Bornich

Familienzentrum Bornich ausgezeichnet: Gemeinschaft fördert Gesundheit im Alter

in VG Loreley
Im gemeinschaftlich gestalteten neuen Pfarrgarten überreichten Thomas Scheid (2. von links) und André Simon (rechts) von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland den Spendenscheck an Susanne Müller und Dieter Zorbach vom Familienzentrum Bornich für dessen herausragendes nachbarschaftliches Engagement, das die Gesundheit im Alter fördert.

BORNICH Der von den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und der Bundessinitiative „Netzwerk Nachbarschaft“ ausgerufene Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ geht an das Familienzentrum Bornich. Unter den vielen ambitionierten Beiträgen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben die Aktivitäten des ehrenamtlich agierenden Zentrums in der Loreley-Gemeinde die Jury ganz besonders überzeugt, schreibt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in einem Glückwunsch-Brief für den einzigen Preisgewinner aus dem Rhein-Lahn-Kreis.

Generationen übergreifendes Kaffeetrinken, Frühstück und Mittagessen, der Bornicher Fahrdienst, ein farbiges Magazin, die First Responder, Handwerks- und Lesepaten in der Kindertagesstätte, Deutschunterricht für ausländische Pflegekräfte, Musikgruppen, Spiele-Treffs, Besuchsdienste und Gedächtnistraining und nicht zuletzt digitale Angebote in der Corona-Pandemie – die Liste ist lang und nicht abschließend, mit dem die Bornicher Initiative punkten konnte. Und dabei soll es nicht bleiben.

Neben digitalen Angeboten in der Corona-Pandemie widmet sich das Zentrum derzeit insbesondere der Frage, wie ein „Leben zu Hause bis zum Schluss“ ermöglicht werden kann. Eine Veranstaltungsreihe öffnete den Blick zu vergleichbaren Projekten anderer Kommunen, sammelte Wünsche und Hoffnungen Betroffener und die Erfahrungen sozialer Dienste und knüpfte Kontakte zu den Akteuren der Region, die weiter ausgebaut werden sollen. Weiterlesen

„Feuer, Feuer…“

in Schulen/VG Loreley
„Feuer, Feuer…“

BORNICH Natürlich hat es im Ev. Kinderhaus Rappelkiste nicht wirklich gebrannt, es war alles nur eine Übung. Am Freitag 29.10.21 haben sich die freiwillige Feuerwehr Bornich, die Kinder, Eltern und Erzieher/innen des Kinderhauses getroffen um eine gemeinsame „Räumübung“ durchzuführen.

Für unseren Schutz, die Sicherheit der Kinder und Mitarbeitenden und die bessere Planung und Durchführung im Falle eines Brandes für die Feuerwehr, haben wir uns nachmittags im Kinderhaus getroffen und einen „normalen Morgen“ nachgespielt. Als das Kommando kam – ES BRENNT – sind wir mit allen Kindern draußen zu unserem Sammelpunkt am blauen Häuschen gegangen. Dort wurde die Anwesenheit geprüft und Entwarnung geben- alle haben es raus geschafft. Ein paar mutige Kinder haben sich sogar getraut, sich aus dem Fenster aus dem Musikzimmer „retten“ zu lassen.

Die Feuerwehr suchte währenddessen das Kinderhaus ab, um sicher zu gehen, dass alle Kinder und Erzieher/innen draußen waren.

Als Highlight hatten die Kinder danach nochmal ausreichend die Möglichkeit, in Begleitung der Feuerwehrmänner, sich die Feuerwehrautos und die ganzen Werkzeuge darin einmal genauer anzusehen.  Das Martinshorn und die Sirenen durften natürlich als Abschluss an solch einen aufregenden Tag auch nicht fehlen.

Verein FINK hat spätsommerliche Biotoppflegemaßnahmen rund um die Loreley durchgeführt

in VG Loreley
Verein FINK hat spätsommerlichen Biotoppflegemaßnahmen rund um die Loreley durchgeführt

BORNICH An vier Arbeitseinsätzen mit jeweils bis zu 12 Teilnehmern konnte die FörderInitiative Natur- und Kulturlandschaft Loreley/Mittelrhein e. V., FINK, wertvolle Biotope im Gebiet der Loreley pflegen. Weiterlesen

Lauter Beifall für Luthers Worte in Worms – Reformationsspiel in Bornich und Holzhausen

in VG Loreley/VG Nastätten
Sehr stimmungsvoll war die Freilichtaufführung von Dekanin Renate Weigels Reformationsspiel in Holzhausen, das wie schon morgens in Bornich an Luthers standhaften Auftritt während des Reichstags in Worms vor 500 Jahren erinnerte. Fotos: Matern

BORNICH/HOLZHAUSENHier stehe ich. Ich kann nicht anders.“ 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther mit diesen Worten seine Kritik an den Zuständen in der katholischen  Kirche vor dem Kaiser noch einmal bekräftigte anstatt sie zu widerrufen. Die Geschehnisse auf dem Reichstag zu Worms animierten die Dekanin des evangelischen Dekanats Nassauer Land Renate Weigel zu einer szenischen Erinnerung an dieses folgenschwere Bekenntnis des Mönches. Morgens in der Bornicher Kirche sowie abends im Freien vor dem Gemeindehaus in Holzhausen fand sie engagierte Darsteller, die ihr Schauspiel aufführten.

Zum Reformationsfest lieferte Dekanin Weigel mit Darstellern anschauliche Gottesdienste in Bornich und Holzhausen

Weiterlesen

Reformationsspiel in Holzhausen erinnert an Luthers Standhaftigkeit in Worms vor 500 Jahren

in VG Nastätten
Schon 2020 wurde in Holzhausen mit einem Spiel an die Reformation erinnert. Das Bekenntnis zu Luthers Thesen vor dem deutschen Kaiser während des Reichstags zu Worms vor genau 500 Jahren steht in diesem Jahr im Mittelpunkt

HOLZHAUSEN Vor vier Jahren, als sich Luthers Publikation seiner 95 Thesen zum 500. Mal jährte, war der 31. Oktober ausnahmsweise nicht nur in ostdeutschen Bundesländern, sondern sogar bundesweit zum arbeitsfreien Feiertag erklärt worden.

In diesem Jahr fällt der evangelische Gedenktag auf einen Sonntag, an dem die Kirchengemeinden im evangelischen Dekanat Nassauer Land an die Bedeutung der Reformation erinnern. Auch 2021 gibt es ein genau 500 Jahre zurückliegendes Ereignis: Luthers lebensgefährliches Bekenntnis zu seinen Thesen, die er nicht widerrief, sondern mit dem berühmten Satz unterstrich: „Hier stehe ich und kann nicht anders“. Weiterlesen

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien an Verkehrsschild

in Blaulicht/VG Loreley
Sachbeschädigung durch Farbschmierereien an Verkehrsschild

BORNICH (ots) Im Laufe der letzten Woche von Mittwoch, dem 06.10.2021 bis Sonntag, den 10.10.2021, kam es in der Straße ‘Am Spieß’ an einem Verkehrsschild zu Farbschmiereien, sodass es nicht mehr zu erkennen war.

Im September kam es bereits schon einmal zu einer solchen Sachbeschädigung am gleichen Verkehrsschild. Wer sachdienliche Angaben zum Sachverhalt oder Hinweise auf den/die unbekannten Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion St. Goarshausen unter der Rufnummer 06771 9327-0 zu melden.

Bornicher Pfarrgarten in blühenden Begegnungsort verwandelt

in VG Loreley
Bornicher Pfarrgarten in blühenden Begegnungsort verwandelt (Foto: Dekanat Nassauer Land)

BORNICH Verwildert und verwuchert sah er aus, der Pfarrgarten von Bornich. Doch jetzt erstrahlt die Fläche hinter dem Pfarrhaus in wahrhaft neuer Blüte. Zu verdanken ist das nicht nur den beauftragten Fachfirmen, sondern auch dem beherzten Anpacken vieler Bornicher, die Corona nutzten, die Anlage auf Vordermann zu bringen. Sie alle hatte der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde zu einem Helferfest in die neue grüne Begegnungsstätte eingeladen. Weiterlesen

Kita in Bornich wird modernisiert

in Schulen/VG Loreley
Foto: Beim Ortstermin mit Ortsbürgermeisterin Karin Kristja und Planer Klaus Opel überreicht Landrat Frank Puchtler den Förderbescheid an Sandra Henrizi von der Kita in Bornich

BORNICH In der evangelischen Kindertagesstätte in Bornich werden verschiedene Modernisierungsmaßnahmen umgesetzt. Im Detail stehen Maßnahmen zur energetischen Sanierung wie die Außenfassade mit Dämmung, Putz und Anstrich sowie der Austausch von Türen und Fenster an.

Im Rahmen eines Termins vor Ort informierte sich Landrat Frank Puchtler mit Ortsbür-germeisterin Karin Kristja bei dem Planer Klaus Opel und Sandra Henrizi als Vertretung der Kita-Leitung über die baulichen Maßnahmen. Aus den Mitteln der Rhein-Lahn-Kitaförderung übergab der Landrat einen Förderbescheid in Höhe von 76 800 Euro für die vom Träger beabsichtigten Maßnahmen.

1. Online-Sektprobe der Loreleywinzer aus Bornich

in VG Loreley
1. Online-Sektprobe der Loreleywinzer aus Bornich

BORNICH Zu einer Online-Sektprobe am Samstag 12. Juni 2021 , 19.00 Uhr laden die Loreleywinzer gemeinsam mit der Mittelrheinweinkönigin Marie Dillenburger aus Bornich und dem Zauberer Daniel de Groot ein. Fachlich versiert, charmant und von den Produkten begeistert wird Mittelrheinweinkönigin Marie 3 Erzeugnisse der Winzergenossenschaft  Loreley Riesling Winzersekt trocken und brut ausgezeichnet mit der goldenen Kammerpreismünze  und neu im Sortiment den Loreley Riesling Secco  vorstellen.

Motto: Sekt verzaubert

Die Moderation wird zauberhaft untermalt mit magischen Momenten, Comedy, Zauberei und einer erfrischenden Situationskomik des Zauberers Daniel de Groot, der zur Online-Sektprobe nach Bornich kommt. Wer also gerne bei der Online-Sektprobe dabei sein will melde sich bei der WG Loreley 06771 /2142 Mo. – Fr. 10.00 -12.00 oder Handy 0160 93112503 Mail: info@winzergenossenschaft-bornich.de

Das Sekt-Proben-Paket enthält: 2 Fl. Loreley Riesling Winzersekt trocken und brut 0,75 ltr., 1 Fl. Loreley Riesling Secco 0,75 ltr., Zusätzlich 2 Sektgläser, Infomaterial und Autogrammkarten zum Preis von 44,00 € bei Abholung (bis Samstag 12.6.21 ), bei Postversand 49,00 € (Bestellung bis 2.6.21).

Der Zugang für die Zoom-Online-Sektprobe wird rechtzeitig mitgeteilt. Lassen Sie sich von unserer Mittelrheinweinkönigin, dem Zauberer und den Produkten der Loreleywinzer verzaubern.

Große Schritte vom Pfarrgarten zum Park!

in VG Loreley
Große Schritte vom Pfarrgarten zum Park!

BORNICH Die Spazierwege und die Gartenbeete im Pfarrgarten sind angelegt, die Sträucher und Stauden sind eingepflanzt. Das Setzen von Bäumen muss bis zum Herbst warten, damit diese auch sicher anwachsen werden. Schon jetzt kann man von der Kauber Straße aus sehen, wie alles zur Freude und zum Nutzen aller Bornicher und Gäste werden soll.

Nach den aktuellen Pflanzaktionen suchen und bitten wir ehrenamtliche Helfer, die etwa einmal alle vier Wochen sich am Wässern der Pflanzen beteiligen.

Das Wasser aus dem Brunnen des Gartens wird elektrisch an zwei Zapfsäulen im Garten gepumpt. Hier werden Gartenschlauch und Gießstab angeschlossen. Etwa alle zwei Tage sollen die Pflanzen in der Anwachsphase mit dem notwendigen Nass versorgt werden.

Im Team werden sich die Aufgaben auf viele Schultern verteilen. Interessierte und Helfer werden gebeten, sich bei Dieter Zorbach, Tel. 339 oder im Gemeindebüro, Pfarrhaus bei Ulrike Schmidt, Tel. 7332 zu melden. Eine Einweisung in die Vorgehensweise wird gegeben.

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier