Ruanda

Gemeinsam unterwegs nach Ruanda

in Schulen/VG Nastätten
Schulleiter Uli Landes, Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx und Bürgermeister Jens Güllering beim symbolischen Start der Aktion.

NASTÄTTEN Wussten Sie eigentlich, dass gerade einige Menschen aus dem Blauen Ländchen auf dem Weg nach Ruanda sind? Natürlich nicht gemeinsam. Aber jeder für sich in seinem eigenen Umfeld. Die IGS und die Verbandsgemeinde rufen alle Interessierten zur Teilnahme an diesem Gemeinschaftsprojekt auf.

Jede und jeder kann mitmachen. Die Kilometer werden über eine App erfasst, summiert und in wenigen Wochen haben wir die Strecke geschafft“, so Jens Güllering, der die Idee gemeinsam mit dem IGS-Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx initiiert hat.

“Gemeinsam nach Ruanda” heißt das gemeinsame Projekt und ist die Fortsetzung der schon zweimal durchgeführten Aktion „Radeln nach Ruanda“.

Die erste Woche liegt bereits erfolgreich hinter den Sportlern. Aktuell ist eine Stecke bis Genua geschafft. „Wir sind gespannt, wie weit wir es in den kommenden Wochen schaffen“, so die beiden Initiatoren gemeinsam mit Schulleiter Uli Landes.

Den Streckenverlauf und viele weitere Informationen gibt es unter //igs-nastaetten.de/nachricht/gemeinsam-nach-ruanda-unsere-erste-gemeinsame-woche

Sportunterricht während des Lockdowns

in Lahnstein/Schulen
Johnny- Schüler laufen die Strecke nach Ruanda und zurück - „Run to Ruanda“ ein voller Erfolg

LAHNSTEIN Wie kann Sportunterricht während eines Lockdowns aussehen? Das Ministerium in Mainz hat darauf eine klare Antwort: Bis Mitte Februar entfällt das Fach Sport flächendeckend.

Dass es zum Unterrichtsausfall aber Alternativen gibt, das beweist das Johannes Gymnasium in Lahnstein. Sportlehrer Oliver Engel hat gemeinsam mit seiner Kollegin Susanne Lange den „Run to Ruanda“ ins Leben gerufen. Knapp 1000 Schülerinnen und Schüler sind dazu aufgerufen innerhalb ihrer regulären Sportstunden die Laufschuhe anzuziehen und sich auf den Weg zu machen. „Wir wollten unsere Schüler aus ihren Zimmern zurück an die frische Luft holen, sie wieder in Bewegung bringen. Und das klappt mit Erfolg.“, so Oliver Engel. Weiterlesen

Gelungener Online-Unterricht in Lahnstein

in Lahnstein/Schulen
Am Johnny findet sogar Bläser- und Streicherunterricht digital statt

LAHNSTEIN Viel Kritik gab es in den vergangenen Wochen am Online-Unterricht und den technischen Problemen bei den vom Land zur Verfügung gestellten Lernplattformen Moodle und Big Blue Button. Es gibt aber auch Schulen in der Region, an denen der digitale Unterricht gut funktioniert, wie etwa am Johannes-Gymnasium in Lahnstein.

Die Schule setzt beim Homeschooling aktuell ganz auf die Teams-Plattform des amerikanischen Softwareherstellers Microsoft. „In der aktuellen Situation hat man als Schulleitung die Wahl zwischen einer funktionierenden Videokonferenzplattform und einer (scheinbaren) Datenschutzrestriktion.

Wir haben uns für die erste Variante entschieden, sehen allerdings auch keine gravierenden Mängel beim Datenschutz, da die Server von Microsoft, die unsere Daten verarbeiten, in der EU (z.B. Niederlande, Deutschland, …) stehen.“ – so Schulleiter Rudolf Loch. Aktuell geben alle Eltern und Erziehungsberechtigte auch eine Einwilligungserklärung für die Nutzung dieser Plattform ab. Dabei fällt das Votum aus der Elternschaft zum Online-Unterricht am Johnny sehr positiv aus:

Wir haben drei Kinder am Johnny und wir waren ehrlich gesagt sehr gespannt, wie der Online-Unterricht dieses Mal abläuft. Bisher sind wir wirklich begeistert: Alle drei sind sehr gut beschäftigt, haben pro Tag jeweils einige Videokonferenzen, bekommen Aufgaben, erhalten zeitnahes Feedback seitens der Lehrkräfte, die Technik mit Teams klappt. Gestern sogar, als alle drei in ihren Zimmern zeitgleich Konferenzen hatten, mit musikalischer „Unterstützung“ unseres Kindes aus der Bläsergruppe – das alles gibt uns als Eltern ein gutes Gefühl, dass es bei den Kindern weitergeht. Nun kommt noch die Laufaktion „Run to Ruanda“ dazu, was wir auch sehr begrüßen.“ – so beschreibt es eine „Johnny-Mutter“. Weiterlesen

Traditionelles Benefizkonzert für Ruanda

in VG Diez
Solche und ähnliche Projekte unterstützt die Ruanda Hilfe in Holzheim.

HOLZHEIM Die Ruandahilfe der Ortsgemeinde Holzheim veranstaltet am Freitag, dem 27. November 2020, um 19.30 Uhr in der katholischen Herz Jesu – Kirche in Diez wieder ihr traditionelles Benefizkonzert für Ruanda. Weiterlesen

Gehe zu Start