BUGA

Bundesgartenschau 2029 – Lahnstein wird Schwerpunktort

in Lahnstein
Bundesgartenschau 2029 – Lahnstein wird Schwerpunktort Foto: Die BUGA-Fahne auf dem Lahnsteiner Hexenturm. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Am 28. Oktober wurde die Entscheidung der Bundesgartenschau GmbH bekanntgegeben, wie die BUGA 2029 sich im Welterbe Oberes Mittelrheintal gestalten wird und der Beschluss des ersten Flächenlayouts vorgestellt. Dabei gab es besonders gute Nachrichten für Lahnstein: Die Stadt an Rhein und Lahn wird der größte Schwerpunktort der Schau, die sich über eine Fläche von 67km zwischen Rüdesheim/Bingen und Koblenz erstrecken wird.

Zentraler Bestandteil des Beschlusses sind die Investitionen: Um die drei Schwerpunkte zu realisieren, wurden Flächen als BUGA-Entwicklungsprojekte ausgewählt. Das sind die Flächen, auf denen die BUGA GmbH mit ihren Mitteln in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro aus dem Investitionshaushalt baut und somit neue Attraktionen schafft. Auf die Stadt Lahnstein entfällt eine Investitionssumme von 17 Millionen Euro für die Gestaltung der Rheinanlagen in Niederlahnstein und Oberlahnstein auf einer Fläche von 20,4 Hektar. Weiterlesen

Anzeige

Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt!

in VG Loreley
Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt!

ST. GOARSHAUSEN Zur Ausstellung „Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt“ laden die Stadt St. Goarshausen und die BUGA 2029 gGmbH ein. Gezeigt wird die Ausstellung in der Galerie Stadtmühle, Dolkstraße 11, von 13. Juni bis 12. September. Geöffnet ist immer sonntags von 13 bis 17 Uhr.

Loreleystadt zeigt Ausstellung der Galerie Stadtmühle

Die BUGA-Ausstellung zeigt, wie eine Bundesgartenschau auf einer Strecke von 67 Rheinkilometern aussehen könnte. Das Budget der BUGA 2029 umfasst 108 Millionen Euro. Welche Potenziale eine Bundesgartenschau im Welterbe hat, wie das Ausstellungskonzept aussehen könnte, welche Standorte geeignet sein könnten – das alles veranschaulichen die Info-Tafeln.

Die BUGA eröffnet dem Oberen Mittelrheintal die Chance, Projekte für eine bessere Infrastruktur und den Tourismus unter Termindruck bis 2029 koordiniert und zügig umzusetzen. Dazu zählen neben attraktiven Reisezielen auch neue Mobilitätskonzepte, hochwertiges Gastgewerbe und digitale Hochgeschwindigkeitsnetze. Schon die BUGA 2011 in Koblenz und die Landesgartenschau 2008 in Bingen haben eindrucksvoll bewiesen, dass auch in den Folgejahren mehr Besucher kommen und auch häufiger in der Region übernachten. Weiterlesen

Anzeige

Große Fortschritte bei BUGA 2029

in VG Loreley
Trotz Hochwassers gleich doppelt wichtiger Besuch in der Verwaltung: BUGA-Geschäftsführer Berthold Stückle zum Antrittsbesuch gemeinsam mit Innenminister Roger Lewentz zu Gast

ST. GOARSHAUSEN Trotz Hochwassers konnte Bürgermeister Mike Weiland in der Verwaltung am Sitz in St. Goarshausen gleich doppelt wichtigen Besuch begrüßen: Innenminister und “BUGA 2029-Vater” Roger Lewentz und BUGA 2029-Geschäftsführer Berthold Stückle!

Trotz Hochwassers gleich doppelt wichtiger Besuch in der Verwaltung

Gemeinsam mit dem für die BUGA sowie die Tourismusentwicklung zuständigen Mitarbeiter Armin Schaust konnte Bürgermeister Mike Weiland beim Antrittsbesuch von Berthold Stückle einige wichtige erste Schritte für die nächsten Jahre besprechen.

„Es ist von vornherein ein sehr vertrauensvolles Verhältnis mit Berthold Stückle“, so Mike Weiland nach dem Besuch. Mit ihm und Roger Lewentz als zuständigem Staatsminister werde man das Tal enorm voranbringen. Weiterlesen

Anzeige

OB spricht mit BUGA-Beauftragten der Landesregierung

in Koblenz
Oberbürgermeister David Langner und Staatssekretärin Nicole Steingaß im Dialog

KOBLENZ Über die vielen Chancen, die sich aus der Bundesgartenschau 2029 ergeben, sprachen Oberbürgermeister David Langner und Staatssekretärin Nicole Steingaß in Koblenz. Die Innenstaatssekretärin ist die BUGA-Beauftragte des Landes und war einer Einladung Langners gefolgt. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier