Bildunterzeile: Freude herrschte beim Besuch der Scheune. (Foto: Mira Bind / Stadtverwaltung Lahnstein)

Bürgermeister besucht Lahnsteiner „Scheunenkinder“

in Lahnstein

LAHNSTEINJetzt gehts los, jetzt gehts los, wir fahren auf die Scheune hoch!“ Über 100 Kinder der Gruppe „Lahnstein“ singen gemeinsam das Lied des Ferienlagers Haus Bucheneck, „die Scheune“, und genießen sichtlich die Zeit in der Ferienbetreuung. Kein Wunder, denn hier gibt es für die 6- bis 12-Jährigen jede Menge zu erleben: Ob Gipsmasken basteln, Hüttenbauen oder Fußballspielen – unter der Leitung von Sebastian Seifert und Tanja Sporenberg sorgen die Betreuer für Abwechslung in den zwei Wochen Ferienfreizeit.

Anzeige

Nicht wenige von ihnen waren auch schon als Kinder auf der Scheune, denn die beliebte Stadtranderholung gibt es bereits seit über 45 Jahren. „Es ist schön, bei einem so traditionsreichen Freizeitangebot helfen zu können“, sagt Oberbürgermeister Lennart Siefert, der bereits seit vielen Jahren die Lahnsteiner Gruppe mitbetreut.

Anzeige

Stadtranderholung bietet traditionsreichen Freizeitspaß

Für strahlende Kinderaugen sorgten die neuen Fußbälle, die Bürgermeister Adalbert Dornbusch im Namen der Stadt Lahnstein den Kindern der Ferienfreizeit bei seinem Besuch mitbrachte. Gemeinsam mit Rhein-Lahn-Nixe Sira I. und dem Vorsitzenden des KVL Günther Groß begrüßte er die Kinder der Lahnsteiner Gruppe, die ihm mit dem Scheunenlied einen besonderen Empfang boten.

Ich möchte mich herzlich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement bedanken“, so Dornbusch. „Ihr leistet einen tollen Beitrag für das traditionsreiche Freizeitangebot in den Sommerferien.“

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier