(Helferfest im Restaurant „Feuer & Flamm), Fotos: Oberbürgermeister Labonte, Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnsteins Oberbürgermeister Labonte dankt Helfern des Kommunalen Schnelltestzentrums

in Gesundheit/Lahnstein

LAHNSTEIN Der Lahnsteiner Oberbürgermeister Peter Labonte hat den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für deren unermüdlichen Einsatz im Kommunalen Schnelltestzentrum in der Lahnsteiner Stadthalle mit einem „Helferfest“ gedankt. 

Anzeige

Lahnsteins Oberbürgermeister Labonte dankt Helferinnen und Helfern des Kommunalen Schnelltestzentrums

Seit rund 1,5 Jahren hält die Corona-Pandemie die ganze Welt in Atem und hat auch immer wieder den Bund, die Länder und die Kommunalverwaltungen auf zahlreichen Ebenen vor neue und große Herausforderungen gestellt.

Anzeige

Zu Beginn der dritten Corona-Welle wurde auch in Rheinland-Pfalz eine großflächig angelegte Teststrategie „Testen für Alle“ erarbeitet. Die Kommunen – und somit auch die große kreisangehörige Stadt Lahnstein – wurden gebeten, den Aufbau von Testzentren für die Durchführung von PoC-Antigentests zu organisieren. Auf diese Weise konnte die „Testung für Alle“ auch in Lahnstein gewährleistet werden.

Anzeige

Zunächst war angedacht, das Schnelltestzentrum in den Räumlichkeiten des in Lahnstein ansässigen Impfzentrums vorzuhalten. Aus Kapazitätsgründen musste aber kurzfristig ein neuer Standort gefunden werden, um starten zu können. Quasi über Nacht wurde in den Räumen der Stadthalle Lahnstein das Testzentrum „aus dem Boden gestampft“. Nun galt es, noch ausreichend Personen zu finden, die das Testzentrum fachkundig mit Leben füllen.

(Helferfest im Restaurant „Feuer & Flamm), Fotos: Oberbürgermeister Labonte, Stadtverwaltung Lahnstein)

Nach einer entsprechenden Schulung und Einweisung im Impfzentrum konnten, insbesondere dank der Unterstützung des DRK Ortsvereins und der DLRG Ortsgruppe, zahlreichen weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Stadtverwaltung, weiten Kreisen der Bevölkerung sowie dem „Wir-für-Lahnstein-Team“, innerhalb von nur wenigen Tagen entsprechende Strukturen aufgebaut und ein Kommunales Schnelltestzentrum in der Stadthalle eingerichtet werden. Am 11. März bereits wurde im Testzentrum mit den Testungen begonnen.

Für OB Labonte war diese ehrenamtliche Hilfe ein „Leuchtturmprojekt“ in der Stadt am Rhein-Lahn-Eck: „Die Menschen in Lahnstein haben gezeigt, dass wir uns auf die ehrenamtlichen Strukturen immer dann, wenn es gilt, auch verlassen können!“

In gut drei Monaten, (die Schließung des Schnelltestzentrums ab 19. Juni aufgrund stark nachlassender Inanspruchnahme) nutzten an den 100 Tagen rund 3.300 Menschen das Testangebot – eine Leistung, die sich durchaus sehen lassen kann und nur dank der Unterstützung von ehrenamtlichen Kräften zustande gekommen ist. Statistisch gesehen jeder 5. Lahnsteiner hat sich im Schnelltestzentrum testen lassen. Der Oberbürgermeister erläutert: „Das ist sehr positiv; wenngleich alle Getesteten sich natürlich und verständlicherweise ein negatives Corona-Testergebnis erhofft haben.“

(Helferfest im Restaurant „Feuer & Flamm), Fotos: Oberbürgermeister Labonte, Stadtverwaltung Lahnstein)

Labonte sprach allen Helferinnen und Helfern bei einem „Helferfest“ für die ehrenamtlich geleistete Arbeit im Namen aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lahnstein Dank und Anerkennung aus: „Dank Ihres großartigen Engagements und Ihrer Einsatzbereitschaft ist es uns im Frühjahr gemeinsam gelungen, in kürzester Zeit ein Corona-Schnelltestzentrum in Trägerschaft der Stadt Lahnstein zu errichten, das in der Zeit von März bis Juni einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens in der Pandemie geleistet hat. Für ihren Einsatz im Testzentrum haben die Ehrenamtlichen anderweitige Verpflichtungen häufig hinten angestellt”, würdigte OB Peter Labonte das außerordentliche Engagement der Helferinnen und Helfer, “ohne das Team im Corona-Testzentrum wäre dieser Kraftakt niemals möglich gewesen.”

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier