Solidarität

Bad Emser Goethe-Gymnasium zeigt Solidarität mit der Ukraine

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Bad Emser Goethe-Gymnasium zeigt Solidarität mit der Ukraine

BAD EMS Nicht nur im Foyer des Goethe-Gymnasiums, sondern auch die Spendenaktionen sowie die Hilfsgüter-Sammlung, die am 6.4. für alle Geflüchteten Schulsachen, Hygieneartikel und vieles mehr zur Verfügung stellt, ist Ausdruck des tief empfundenen Mitgefühls, aber auch des großen Engagements, um das Gesicht der Welt zu verändern.

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, …“ – Das „Goethe“ zeigt Solidarität mit der Ukraine

Der Autor Stefan Zweig hat das, was im Kleinen geschieht, mit Blick auf das Große beschrieben: „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Auch die Schulgemeinschaft des Goethe-Gymnasiums möchte viele kleine Schritte gehen und lädt alle dazu ein, mitzuhelfen, das Gesicht der Welt zu verändern. (Text und Bild: Goethe-Gymnasium Bad Ems).

Anzeige

Ortsgemeinde Nievern spendet 1000,00 € für Flutopfer im Ahrtal

in VG Bad Ems-Nassau
Ortsgemeinde Nievern spendet 1000,00 € für Flutopfer im Ahrtal (Foto: Hermann Traub, Pixabay)

NIEVERN Die Geschehnisse um und vor allem die Folgen der Flutkatastrophe im Ahrtal berühren uns auch Wochen nach dem Ereignis noch alle sehr.

Zeichen der Solidarität in der kommunalen Familie

Die Bilder der Zerstörung, der Verlust von Hab und Gut sowie das unfassbare, menschliche Leid lösen nach wie vor eine große Betroffenheit aus. Andererseits nehmen wir mit großem Respekt den Mut und die Entschlossenheit der Menschen im Ahrtal zur Kenntnis, ihre Heimat wieder aufzubauen. Aber auch die Welle der Hilfsbereitschaft, die aus den umliegenden Regionen, aus allen Teilen Deutschlands, ja sogar aus den europäischen Nachbarländern dem Landkreis Ahrweiler zu Teil wird.

Wie berichtet, zeigt sich auch die kommunale Familie solidarisch und hat sich auf der Ebene der Verbandsgemeinden des Rhein-Lahn-Kreises entschlossen, die Verbandsgemeinde Adenau darin zu unterstützen, mit ihrem Hilfsprojekt einer Bürgerstiftung den besonders betroffenen Menschen ihres Zuständigkeitsbereiches unbürokratisch und zielgerichtet zu helfen.

So bedurfte es in der letzten Ratssitzung keine lange Diskussion, dass sich auch die Ortsgemeinde Nievern – trotz knapper Kassen – an diesem Projekt beteiligt und mit einem Betrag in Höhe von 1000,00 € ihre Solidarität mit den Gemeinden und vor allem mit den betroffenen Menschen im Ahrtal deutlich machen möchte. Dies umso mehr, weil nach meteorologischen Erkenntnissen die Wassermassen des 16. Juli 2021 auch das Lahntal hätten treffen können  (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern).

Anzeige

Nastättens Verbandsbürgermeister ruft die Menschen zur Solidarität auf

in VG Nastätten

NASTÄTTEN Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Blauen Ländchen,  die Bilder der Flutkatastrophen in der Eifel und in anderen Teilen unseres Landes haben uns alle mehr als erschüttert. Umso mehr bin ich sehr dankbar und stolz über die riesige Solidarität und Hilfsbereitschaft in Deutschland, in Rheinland-Pfalz und auch ganz besonders bei uns im Blauen Ländchen. Gerade in dieser Notsituation zeigt unsere Gesellschaft, dass sie zusammenhält und niemand mit seinem Leid alleine sein muss.

Ich habe am Tag nach der schrecklichen Flut in der Eifel eine Hilfspartnerschaft mit der stark betroffenen Verbandsgemeinde Adenau begründet.

Meine herzliche Bitte:  Seien Sie auch weiterhin solidarisch und helfen Sie nach ihren persönlichen und individuellen Möglichkeiten. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

1. Finanzielle Hilfe

Hierzu gibt es in der Verbandsgemeinde Adenau den „Bürgerfonds“. Dort werden alle eingehenden Spenden verbucht und vor Ort zielgerichtet, unbürokratisch und schnell den unverschuldet in Not geratenen Menschen zur Verfügung gestellt.

2. Persönliche Hilfe im Hochwassergebiet

Hierzu hat die Verbandsgemeinde Adenau eine Internetseite eingerichtet. Dort können Sie sich für ganz unterschiedliche Hilfsmöglichkeiten melden und registrieren. Die Seite mit Informationen und der Meldeplattform erreichen Sie unter www.hochwasseradenau.de.

Jede Hilfe und jedes Hilfsangebot wird gerne erfasst. BITTE NICHT AUF EIGENE FAUST INS KATASTROPHENGEBIET REISEN! Herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Hilfsbereitschaft. Ihr Jens Güllering (Verbandsbürgermeister Nastätten)

Anzeige

Spendenübergabe nach Wohnhausbrand

in VG Nastätten
Spendenübergabe nach dem Wohnhausbrand in Nastätten

NASTÄTTEN Nach dem Wohnhausbrand Ende Oktober in Nastätten hatten Stadtbürgermeister Marco Ludwig und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jens Güllering zu Spenden aufgerufen.

Große Solidarität im Blauen Ländchen

Der alleinstehende Hausbewohner hatte bei dem Brand sein gesamtes Hab und Gut verloren.

Nun konnten die beiden Bürgermeister eine stolze Summe von 5.805 € übergeben. Der Betrag wird insbesondere für die Neueinrichtung der Wohnung und die Ersatzbeschaffung von persönlichen und dringend benötigten Gegenständen eingesetzt.

Es ist toll, wie groß die Hilfsbereitschaft und Solidarität der Menschen ist“, so die beiden Bürgermeister. Ebenso dankbar zeigte sich der Geschädigte bei der symbolischen Spendenübergabe.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier