Connect with us

Veranstaltungen

Viel Zuspruch für den Blaufärbermarkt in Nastätten

Veröffentlicht

am

Nach zwei Jahren: Blaufärbermarkt Nastätten

NASTÄTTEN Lange war es her, doch nach zwei Jahren Corona-Pause war es endlich wieder soweit: Der Blaufärbermarkt im Blauen Ländchen öffnete seine Pforten. Trotz schlechtem Wetter waren die Straßen gefüllt mit feierfreudigen Anwohnern und Besuchern aus der Umgebung, die sich dieses Jahr auf dem Fest umschauten und das nicht ohne Grund, denn für große und etwas kleinere Gäste gab es so einiges auf dem beliebten Markt an den zahlreichen Ständen zu entdecken.

Anzeige

Wie wäre es mit Zuckerwatte? Da. Oder vielleicht eine Wildschweinbratwurst? Auch da. Dazu ein gutes Glas Wein und Entschuldigungsherz “Ich liebe Dich” aus Lebkuchen, wenn man vielleicht ein Schoppen zu viel getrunken haben sollte? Auch alles da, denn die Veranstalter haben tatsächlich an alles gedacht. Zwei Jahre corona-bedingte Abstinenz ist eine sehr lange Zeit aber die Menschen im Blauen Ländchen haben das Feiern keineswegs verlernt. Im Gegenteil. Partystimmung bei Nieselregen. Warum auch nicht. Und wem es für den Augenblick doch einmal zu feucht wurde, der stöberte in den vielfach geöffneten Ladengeschäften oder der Einkaufpassage.

Anzeige

Doch nach dem Blaufärbermarkt ist vor dem Oktobermarkt, der größten Veranstaltung im Blauen Ländchen. Dieser findet schon in weniger als vier Wochen statt und die Leute freuen sich auf die Kirmes, welche ihnen zwei Jahre lang verwehrt wurde.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Veranstaltungen

Attenhäuser pressen Apfelsaft für den guten Zweck – Klasse! Video im Beitrag!

Veröffentlicht

am

ATTENHAUSEN Auch dieses Jahr trafen sich zahlreiche Attenhäuser um gemeinsam Äpfel im ganzen Ort zu sammeln und diese dann zu leckerem Apfelsaft zu verarbeiten. Die Idee kam ursprünglich von Melanie, diese hatte ganz spontan den Vorschlag geäußert, die ganzen Äpfel im Dorf zu sammeln um diese dann zu verwerten, in Form eines Bioproduktes. Da die Äpfel meist sowieso nur auf dem Boden vergehen, so der Bürgermeister, konnte man dieser Idee auch direkt Folge leisten, um die tollen Lebensmittel nicht noch länger zu verschwenden. Gesagt, getan – 2020 wurde das erste gemeinsame Apfelpressen organisiert und seit dem wurde die Herangehensweise verbessert – 6 Tonnen konnten diese Jahr gesammelt werden, dabei wurden nicht einmal alle Ortsbäume abgeklappert.

Anzeige

(mehr …)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Veranstaltungen

Gisela Bertram mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette geehrt

Veröffentlicht

am

NASSAU In einer Feierstunde wurde die Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau, Frau Gisela Bertram, mit weiteren 38 Personen, am vergangenen Mittwoch in der Kulturhalle in Ochtendung mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette geehrt.

Anzeige

Aus verschiedenen Landkreisen waren die zu Ehrenden, Landräte und Bürgermeister angereist, um an der Festlichkeit teilzunehmen. Musikalisch wurde die Veranstaltung umrahmt von einem Streicher-Ensemble des Landesmusikgymnasiums Montabaur. Nach einer Begrüßung durch den Ochtendunger Ortsbürgermeister Lothar Kalter und der Ansprache von Staatsminister Roger Lewentz erhielten 39 verdiente Bürgerinnen und Bürger des Landes Rheinland-Pfalz die Freiherr-vom-Stein-Plakette aus den Händen von Herrn Staatsminister Roger Lewentz. (mehr …)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Veranstaltungen

Down-Syndrom Sportler aus dem Rhein-Lahn-Kreis beim 20. Down-Sportlerfest in Gießen

Veröffentlicht

am

GIEßEN Was ist Down-Syndrom? Viele können mit dem Begriff nur wenig anfangen, jedoch gibt es zu dem Thema einiges zu erzählen. Menschen, die von Trisomie 21, besser bekannt als Down-Syndrom, betroffen sind, haben ein zusätzliches Chromosom, dieses beeinflusst die Entwicklung des Menschen. Heilbar ist es leider nicht, heutzutage kann man aber schon während der Schwangerschaft verschiedene Krankheitsbilder, darunter auch Trisomie 21, feststellen. Durch unseren medizinischen Fortschritt kann man auch mit Down-Syndrom ein langes, schönes Leben führen, auch wenn es zu einzelnen Schwierigkeiten kommen kann . Jedoch hindert das alles  Darwin Hannig (8, Gutenacker) und Joris Bode (6, Fachingen) aus dem Rhein-Lahn-Kreis nicht an der Freude vom 20. Down Sportlerfest in Gießen.

Anzeige

(mehr …)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier