Kirmes

„Nieverner Frühlingsfest“….statt Kirmes – Herzliche Einladung

in VG Bad Ems-Nassau
Die Fähnchen fürs Nieverner Frühlingsfest wehen schon! (Ortsgemeinde)

NIEVERN Auch in diesem Jahr war es lange Zeit nicht sicher, ob unsere traditionelle Kirmes 14 Tage nach Ostern zum 3. Mal in Folge ausfallen sollte. Zu groß war in der aufwendigen Vorbereitung für die Verantwortlichen des Ortsrings auch das wirtschaftliche Risiko, vertragliche Verpflichtungen einhalten zu müssen, ohne Veranstaltungen aufgrund der pandemischen Bedingungen durchführen zu können. Im Festzelt mit Maske war (und ist) für die Organisatoren nicht vorstellbar, auch wenn die erst vor Kurzem gelockerten Auflagen die Entbindung von der Maskenpflicht möglich machen. So war das „traditionelle Gefüge“ der Nieverner Kirmes weitgehend durchbrochen und die Organisatoren des Ortsrings haben sich für eine alternative Veranstaltung entschieden. Weiterlesen

Anzeige

Vor 100 Jahren feierte die Turngemeinde Oberlahnstein Kirmes an Fastnacht

in Lahnstein
Rückseite des 50-Pfennig Scheins. (Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Fällt die Fastnacht 2022 wegen der Pandemie aus, so zwangen vor genau 100 Jahren andere Gründe zum Verbot von öffentlichen karnevalistischen Veranstaltungen. Die französische Besatzungsmacht, die in diesen Jahren das Rheinland besetzt hielt, hatte Veranstaltungen nur mit strengen Auflagen genehmigt. Fastnachtssitzungen wurden verboten, denn man befürchtete, sicher nicht zu Unrecht, dass traditionsgemäß die Obrigkeit lächerlich gemacht würde.

In der Turngemeinde Oberlahnstein (TGO) wusste man sich zu helfen: Für die drei Tage von Samstag, 18. Februar bis Montag, 20. Februar 1922 lud man zu einem „Rheinischen Volksfest“ ins Turnerheim ein. 70 Mitglieder schmückten die großen Räume mit einer Anzahl von Ständen wie Schießstand, Ballwerfen, Losbuden, „Schreckenskammer“ oder „Schnell-Photographie“ und gastronomischen Aufbauten. Genannt werden Heckenwirtschaft, Bockbierfest und Schlachtfest. So lud die TGO zu „Kirmestrubel“. Gegen kirchliche Feiern hatten die Besatzer generell nichts einzuwenden und so wurde die Kirmes vom September in den Februar verlegt, was den Franzosen offenbar nicht auffiel und wozu die städtische Polizeibehörde zwei Augen zudrückte, zumal die Feierlichkeiten in Innenräumen stattfanden. Weiterlesen

Anzeige

O´zapft is! Nastättener Oktobermarkt ist eröffnet

in VG Nastätten
O´zapft is! Nastättener Oktobermarkt ist eröffnet (Foto: mf)

NASTÄTTEN Der Sturm Ignaz hatte ein Einsehen und ließ pünktlich zur Eröffnung des Nastättener Oktobermarktes nach. “Wir feiern wieder”, ist das Motto der beliebten Kerb im blauen Ländchen. Wie immer.  wurde die Veranstaltung am traditionellen Cadillac Stand eröffnet. Diesmal allerdings an ungewohnter Stelle.  Los ging es mit einige Böllerschüssen die über die Stadt hallten. Nach der Begrüßung durch den Stadtbürgermeister Marco Ludwig ging es zum beliebten Fassanstich den diesmal, zur Überraschung aller begeisterten Zuschauer, ein Auswärtiger übernehmen durfte.

Das Wetter spielte bei der Eröffnung nicht mit – Doch bei schönsten Sonnenschein können sie jetzt die Nastättener Kerb genießen (Foto: mf)

Weiterlesen

Anzeige

Kirchweihfest in Niederlahnstein – Feierliches Hochamt in St. Barbara

in Lahnstein
Kirchweihfest in Niederlahnstein - Feierliches Hochamt in St. Barbara. Foto von links: Der zweite Vorsitzende des KVL Klaus Wagner, KVL-Geschäftsführer und Beigeordneter der Stadt Lahnstein Sebastian Seifert, KVL-Vorsitzender Günter Groß, Rhein-Lahn-Nixe Sira I., OB-Kandidat Thomas Becher und der Vorsitzende des Partnerschaftskreises Montesilvano Dr. Christian Müller (Foto: Günther Groß)

LAHNSTEIN Viele haben sich schon lange darauf gefreut: dennoch konnte die Lehner Kirmes auch 2021 nicht durchgeführt werden. Einlasskontrollen mit zusätzlichem Personal, feste und kontingentierte Sitzplätze, Hygieneauflagen sind nur einige der Gründe, warum der KVL die Kirmes wie sie seit Jahrzehnten gefeiert wird, absagen musste.

Aber einige Dinge konnten dennoch angeboten werden: so startete der Sonntag mit dem feierlichen Kirmesgottesdienst – zelebriert von Pfarrer Armin Sturm. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor St. Barbara.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Besucher vor der Kirche, um gemeinsam bei einem Gläschen Wein oder auch einer Tasse Kaffee sich ein bisschen auszutauschen.

Danach ging es für den KVL-Vorstand zur Prämierung des „schönsten Vorgarten“ – und ebenfalls am Wochenende gezogen wurden die Gewinner des „Schäfchenwettschwimmens“, das auch dieses Jahr als Verlosung durchgeführt wurde. Die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG hat Preise im Wert von über 1.000 € gesponsert und der Erlös der 2.000 verkauften Lose geht ohne Abzug an die KiTa Rambazamba.

Anzeige

Windener Kirmes findet statt

in VG Bad Ems-Nassau
Windener Kirmes findet statt (Archivbild: Kirmes 2019 Gemeinde Winden)

WINDEN Die Ausrichtung der diesjährigen Windener Kirmes wird vom VfR 1916 Winden übernommen (Sportverein).  Der Ortsbürgermeister und der gesamte Ortsgemeinderat, hat die Anfrage des VfR 1916 Winden äußerst positiv aufgenommen und freut sich sehr über das gezeigte Engagement für die Ausrichtung der diesjährigen Windener Kirmes im Jahr 2021.  

“Ich denke, wir hoffen alle darauf, dass in diesem Jahr die Windener Kirmes am ersten September Wochenende stattfinden kann und wir alle wieder gemeinsam, zusammen feiern können oder man sich einfach nur sieht und ein paar Worte wechseln kann. 

Der Termin für die Windener Kirmes für das erste September Wochenende, sollte für uns alle nach den Entbehrungen in den letzten eineinhalb Jahren ein “Muss” sein.   Vielen Dank schon jetzt an alle die sich für die Ausrichtung der Windener Kirmes engagieren, egal in welcher Form.” (Pressemitteilung: Stefan Mertlich, Ortsbürgermeister in Winden)

Anzeige

Keine Kirmes in Becheln

in VG Bad Ems-Nassau
Keine Kirmes in Becheln

BECHELN Auf zur Bechelner Kirmes“ – dieser Satz hallt Mitte Juli immer durch unseren schönen Ort. Es ist eine Tradition, die schon Jahre anhält und die Dorfgemeinschaft auf dem Dorfplatz zusammen bringt. Eigentlich. Denn auch in diesem Jahr gibt es keine Kirmes in Becheln. Erneut durchkreuzt die Pandemie die Pläne des Ortsrings. In Zeiten, in denen die Planungen auf Hochtouren laufen sollten, herrschte überall Unsicherheit.

Virtuelle Treffen, viele Gedanken und letztlich eine Entscheidung, die sicher keinem aktiven Mitglied im Ortsring leicht gefallen ist. Aber auch der Ortsring handelt im Interesse der Besucher und Besucherinnen und möchte niemanden einem unnötigen Risiko aussetzen. So wurde auch die Kirmes 2021 abgesagt. Gerade an diesem Wochenende ist die Wehmut über den Ausfall unserer Tradition besonders groß.

Allerdings ist ein weiteres Jahr ohne Kirmes in Becheln nur schwer vorstellbar. Aus diesem Grund hat sich der Ortsring für eine Kirmes.daheim.Tasche entschieden. Jeder konnte eine Tasche bestellen und bekommt diese am Kirmessamstag nach Hause geliefert, sodass wenigstens ein bisschen Kirmes in Becheln stattfinden kann.

Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder Kirmes gemeinsam auf dem Dorfplatz feiern können und laden Sie heute schon dazu ein, unsere Tradition im Juli wieder aufzunehmen. Bis dahin schwelgen wir in Erinnerungen, feiern Kirmes von zu Hause aus und freuen uns auf die Kirmes 2022, wenn es endlich wieder heißt: Auf zur Bechelner Kirmes! (Pressemitteilung: Michaela Lehmler, Ortsbürgermeisterin in Becheln und Lisa Emmerich, Schriftführerin Ortsring).

Anzeige

So war das Kirmeswochende 2021 in Arzbach

in VG Bad Ems-Nassau
Bild: Der Kirmesgottesdienst war gut besucht

ARZBACH Da die Kirmes leider auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden konnte, ließen sich Ortsring, Kirmesgesellschaft, Orts- und Kirchengemeinde, sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger mehrere Alternativen einfallen. Den Auftakt bereitete die Kirmesgesellschaft vor, die mit Snacks und Getränken in eine Box gepackt ein bisschen „Kirmesgefühl“ den Bürgerinnen und Bürger mit auf den Weg gab.

Es folgte der Kirmesgottesdienst, der in diesem Jahr wieder auf der Wiese vor dem Pfarrzentrum stattfand. Bei herrlichen Temperaturen hatten Pater Alban Rüttenauer und der Ortsausschuss Arzbach eingeladen. Thematisch behandelte der Gottesdienst das was vielen in der Pandemie am meisten fehlt und an einem Kirmeswochenende schmerzhaft vermisst wird, die „Gemeinschaft“.

Diese sollte vor allem ab jetzt wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Am Kirmessonntag zogen dann nachmittags drei Musikanten durch Arzbach, um etwas Kirmesstimmung zu verbreiten und gaben an verschiedenen Punkten im Ort bekannte Volkslieder und Schlager zum Besten. Ich danke allen Beteiligten für ein rundum gelungenes und sogar sehr unterhaltsames Kirmeswochenende und bin sehr stolz darauf, dass viele die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein genutzt haben und dabei auch unsere Gastronomen im Ort unterstützt haben (Pressemitteilung: Claus Eschenauer, Ortsbürgermeister in Arzbach).

Anzeige

Orzbächer Kirmes kommt zu Euch nach Hause

in VG Bad Ems-Nassau
Orzbächer Kirmes kommt zu Euch nach Hause

ARZBACH Da die Kirmes leider auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben sich Ortsring, Kirmesgesellschaft, Orts- und Kirchengemeinde, sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger eine Alternative einfallen lassen.

Den Auftakt bereitet die Kirmesgesellschaft vor, die die Orzbächer Kirmes nach Hause bringt. Wie das funktioniert? Die Kirmes wird ganz einfach in eine Box gepackt. Für Snacks, Getränke, die passende Musik und alles, was eine gelungene Kirmes ausmacht, ist gesorgt!

Die Kirmesboxen können über folgende Kanäle bestellt werden: E-Mail: kgarzbach@t-online.de Instagram: kirmesgesellschaft_arzbach

Der Preis pro Box beträgt 20,00€, Vorbestellungen können bis Donnerstag, 1. Juli um 20 Uhr entgegengenommen werden. Die Kirmesboxen können im Eckraum der Limeshalle Arzbach am Freitag, 02. Juli 2021 zwischen 14.00-18.00 Uhr und am Samstag, 03. Juli 2021 zwischen 11.00-16.00 Uhr abgeholt werden. Die Kirmesgesellschaft Arzbach freut sich, die Orzbächer Kirmes gebührend mit allen zu feiern!

Anzeige

Nieverner Kirmes 2021– anders, erfolgreich und (hoffentlich) einmalig!

in VG Bad Ems-Nassau
Spätestens beim Hochziehen der Kirmeskrone kam bei den Mitgliedern des Orga-Teams des Nieverner Ortsrings auch dank Sonnenschein Kirmes-Feeling auf.

NIEVERN Sogar das Kirmeswetter stimmte: Pünktlich am Kirmessamstag um 10.00 Uhr konnten Mitglieder des Vorstands- und Organisationsteams des Ortsringes bei herrlichem Sonnenschein die traditionelle Kirmeskrone hochziehen, die Tanja Schmidt und Melanie Hilgert einige Tage zuvor mit einem Gebinde aus grünem Fichtenkranz, bunten Eiern, Girlanden und solarbetriebener Lichterkette festlich geschmückt hatten.

Bereits ab Donnerstag wurde die Kirmeszeitung im ganzen Dorf verteilt, um dann am Freitag die rund 270 Heckebock-Boxen zu packen, in die am Samstagmorgen dann noch jeweils 2 frische Nieverner Heckeböck aus Walldorf´s Backstube dazu kamen. Pünktlich ab 11.00 Uhr standen die ersten „Kirmes-Gourmets“ parat, um sich das eine oder auch gleich mehrere vorbestellte „Überlebenspakete“ coronakonform abzuholen. Weiterlesen

Anzeige

Fahlerkerb in Rettert abgesagt

in VG Aar-Einrich
Absage der Feierlichkeiten 2021 zur Fahlerkerb Rettert

RETTERT  Nach der Absage der traditionellen Veranstaltung im letzten Jahr, haben die 21 jungen engagierten Menschen um Kerbevadder Johannes Emmel beschlossen, die Großveranstaltung auf den Sommer 2021 zu verschieben, sofern dies möglich ist. Aufgrund der anhaltenden Lage in der Corona-Pandemie hat sich der Vorstand der Kerbegesellschaft Rettert 2020 nun dazu entschieden, die geplanten Feierlichkeiten anlässlich der Fahlerkerb abzusagen.

Der Brauch der Fahlerkerb konnte im letzten Jahr durch das dreimalige Umrunden des Fahlerplatzes durch eine kleine Abordnung aus Laufenselden bewahrt werden. Die Erneuerung der Rechte bestätigten der Retterter Bürgermeister Heiko Heymann sowie Kerbevadder Johannes Emmel. Somit wird auch in den kommenden Jahren die Kerb zusammen gefeiert werden können. Wir blicken zuversichtlich in die nächsten Jahre und hoffen, 2023 mit allen Freunden der Fahlerkerb die Traditionsveranstaltung feiern zu können, wenn es wieder heißt: “Drum woll’ mer werre lustig sein, die Fahlerkerb is do!”

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier