Laugengebäck auf sie warteten.

Anzeige

Am Dienstag feierten die LahnEggs eine kleine Party in der Kita, bevor viele Kinder den Niederlahnsteiner Umzug bejubelten.

Die Karnevalstage boten so vier Tage voller Spaß und leckerem Essen – immerhin wurden an den Tagen über 2.000 selbstgemachte Quarkbällchen gemampft. Alle freuen sich schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: LahnEggs Helau!

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Schulen

Bunte Kappensitzung zur fünften Jahreszeit am Leifheit-Gymnasium in Nassau

Veröffentlicht

am

von

Foto: Leifheit-Gymnasium

NASSAU Die fünfte Jahreszeit steht an und viele sind im Fastnachtsfieber! „Wir möchten die Tradition Fasching nach der Coronazeit wieder vermehrt aufleben lassen“, so Mia und Manuel aus der MSS1. Die Lernenden der Oberstufe haben eine Kappensitzung am Leifheit-Campus initiiert und diese selbst für alle Jahrgangsstufen organisiert. Dabei wurden sie von MSS-Leitung Nicole Hopf und Lisa Scherer unterstützt.

Dementsprechend ist der Altweiberfasching am LC ein Tag gewesen, an dem auch in der Schule gemeinsam Fasching gefeiert wurde: Die Lernenden und Lehrkräfte haben sich verkleidet, Klassenzimmer bunt geschmückt und waren für den Nachmittag zu einer Kappensitzung eingeladen. Dort begrüßte Mia alle und führte mit viel Humor und Charm durch das Programm, ganz im Sinne einer traditionellen Sitzungspräsidentin auf einer Kappensitzung. Den Start machte Lernersprecher Muhtadi mit den Worten: „Wir sind die Klasse 9a, und machen Stimmung – ganz wunderbar. Wir möchten die Halle zum Beben bringen, nun wird etwas Musik erklingen.“ Danach erklangen die Lieder “Die Karawane zieht weiter” und “Polonäse Blankenese”. Hierzu ist die Lernerschaft mit ihren Lehrkräften und Schulleiter Martin Ufer in einer langen Reihe durch die Turnhalle gezogen.

Anzeige

Während der Veranstaltung bot der Abiturjahrgang Getränke und Snacks an. Es folgte ein vielversprechendes Programm: Ein witziges „Wer-wird-Millionär-Quiz“ aus Klasse 9b, ein gemeinsamer Mottotanz zu „Macarena“, Stopptanz zum Mitmachen für alle sowie zahlreiche Witze, die aus Jahrgangsstufe 5 vorgetragen wurden und viele weitere Highlights. Den krönenden Abschluss bildete ein Bobby Car Rennen.

Anzeige

Die Lernenden freuten sich sehr über diesen amüsanten Nachmittag und beendeten die Kappensitzung mit tobendem Applaus.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Schulen

Vier neue Referendare beginnen ihre Ausbildung am Goethe-Gymnasium in Bad Ems

Veröffentlicht

am

von

Foto: Matthias vom Dorp

BAD EMS Nach ihrer Vereidigung am 15. Januar und drei intensiven Vorbereitungswochen am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz starten eine Referendarin und drei Referendare ihre praktische Ausbildung am Goethe-Gymnasium.

Mit Freude begrüßt die Schulgemeinschaft Luisa Pesau (Englisch / Erdkunde), Nico Pfeffer (Deutsch / Sport) , David Weidner (Mathematik / Erdkunde) und Burkhard Wißner (Deutsch / Philosophie) und wünscht für den 18 Monate dauernden Vorbereitungsdienst, der am 14. Juli 2025 enden wird, alles Gute, bereichernde Erfahrungen sowie Freude und Geduld auf dem Weg zur Professionalisierung im Lehrberuf am Gymnasium.

Anzeige

Die kommenden Monate werden geprägt sein durch wöchentliche fachdidaktische und pädagogische Sitzungen am Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien in Koblenz, wöchentliche Ausbildungssitzungen vor Ort am Goethe-Gymnasium, Unterrichtsbesuche durch Fachleiterinnen und Fachleiter, die Ausbildungsleitung der Schule und durch Mitreferendare.

Anzeige

Die Professionalisierung didaktischer und pädagogischer Kompetenzen steht im Zentrum der Ausbildung und wird durch Planung und Reflexion des eigenen sowie des angeleiteten Unterrichtes in Begleitung erfahrenen Personals, durch Erfahrungen in allen Bereichen des Schullebens und vor allem auch durch den kontinuierlichen und intensiven Austausch mit Kolleginnen und Kollegen Schritt für Schritt erworben. Text: Goethe-Gymnasium Bad Ems

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier