Klimaschutz

Diezer Verbandsbürgermeister Michael Schnatz rückt den Klimaschutz in den Mittelpunkt

in VG Diez

DIEZ Für den Diezer Verbandsbürgermeister ist der menschengemachte Klimawandel eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und diese beginnt für ihn in seiner Verbandsgemeinde. Er sieht sich als Kommune und Akteur für die Menschen in einer entscheidenden Rolle. “Klimaschutz auf lokaler Ebene funktioniert nur, wenn wir es schaffen, möglichst alle Menschen mitzunehmen. Dann kann Klimaschutz zu einem echten Erfolgsmodell und zum Gewinn für alle werden – die Umwelt, die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die heimische Wirtschaft”, teilt der Diezer Verbandsbürgermeister Michael Schnatz mit.

Viele Menschen folgten seiner Einladung zum Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Diez. Ein kommunales Klimaschutzkonzept soll umgesetzt werden und alle Ideen gehören für den Bürgermeister auf den Tisch. Dialog ist das Zauberwort. “Es wird auch Konflikte geben, in denen gegensätzliche Interessen und Argumente fair ausverhandelt und miteinander besprochen werden müssen. Aber eines ist gewiss: Es ist (noch) nicht zu spät. Es ist nie zu spät für einen Wandel in eine nachhaltige Zukunft”, ergänzt Michael Schnatz.

Weiterlesen

Anzeige

Ein Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinde Diez entsteht

in VG Diez
Schneeglöckchen und viele weitere Pflanzen anstelle von Bruchsteinen machen die Außenan- lage des Verwaltungsgebäudes in der Louise-Seher-Straße zu einem blühenden Lebensraum

DIEZ Auch wenn das Thema Corona uns weiterhin nicht loslässt, bleibt der Klimaschutz brisanter denn je. Wie es Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier nach seiner Wiederwahl formulierte, geht es „um nicht weniger als die Überlebensfrage der Menschheit“. Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Lebensweise unserer Gesellschaft müssen „Brücken gebaut“ werden, um einen „gemeinsamen Aufbruch“ zu erreichen. Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Diez ist Chefsache des Bürgermeisters, Michael Schnatz. Weiterlesen

Anzeige

Treppe statt Aufzug – Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau geht mit guten Beispiel voran – Klimaschutz

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Treppe statt Aufzug - Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau geht mit guten Beispiel voran - Gelebter Klimaschutz

BAD EMS Die Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau versteht sich als klimabewusste Kommune, die zur Erreichung der klimapolitischen Ziele auf kommunaler als auch auf Bundesebene proaktiv Maßnahmen zur Einsparung von CO2-Emissionen gestaltet und umsetzt. Um als gutes Beispiel voran zu gehen und sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch Unternehmen zu einer aktiven Gestaltung der Energiewende zu motivieren, berichtet die Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau regelmäßig über aktuelle Maßnahmen des Klimaschutzes.

Dass Klimaschutz nicht ausschließlich bei „großen“ Maßnahmen, wie der Abschaltung von Kohlekraftwerken beginnt und bei der Errichtung von riesigen Windkraftanlagen im Meer endet, zeigt ein neulich umgesetztes Projekt im Rathaus von Bad Ems. An den Aufzugtüren und im Aufzug der einzelnen Stockwerke hängen nun Plakate mit dem Schriftzug: Verbrenne Kalorien, nicht Elektrizität. Weiterlesen

Anzeige

Mehr als 33 000 Kilometer geradelt

in Rhein-Lahn-Kreis/Vereine/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Patrick Marner (rechts, über 1000 km, Einzelwertung Silber) und Martin und Chinnamma Winkler ( 970 km, Teamwertung Bronze) freuten sich über die Glückwünsche von Landrat Frank Puchtler und der Klimaschutzmanagerin Jasmin Lemler. Foto: Kreisverwaltung Rhein-Lahn

RHEIN-LAHN Auf Initiative der Klimaschutzmanagerin Jasmin Lemler hat der Rhein-Lahn Kreis am Stadtradeln teilgenommen. Zum Abschluss des deutschlandweiten Aktionszeitraums wurden die Teilnehmer und Gewinner in kleiner Runde am Kreishaus von Landrat Frank Puchtler und der Klimaschutzmanagerin Jasmin Lemler mit Urkunden und Gutscheinen geehrt. Weiterlesen

Anzeige

SaveClimate.Earth beim Netzwerktag im Kulturhaus Kreml

in Politik/VG Aar-Einrich
SaveClimate.Earth beim Netzwerktag im Kulturhaus Kreml (Foto: SaveClimate.Earth )

HAHNSTÄTTEN Sich mit anderen Klimaaktivisten vernetzen – das war das Motto vergangenen Freitag, zu dem der Kulturverein Kreml am Netzwerktag, am 8.Oktober, aufgerufen hatte. Diese Chance nutzte auch der Hahnstättener Verein SaveClimate.Earth und präsentierte sich mit einem Informationsstand. Dort hatten interessierte Besucher die Möglichkeit mehr über das Konzept einer persönlichen Budgetlösung zu erfahren, um damit die CO2-Emissionen schnell, effektiv und gerecht zu senken. Weiterlesen

Anzeige

Klimaschutz kennt keine Grenzen

in Rhein-Lahn-Kreis
Foto: Landrat Frank Puchtler und Jasmin Lemler bei der gemeinsamen Radtour mit Johannes Baumann (Westerwaldkreis), Mira Stockmann (Stadt Limburg) und Verena Nijssen (Kreis Limburg-Weilburg)

RHEIN-LAHN Mit Unterstützung von Landrat Frank Puchtler erkundeten die Klimaschutzmanager*innnen des Rhein-Lahn Kreises, des Kreises Limburg-Weilburg, der Stadt Limburg und des Westerwald-Kreises auf einer gemeinsamen Tour am Sonntag den Lahn-Radweg.

Landrat Puchtler informierte die Gruppe über den geplanten Lückenschluss des Lahn-Radwegs zwischen Laurenburg und Geilnau, „Der Lückenschluss ist nicht nur ein wichti-ger Schritt für den Tourismus in der Region, er ermöglicht auch mehr Menschen einen sicheren Alltagsradverkehr,“ so der Landrat, der nach der Tour auch zum nächsten Ter-min mit dem Rad fuhr. Die Tour im Rahmen des STADTRADELNs führte von Limburg nach Obernhof. Die malerische Strecke des Lahn-Radweges führt über die Landesgrenze Hessen nach Rheinland-Pfalz. Denn neben dem Radfahren stand vor allem der Aus-tausch der Kreise und der Stadt Limburg zum Thema Klimaschutz auf der Tagesordnung. „Klimaschutz endet nicht an den Grenzen der Kommunen oder Bundesländer. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier