Zeitkapsel-Projekt hat begonnen

in Koblenz

KOBLENZ Der Trailer ist fertig und gibt einen ersten Vorgeschmack auf das, was in den nächsten Wochen zu erwarten ist: 12 Personen, die die Koblenzer Stadtgesellschaft repräsentieren, befüllen hölzerne Wahlurnen mit ihren Gedanken, Meinungen, Wünschen und Visionen zur heutigen und zukünftigen Demokratie in Koblenz. Die Wahlurnen werden als Zeitkapseln im Stadtarchiv gelagert und erst zur BUGA im Jahr 2029 wieder geöffnet. Was sich in den kommenden 8 Jahren wohl alles bewahrheitet und verändert?

Anzeige

In den nächsten Wochen werden die teilnehmenden Personen und ihre Gedanken in Videoform über den Instagram-Account zeitkapselkoblenz und die Kanäle der Partnerschaft für Demokratie Koblenz (Facebook + Webseite www.demokratie-koblenz.de/zeitkapsel) nach und nach vorgestellt.

Anzeige

Trailer Zeitkapsel (www.demokratie-koblenz.de/zeitkapsel)

Das Projekt wird von Studierenden der Kulturwissenschaft an der Uni Koblenz betreut, in Kooperation mit der Partnerschaft für Demokratie Koblenz im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!”.

Anzeige

In Zusammenarbeit mit der Stadt Koblenz arbeiten fünf StudentInnen der Koblenzer Kulturwissenschaft im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ an einem Zeitkapsel-Projekt zum Thema „Zukunft der Demokratie in Koblenz“.

Passend zur Thematik dienen insgesamt zwölf hölzerne Wahlurnen als Zeitkapseln, die von ausgewählten RepräsentantInnen der Koblenzer Stadtgesellschaft mit ihren Gedanken zur Demokratie gefüllt werden.

Projektziel:

Ziel des Projekts ist die Dokumentation und anschließende Konservierung der Gedanken und Gegenstände der ProjektteilnehmerInnen rund um das Thema „Zukunft der Demokratie in Koblenz“. Dabei spielt aber auch die gegenwärtige Demokratiewahrnehmung im Jahr 2021 eine Rolle.

Öffnungsdatum:

Die Zeitkapseln sollen zur Bundesgartenschau im Jahr 2029 wieder geöffnet werden und somit über einen Zeitraum von ca. 8 Jahren unter Verschluss gehalten werden. Gelagert werden die Zeitkapseln im Koblenzer Stadtarchiv.

ProjektteilnehmerInnen:

Insgesamt zwölf aktive und ehemalige FunktionärInnen Koblenzer Institutionen haben sich bereiterklärt, bei dem Projekt mitzuwirken. Ziel ist es, ein möglichst diverses Spektrum von KoblenzerInnen und deren Gedanken zur Koblenzer Demokratie abzubilden.

Alle TeilnehmerInnen sowie Einblicke in ihre Zeitkapseln werden nach und nach über //www.instagram.com/zeitkapselkoblenz und //www.demokratie-koblenz.de/zeitkapsel bekanntgegeben.  Seien Sie gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier