B’90/Die Grünen KV Rhein-Lahn: Keine Wahlempfehlung zur Landratswahl

B’90/Die Grünen Kreisverband Rhein-Lahn: “Keine Wahlempfehlung zur Landratswahl”

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Der Kreisvorstand und die Sprechenden der Kreistagsfraktion sind sich einig: Wir geben keine Wahlempfehlung für die Landratswahl für einen der beiden Kandidierenden ab.
Mit beiden Kandidierenden, Jörg Denninghoff (SPD) und Udo Rau (CDU/FWG), haben wir sehr konstruktive, sachliche und angenehme Gespräche führen können. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei beiden dafür ausdrücklich noch einmal bedanken. Aber neben Übereinstimmungen haben wir auch Differenzen festgestellt, insbesondere in den Bereichen Arten-, Natur- und Klimaschutz, aber auch im Bereich Gleichberechtigung oder Soziales.

Anzeige

Keiner von beiden hat uns davon überzeugen können, dass er eine Vision für den Rhein-Lahn-Kreis hat, für die er brennt und weswegen wir ihn unterstützen sollten. Die Bündnisgrünen im Kreis verstehen den Rhein-Lahn-Kreis nicht nur als ein zu verwaltendes Gebiet, mit einer Verwaltung die geführt werden muss. Wir verstehen ihn als ein Gebiet, für das wir eine Grüne Vision entwickelt haben, an deren Umsetzung wir in den kommunalen Räten gemeinsam arbeiten. Der Rhein-Lahn-Kreis hat drei UNESCO-Weltkulturerbe (Bad Ems, Limes, Oberes Mittelrheintal) und den Naturpark Nassau. Diese Ballung an Besonderheiten machen den Rhein-Lahn-Kreis aus und bieten so viel mehr Gestaltungsraum als reine Verwaltung.

Anzeige

Auch bei den knappen Finanzen in den nächsten Jahren lassen sich Projekte im Arten- und Naturschutz durchführen, können weitere Maßnahmen für den Klimaschutz geplant und gestaltet werden. Bedauert haben wir auch, dass beide Kandidierende und ihre Parteien erst sehr spät Kontakt zu uns aufgenommen haben. Gerne hätten wir schon früher über eine mögliche gemeinsame Vision für den Rhein-Lahn-Kreis gesprochen. Aber auch wenn wir keine Wahlempfehlung aussprechen können, glauben wir dennoch, das mit beiden Kandidierenden zukünftig und weiterhin eine konstruktive Zusammenarbeit für den Rhein-Lahn-Kreis nicht nur möglich, sondern auch wünschenswert ist.

Für den Kreisvorstand und die Sprechenden der Kreistagsfraktion Dr. Stephanie Bräuer, Mike Gaertner, Simone Hobrecht, Thomas Kohl und Dr. Kristin Kosche Carsten Jansing und Jutta Niel (Pressemitteilung: Bündinis 90/Die Grünem Rhein Kreisverband Rhein-Lahn)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*