Mike Weiland

VG Loreley stellt Förderantrag für Hallenbadsanierung

in VG Loreley
Verbandsgemeinderat will im Falle einer Bundesförderung Eigenanteil zur Sanierung des Hallenbades in St. Goarshausen-Heide stemmen

ST. GOARSHAUSEN  Rund um seinen Antrittsbesuch im Hallenbad in den Sommerferien, in dessen Rahmen sich Bürgermeister Mike Weiland gemeinsam mit dem Fachbereichsleiter Bauen, Gerd Schuster, und dem Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Josef Bröder, einen Eindruck vom aktuellen Gesamtzustand des Hallenbades verschaffen konnte, hatte der Bund ein neues Förderprogramm für die Sanierung kommunaler Einrichtungen in Bereichen Sport, Jugend und Kultur angekündigt, auf das sich die Verbandsgemeinde zwischenzeitlich fristgerecht beworben hat, um das Hallenbad an der Loreleyschule modernisieren und instand setzen zu können.

„Mit Blick auf die aktuell geschätzten Gesamtkosten für die Sanierung von rund 3,5 Mio. Euro wird diese erhebliche Investition für die Verbandsgemeinde nur leistbar sein, wenn wir als finanziell notleidende Kommune eine höchstmögliche Bundesförderung erhalten“, stellt der Bürgermeister klar. Weiterlesen

Neuer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley in Lahnstein

in Lahnstein/Politik/VG Loreley
Oberbürgermeister Labonte und Bürgermeister Mike Weiland mit Abstand vor dem Lahnsteiner Rathaus. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Kürzlich begrüßte Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte den im Juli 2020 neu gewählten Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Mike Weiland, im Lahnsteiner Rathaus zum Antrittsbesuch.

Die Amtskollegen wollen eine gute Nachbarschaft sowie eine in die Zukunft gerichtete, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit pflegen, denn die Entwicklung der Mittelrheinregion in den letzten Jahrzehnten hat deutlich gezeigt, dass eine solche für alle Seiten gewinnbringend ist. Weiterlesen

Führungswechsel bei der Feuerwehr Dörscheid

in VG Loreley

DÖRSCHEID Der bisherige Wehrführer Jens Muders hatte sein Amt auf Grund eines Wohnortwechsels niedergelegt. Daraufhin führte Verbandsbürgermeister Mike Weiland mit Unterstützung von Andre Dillenberger (stellv. Wehrleiter) am 15. Oktober 2020 eine Wahlveranstaltung durch.

Es wurden einstimmig Oliver Rink zum Wehrführer und Steffen Zimmermann kommissarisch zu seinem Vertreter gewählt. Nach Ernennung bedankten sich beide für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Mike Weiland nutzte den Abend zudem um Beförderungen auszusprechen.

Thomas-Dieter Wolf wurde für den Feuerwehrdienst verpflichtet und zum Brandmeister ernannt. Stefan Fetz und Steffen Zimmermann wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Der erste Neuzugang aus der neu gegründeten Jugendfeuerwehrkooperation „Loreley Süd“ Alexander Tischler wurde zum Feuerwehrmannanwärter ernannt.

Die Feuerwehr Dörscheid bedankte sich bei Jens Muders für seine langjährige Tätigkeit in der Einheit Dörscheid mit einem Präsent und ließ den Abend bei kühlen Getränken ausklingen.

4. Zukunftsgespräch der Verbandsgemeinde Loreley präsentiert Wasserstrategie 2040

in VG Loreley

LORELEY Das Konzept zur Sicherstellung der Wasserversorgung in den Gemeinden und Städten der Verbandsgemeinde Loreley steht unter dem Begriff „Wasserstrategie 2040“ im Mittelpunkt des 4. Zukunftsgespräches, der von Bürgermeister Mike Weiland neu ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe.

„Gerade in den immer heißer werdenden Sommern mit langen Trockenperioden muss die Wasserversorgung mit Blick in die Zukunft aufgestellt sein“, betont Mike Weiland. Weiterlesen

Mit Bürgermeister Mike Weiland ins Gespräch kommen!

in Politik/VG Loreley
Mit Bürgermeister Mike Weiland ins Gespräch kommen!

LORELEY Mike Weiland hat als neu gewählter Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley die Startphase absolviert. Sein rasantes Tempo im Anpacken vieler Herausforderungen und Projekte im neuen Amt wird gelobt.

Lob auch aus den Reihen der Mitarbeiter*innen der VG-Verwaltung. Das ist für die Initiative 55 plus-minus Anlass, M. Weiland als Persönlichkeit der Region im Zoom-Meeting zu befragen und zu Wort kommen zu lassen.

Wer den neuen Bürgermeister der VG Loreley am Mittwoch, dem 14. Oktober um 17.00 Uhr live im Zoom-Meeting der Initiative 55 plus-minus erleben, hören und mit ihm ins Gespräch kommen möchte, der melde sich zur Teilnahme unter der E-Mail-Adresse: info@i55plusminus.de an. Kurzfristig wird dann der Einwähllink per E-Mail zugesendet.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist ein Treffen im Internet, zu Hause am Bildschirm des PC; Laptops oder Smartphones eine gute Gelegenheit, mit Personen und Themen in Kontakt zu kommen, ohne Mund-Nasen-Schutz. Zoom-Meetings schaffen nicht nur digitale Nähe, wo Abstandsgebote Distanzen aufbauen.

Ein Foto, eine Skizze kann Sachverhalte anschaulich machen. Auf manche Frage erfährt man Neuigkeiten und Planungsideen, die noch nicht in der Zeitung standen bzw. können im Gespräch neue Aspekte und Sichtweisen vorgetragen werden.

Julian Minor ist Ehrenamtslotse der Verbandsgemeinde Loreley

in VG Loreley
Julian Minor ist Ehrenamtslotse der Verbandsgemeinde Loreley

LORELEY Versprochen – Wort gehalten: Um das Ehrenamt in der Verbandsgemeinde Loreley künftig zu stärken, hat Bürgermeister Mike Weiland jetzt im Rahmen des 1. Vereinsnetzwerks im Kreise von Vereinsvertretern im Loreley Besucherzentrum den Ehrenamtslotsen vorgestellt: Julian Minor übernimmt diese neue Aufgabe und wird damit künftig Anlaufstelle für Vereine sein, die für ihre Anliegen bislang keine unmittelbaren Ansprechpartner in der Verwaltung haben.

Beratung bei Vereinsvorhaben und Hilfestellung zur Beantragung von Genehmigungen für die Durchführung von Vereinsveranstaltungen oder schlicht die Weiterleitung von Anliegen an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen im Haus oder eine andere Behörde sollen die Kernaufgaben des Ehrenamtslosten sein, um das Ehrenamt zu würdigen, zu fördern und zu unterstützen.

Mit diesem neuen Service, den Bürgermeister Mike Weiland ins Leben gerufen hat, leistet die Verwaltung einen Beitrag gegenüber dem Ehrenamt, Bürokratie ein Stück hintenan zu stellen und stattdessen denjenigen, die sich für das Wohl der Gesellschaft einbringen, unter die Arme zu greifen.

Auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Loreley unter www.vgloreley.de wird man künftig unter der Rubrik Ehrenamtslotse auch einige wichtige Antragsformulare für Vereine finden.

Vereinsnetzwerk und Kontakte ausbauen

Darüber hinaus soll auch das Vereinsnetzwerk ausgebaut werden. Der Verwaltung liegen über die Verzeichnisse der Internetseiten der Gemeinden und Städte viele Kontaktdaten von Vereinen und Ehrenamtlichen vor. Nichts ist jedoch auch im Ehrenamt beständiger als der Wandel und daher sind die Daten oft veraltet.

Um künftig auch Informationen der Verwaltung zur Unterstützung des Ehrenamtes erhalten zu können, werden alle Vereine gebeten, dem Ehrenamtslotsen ihre aktuellen Ansprechpartner per Mail mit Vereinsname, Funktion, Name, Anschrift, Telefonnummer und Mailadresse zu melden.

Julian Minor, der sich neben seinen bisherigen Aufgaben aus eigenen Stücken gemeldet hat, die Funktion des Ehrenamtslotsen gerne übernehmen zu wollen, ist am Verwaltungsstandort St. Goarshausen anzutreffen und unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Mail: Ehrenamt@vg-loreley.de bzw. Telefon 06771 919-144

Forstwirt – Ein Beruf mit Zukunft

in VG Loreley
Die schwierige Lage des Waldes, aber auch zukunftsgerichtete Blicke gab es im gemeinsamen Austausch beim Waldbesuch in Bornich (v. l. n. r.) Bürgermeister Mike Weiland, Thomas Martin, Forstamtsleiterin Susanne Gühne, Forstrevierleiter Loreley-Süd Klaus Mallmann, Bernhard Herrmann und Detlef Struth.

ST. GOARSHAUSEN Die Anzeichen für den Klimawandel mehren sich. Der Schutz der Umwelt und der Wälder ist daher wichtiger denn je. Bereits im Sommer färben sich die Baumkronen braun oder die Blätter werden sogar schon abgeworfen. „Wir haben hier Verantwortung für kommende Generationen“, so Bürgermeister Mike Weiland, der jetzt gemeinsam mit der Leiterin des Forstamtes Nastätten, Susanne Gühne, das forstwirtschaftlich zu deren Verantwortungsbereich gehörende Forstrevier Loreley-Nord in Bornich besuchte. Weiterlesen

Wehrleitung und Bürgermeister besuchen Hilfeleistungsboot Loreley

in VG Loreley
Fotos: Dirk Jacoby und Jana Breuninger

LORELEY Gemeinsam besuchten jetzt die Wehrleiter der Verbandsgemeinde Loreley Jörg Preißmann, Dirk Schlaadt und André Dillenberger mit Bürgermeister Mike Weiland und der Feuerwehrsachbearbeiterin Jana Breuninger die Besatzung des Hilfeleistungsbootes (HLB) Loreley, um sie bei einer Übungsfahrt zu begleiten sowie eine ausführliche Führung und Einweisung in das seit seinem Bau im Jahr 2019 im Loreleyhafen St. Goarshausen stationierte Boot zu erhalten.

Bootseigner ist das Land Rheinland-Pfalz. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Bingen bis Koblenz, wobei der Schwerpunkt bei künftigen Einsätzen zwischen Rheinkilometer 546 (Kaub) und 575 (Osterspai) liegen wird. In den vergangenen Monaten wurde mit dem Boot ausgiebig geübt und in Zusammenarbeit mit der Werft und dem Land noch einige Dinge, die bei einem solch neuen und modernen Fahrzeug noch ‚in den Kinderschuhen steckten‘ ausgemerzt, so dass es möglichst bald offiziell in Betrieb genommen werden kann. Schiffsführer Samuel Rein von der Feuerwehreinheit St. Goarshausen zeichnet sich für das Boot verantwortlich.

Fotos: Dirk Jacoby und Jana Breuninger

Er und seine Crew sind stolz darauf, das Boot für das Land betreiben zu dürfen. Mit der bisherigen Feuerwehrfähre RPL 9, die noch bis zur offiziellen Inbetriebnahme des HLB Loreley ebenfalls im Loreleyhafen liegt, ist das neue viel kleinere, aber auch viel wendigere Fahrzeug nicht zu vergleichen. „Mit dem neuen HLB ist die Feuerwehr gut für die Havarien auf den Rhein gerüstet“, zeigen sich Samuel Rein und Mike Weiland einig. Weiterlesen

60 Minuten SPD – Unser Wald ist in Gefahr

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Unser Wald ist in Gefahr: 60 Minuten SPD mit Revierförster Martin Janner

RHEIN-LAHN Die nächste Ausgabe von „60 Minuten SPD“ widmet sich der immer ernsteren Lage des Waldes, an dem die Folgen des Klimawandels schon jetzt deutlich bemerkbar sind.

Die Situation ist ernst: Der Wald beschäftigt aktuell sehr viele Kommunen im Land. Weiterlesen

Nachwuchsförderprogramm der SPD Rhein-Lahn startet

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Zweites Nachwuchsförderprogramm der SPD Rhein-Lahn geht an den Start

RHEIN-LAHN Am vergangenen Wochenende fand das Kennenlerntreffen der Teilnehmer des 2. Mentoring-Programms der SPD Rhein-Lahn in Eschbach statt. Neben den Teilnehmern waren diesmal auch die Mentoren eingeladen, die in den kommenden zwei Jahren für die praktische Einführung des Nachwuchses in die Kommunal- und Landespolitik verantwortlich sein werden.

2016 rief SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland das erste Mentoring-Programm für Nachwuchspolitiker im Rhein-Lahn-Kreis ins Leben. Nach erfolgreichem Abschluss im Jahr 2018 war allen Verantwortlichen klar: Das Programm wird fortgesetzt! „Wir sind überwältigt von der hohen Anzahl an Bewerbungen, die uns aus allen Bereichen des Kreises erreicht haben.

Anfangs haben wir mit zehn Mentees gerechnet. Nun starten wir mit 16 und freuen uns, dass unser Angebot von jungen Menschen angenommen wird“, so Pauline Sauerwein, die für die organisatorischen Aufgaben des Programms verantwortlich ist und 2016 selbst noch als Teilnehmerin mitmachte. Weiterlesen

Gehe zu Start