Schnelltest

Mobiles Testteam kommt nach Bad Ems

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Mobiles Testteam kommt nach Bad Ems

BAD EMS Um eine weitere Anlaufstelle zu bieten hat das Deutsche Rote Kreuz im Rhein-Lahn-Kreis nun ein „Mobiles Testteam“ im Einsatz. Am kommenden Mittwoch und Donnerstag kommt dieses an die Sporthalle auf der Insel Silberau in Bad Ems.

Seit dem 8. März diesen Jahres hat jeder prinzipiell Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche. Alle sind aufgerufen von diesem Angebot Gebrauch zu machen und so die Pandemie durch das Coronavirus einzudämmen.

Weiterlesen

Bad Emser Schnelltestzentrum kommt

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Sie sind die Köpfe hinter dem Schnelltestzentrum in Bad Ems: von links: Bernd Geppert, Oliver Krügel, Uwe Bruchhäuser, Carsten Reifert, Thorsten Massenkeil

BAD EMS Die Planungen zum Bad Emser Schnelltestzentrum laufen auf Hochtouren. In der Nachbarstadt Nassau können sich die Menschen  im MVZ bereits seit zwei Wochen testen lassen. Doch warum wurde in der Kurstadt kein solche Möglichkeit geboten?

Die Verbandsgemeinde und Stadt waren im Gespräch mit der Hausarztpraxis Dres, Schwab, Simons & Kollegen welche bereits die Aufgaben der Corona Ambulanz übernommen hatten. Die Lösung wäre naheliegend gewesen doch zwischenzeitlich sagten die Mediziner wegen nachvollziehbaren logistischen Gründen ab.

Somit musste eine andere Lösung gefunden werden. “Möglich wäre der Aufbau im alten Rathaus gewesen” ,teilte der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel mit. Doch die wirklich zündende Idee fand der Wehrführer Carsten Reiferts.  Ein Drive In soll es werden.  Die Verbandsgemeinde Nastätten hat mit dieser Möglichkeit bereits gute Erfahrungen gemacht (Der BEN Kurier berichtete: //ben-kurier.de/2021/03/16/schnelltestzentrum-in-nastaetten-ist-eroeffnet ).

Entstehen soll das Schnelltestzentrum unter der Leitung des Wehrführers Carsten Reiferts in der Wagenbauerhalle des Bartolomäusmarktvereins. “Das Testzentrum wird mit dem ÖPNV für Jedermann gut erreichbar sein. Auch die Fußgänger werden wir berücksichtigen. Dazu wird es Konzepte geben” ,führt der Stadtbürgermeister Oliver Krügel aus.

Und wie wird das in der Praxis aussehen? Ganz einfach. Mit dem Auto fahren die Testpersonen einen Parcours entlang, wo sie sich mit ihrem Ausweisdokumenten registrieren können. Im Anschluss erfolgt der Schnelltest in einem ausgewiesenen Wartebereich außerhalb der Wagenbauhalle. Und dann? Jetzt heißt es 15 Minuten auf das Ergebnis warten. Aussteigen? Das braucht niemand. Mehr Komfort und Sicherheit für alle Beteiligten sind kaum möglich.

Dieses Vorhaben begrüßt und unterstützt auch der Verbandsbürgermeister Uwe Bruchäuser. Wann es losgehen wird? Ein wenig Geduld werden wir noch aufbringen müssen.  Zwar wurden die benötigten Schnelltest bereits bestellt aber diese werden vom Land nicht mehr versendet sondern müssen in Mainz abgeholt werden. Unklar ist auch, ob der regelmäßige Nachschub zeitnah gewährleistet werden kann.

Wann es losgehen wird? “Ich hoffe nach Ostern” ,zeigt sich der Kurstädter Stadtchef zuversichtlich. Die Testungen werden im Ehrenamt von der freiwilligen Feuerwehr übernommen. Unterstützt werden diese von städtischen Bauhof. Applaus.  Selbst in den Feierabendstunden soll das Testzentrum geöffnet haben.

BeachClub öffnet eigenes Gastro-Testzentrum

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Beachclub Fachbach öffnet Donnerstag seine Pforten - mit eigenen TESTzentrum

FACHBACHWenn wir uns auf Antworten und Hilfen seitens der Behörden verlassen würden, von der Regierung ganz zu schweigen, dann wären wir verlassen!“, spricht der Betreiber  des Fachbacher Camping & Beachclub vielen Gastronomen aus der Seele. Am Donnerstag, den 25. März um 16 Uhr möchten Oliver und Jessica Schupp den überregional beliebten Treff eröffnen.

Doch ganz so einfach ist das nicht denn von den Gästen wird ein maximal 24 Stunden alter negativer Corona-Test verlangt. Und genau dieses schreckt so manchen Gast ab. Zwar werden kommunale Schnelltestzentren ausgebaut doch diese reichen bei weitem nicht aus. Zumal…. Was bedeutet Schnelltest? Ohne vorherige Terminvereinbarung geht in den meisten Zentren nichts. Da bekommt das Wort Schnelltest eine völlig neue Bedeutung.

Und wieder geht er voran – Der Beachclub in Fachbach zeigt Alternativen für die Branche auf

Wir sind Unternehmer, und als solche verlassen wir uns eben jetzt nicht mehr auf die Politik und Verwaltung, sondern nehmen das Zepter selbst in die Hand“, führt Oliver Schupp aus. Und das junge Paar hat sich was einfallen lassen. Der Beachclub eröffnet sein eigenes Testzentrum direkt auf dem betriebseigenen Gelände. Dazu wurde einer der vorhandenen Tiny-Häuser zum GastroTESTzentrum umgestaltet. 

Solange die Politik nicht in der Lage ist, ihre eigenen Forderungen mit durchdachten Konzepten umzusetzen, müssen wir Unternehmer eben selbst etwas tun, wenn wir überleben wollen

Und wie man bereits am einmaligen Fachbacher Autoweihnachtsmarkt feststellen durfte, mangelt es den Betreibern nicht an engagierten Freunden, die das Projekt unterstützen. Befreundete Arzthelferinnen und weitergehend geschulte Kräfte werden die Tests durchführen. Den Gästen wird im Anschluss das Ergebnis des Tests in einem Bescheid ausgestellt. Und was das alles wieder kostet? Nichts. Rein gar nichts.

Mit diesen kostenfreien Überprüfungen dürfen die Gäste am reservierten Tisch Platz nehmen und schöne Stunden genießen. “

Solange die Politik nicht in der Lage ist, ihre eigenen Forderungen mit durchdachten Konzepten umzusetzen, müssen wir Unternehmer eben selbst etwas tun, wenn wir überleben wollen. Traurig, aber wahr! Wie im letzten Sommer werden wir auch dieses Mal beweisen, dass die Gastronomie sicher und kein Pandemietreiber ist. Nach den bekannten Maßnahmen „Kontakterfassung“, „Hygiene“ und „Abstand“ kommt nun also auch noch der Test dazu. Die Politik muss endlich begreifen, dass wir Gastronomen nicht das Problem sind, sondern Teil der Lösung sein könnten. Man muss uns dafür aber auch lassen – und unterstützen.” 

Und mit dieser Ansicht steht der Gastronom nicht alleine da. So einige Restaurantbetreiber und Hoteliers warten noch auf zugesagte Zahlungen oder erhielten nur Teilabschläge. Gerade diese Branche fühlt sich vom Staat alleine gelassen.

So kann es funktionieren – Die engagierten Betreiber des Beachclub in Fach machen es vor

Auch die Luca App wäre sicherlich ein gutes ergänzendes Mittel für die Sicherheit in der Gastronomie gewesen. Laut unseren Informationen gab es beim Kreis eine Anfrage doch diese wurde abgelehnt mit dem Hinweis, dass man genügend Mitarbeiter in den Gesundheitsämtern hätte um eine Kontaktverfolgung durchzuführen (Der Ben-Kurier berichtete: //ben-kurier.de/2021/03/23/harter-lockdown-zu-ostern). Das war ein Trugschluss. Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer führt die App in Kürze ein. Gut so!

Wir brauchen einen Weg, der unsere Branche nicht immer weiter an die Grenze des Ruins treibt!

Der Fachbacher Beachclub startet zunächst bis zum Wochenende denn bereits in der kommenden Woche gibt es den erneuten Zwangsurlaub durch den verschriebenen Oster-Lockdown.

Das Fachbacher Betreiberpaar möchte mit dieser guten Aktion einen gangbaren Ausweg für die gebeutelte Tourismus-, Gastronomie- und Beherbergungsbranche aufzeigen. Oliver Schupp beschreibt es mit seinen eindringlichen Worten sehr deutlich: ” Wir brauchen einen Weg, der unsere Branche nicht immer weiter an die Grenze des Ruins treibt!!! Denn wenn die Politik diese Tests von uns fordert, dann muss sie auch dafür Sorge tragen, dass wir diese Tests kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen! Was sollen wir denn noch alles auf unsere Kosten übernehmen? Wir sind Gastronomen und nicht die Erfüllungsgehilfen einer scheinbar planlosen Regierung!

Zu glauben, dass es ohne solcher mutiger Gastronomen zu Veränderungen kommen würde, ist illusorisch.  Die Lage der Branche ist verheerend. Die Planungen des Beachclubs sind bis ins letzte Detail durchdacht.

Unter der Rufnummer 02603-9369390 können interessierte Gäste einen Tisch für maximal fünf Personen aus zwei Haushalten reservieren (Do-So). Sollten die Gäste keinen aktuellen negativen Coronatest vorweisen können, sollten diese 15 Minuten vor der Reservierung vor Ort sein um sich kostenlos testen zu lassen. Bei einem negativen Testergebnis erhalten die Gäste eine sechs Stunden lang gültige Bescheinigung, mit der sie das Restaurant betreten dürfen. Einmal wöchentlich ist die kostenlose Überprüfung eines Gastes möglich (Testzeiten: Do. & Fr. 15:45 – 18 Uhr, Sa. 11:45 – 17 Uhr).

Im Beachclub gelten selbstverständlich die aktuellen AHA Regeln. Das Engagement des Berteieberpaares wird die ganze Branche begrüßen. Es setzt ein sehr wichtiges Zeichen für alle betroffenen Branchen. Nicht den Mut verlieren und etwas riskieren. Der BEN-Kurier wünscht dem Beachclub viel Erfolg!

Ohne Termin – Kein Schnelltest

in Gesundheit/Lahnstein
In der Lahnsteiner Stadthalle werden nur nach Terminvereinbarung Schnelltests durchgeführt. (Foto: Eva Dreiser/Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Im Kommunalen Schnelltestzentrum Lahnstein in der Stadthalle am Salhofplatz kann man sich von Montag bis Freitag in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr einmal wöchentlich mit einem PoC-Antigen Schnelltest auf Covid-19 testen lassen.

Nur symptomfreie Personen werden in der Stadthalle getestet

Hierzu ist im Vorfeld unbedingt eine Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02621 914-170 notwendig. Eine spontane Testung ohne Termin ist nicht möglich. Weiterlesen

ADD erlaubt Schnelltests an Realschule plus

in Schulen/VG Aar-Einrich
ADD erlaubt Schnelltests an der Realschule plus in Katzenelnbogen

KATZENELNBOGEN Wir spielen mit dem Leben und der Zukunft unserer Kinder russisches Roulette? Zu drastisch? Keineswegs. Denn die Stimmen in der Gesellschaft werden immer lauter, dass die Öffnung der Schulen ohne Schnelltests an den Lernenden niemals hätte stattfinden dürfen.

Und genau dieses wollte die engagierte Realschule plus & Fachoberschule Einrich in Katzenelnbogen ändern. „Die Sicherheit sowie Gesundheit der Lehrer und Schüler sowie deren Familien muss oberste Priorität haben“, monierte der Schulleiter Rüdiger Klotz.

Und damit hat er nicht unrecht. Seine Rechnung ist plausibel. „Ein Lehrer, der sechs Stunden in vielen Lerngruppen unterrichtet, kommt auf etwa 100 Kontakte am Tag“, führte der Schulleiter aus. Vermutlich haben selbst Altenpfleger oder Polizeibeamte weniger persönliche Berührungspunkte im täglichen Arbeitsgeschehen. Dennoch standen Lehrkräfte bis Anfang März überhaupt nicht auf der Prioritätenliste der bundesdeutschen Impfstrategie. Welche Ignoranz!

Die Realschule im Einrich erarbeitet Konzept mit hiesigen Apotheker

Die Realschule im Einrich ergriff Eigeninitiative. Mit einem hiesigen Apotheker wurden wöchentliche Schnelltests an den Lehrkräften vereinbart und in der Lehranstalt durchgeführt. Aber dieses konnte nur ein Anfang sein, denn die Schüler wurden noch immer nicht überprüft.

Unsere Schüler sind sehr diszipliniert und halten sich vorbildlich an die Corona-Schutzmaßnahmen bzw. Verordnungen. Trotzdem dürfen wir eines nicht vergessen: Es sind Kinder. Garantieren, dass der Abstand immer eingehalten wird, kann keiner“, stellt Rüdiger Klotz fest.

Und dieses ist nicht von der Hand zu weisen. Bereits der Schulweg im ÖPNV birgt Risiken. Nicht immer können Sicherheitsabstände gewährleistet werden.

Ich habe daraufhin reagiert und fragte beim örtlichen Apotheker an, ob dieser auch bei den Schülern Schnelltests wöchentlich durchführen kann. Das wurde bestätigt.“ Eine spontane Umfrage der Eltern ergab, dass mehr als die Hälfte das Projekt Schnelltestung unterstützen. Im Laufe der Zeit wären es vermutlich deutlich mehr geworden.

Doch es sollte anders kommen. Aus einem Zeitungsbericht der Rhein-Zeitung ging hervor, dass eine Landrätin im Kreis Bad Kreuznach, Schnelltests an Schulen durchführen lassen wollte. Dieses wurde ihr von der Landesregierung untersagt.

Wenn schon einer Landrätin die eigenverantwortliche Corona – Schnelltestung an den Schulen verboten wird, wer wird dann unserer kleinen Schule bzw. Gemeinde dieses erlauben wollen?“, stellte der Schulleiter verständnislos fest.

Landtagsabgeordneter Denninghoff versucht zu helfen

Der BEN Kurier fragte beim SPD Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff an, wie er diese Situation einschätzt. „Leider fragte keiner bei mir an. Ich musste aus der Zeitung von den Vorgängen erfahren. Das ist sehr bedauerlich. Meines Wissens nach, ist seitens der Realschule plus kein Konzept für die Schnelltestung bei der zuständigen ADD (Aufsichts- & Dienstleistungsdirektion) eingereicht worden. Ich werde trotzdem einmal schauen, was ich tun kann“, teilte der Landtagsabgeordnete mit.

Und er scheint in kürzester Zeit einiges bewirkt zu haben. Denn nur wenige Stunden nach dem Gespräch, meldete sich die ADD telefonisch beim Schulleiter der Realschule im Einrich mit einer positiven Nachricht. Testungen an der Realschule plus in Katzenelnbogen sind ab sofort möglich: Ein Erfolg für das große Engagement des Schulleiters zugunsten der Sicherheit sowie Gesundheit der Schulgemeinschaft und deren Familien.

Unklar ist jedoch noch, wie sich das im Einzelnen gestalten soll. Der Schulleiter arbeitet mit der hiesigen Apotheke zurzeit an einem Konzept. Wir hoffen, dass im Sinne aller Beteiligten schnellstens und unbürokratisch eine Lösung gefunden wird. Der BEN Kurier bleibt an der Sache dran.

Schnelltestzentrum in Nastätten ist eröffnet

in Gesundheit/VG Nastätten
Großer Andrang beim Probelauf am vergangenen Samstag. Alle Besucher fahren mit ihrem Auto durch einen Parcours, werden dann am Testfenster (Schwimmbadgebäude) abgestrichen und warten anschließend im Auto auf das Ergebnis

NASTÄTTEN Die Verbandsgemeinde Nastätten betreibt seit dem 14. März ein kommunales Schnelltestzentrum am Waldschwimmbad in Nastätten.

Mit diesem Testzentrum leisten wir unseren Beitrag zum Umsetzung der Schnellteststrategie des Bundes“, so Bürgermeister Jens Güllering. Nach der Testverordnung können sich alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich kostenfrei und anlasslos testen lassen. Mit der Umsetzung wurden neben Arztpraxen und Apotheken auch die Kommunen beauftragt. Weiterlesen

Lahnsteiner Schnelltestzentrum nahm Betrieb auf

in Gesundheit/Lahnstein
Schnelltests für alle in Lahnstein (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Das Kommunale Schnelltestzentrum Lahnstein hat in der Stadthalle seinen Betrieb aufgenommen. Von Montag bis Freitag haben die Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit, sich einem kostenlosen Schnelltest zu unterziehen. Im Vorfeld ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02621 914-170 erforderlich. Ohne Termin können keine Testungen erfolgen.

Die Tests werden von geschultem Personal durchgeführt. Über das Ergebnis erhalten die getesteten Personen eine Bescheinigung.

Dank der tatkräftigen Unterstützung von DRK, der DLRG und zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern ist es uns gelungen, binnen weniger Tage ein entsprechendes Angebot zu schaffen und das Testzentrum aufzubauen. Hierfür möchte ich bei den Beteiligten ausdrücklich bedanken“, so Oberbürgermeister Peter Labonte, der stolz auf das Engagement der dort tätigen Kräfte ist.

Weitere Testmöglichkeiten gibt es in Lahnstein in der Lahn-Apotheke (Tel.: 02621 922115, der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Lutterbeck u. Paolazzi (Tel.: 02621 40055) u. der Praxis Dr. Julis Kremer-König (Tel.: 02621 4808). Bei dem Betrieb des Testzentrums wird die Stadt Lahnstein von dem DRK Ortsverein Lahnstein, der DLRG Ortsgruppe sowie zahlreichen freiwilligen Helfern unterstützt.

Corona-Schnelltesteinrichtung im Aufbau

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
KS mediacal group in Nassau wird Corona-Schnelltesteinrichtung für die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

NASSAU In der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau befindet sich die Einrichtung eines Schnelltestzentrums am ehemaligen Marienkrankenhaus in Nassau, Neuzebachweg 2, dem jetzigen ks-medical-Center, im Aufbau.

Eine Inbetriebnahme u.a. mit dem Einsatz Freiwilliger aus dem Kreise der Feuerwehren plant die Verbandsgemeinde voraussichtlich zum 15.03.2021. Die Öffnungszeiten werden montags bis freitags von 17 – 20 Uhr sein.

Ferner ist nicht auszuschließen, dass ortsansässige Apotheken und Arztpraxen Schnelltests anbieten werden.

Sobald weitere Infos hierzu vorliegen, werden diese u.a. auf der Homepage der Verbandsgemeinde www.vgben.de bekannt gegeben.

Kommunales Schnelltestzentrum in Nastätten

in Gesundheit/VG Nastätten
Kommunales Schnelltestzentrum in Nastätten

NASTÄTTEN In der Verbandsgemeinde Nastätten wird es für die Menschen zwei zentrale Anlaufstellen zur Schnelltestung geben. Neben der Corona-Praxis in Gemmerich, wird die Verbandsgemeinde in Kooperation mit Freiwilligen Mitarbeiter/innen aus Apotheken und Arztpraxen aus der Verbandsgemeinde, dem DRK Ortsverband Nastätten, weiteren Freiwilligen und der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde ein kommunales Testzentrum betreiben.

Das Testzentrum wird ab Sonntag, 14. März betrieben. Standort ist am Waldschwimmbad Nastätten (Am Schwall, 56355 Nastätten). Das Testzentrum ist sonntags, dienstags und freitags von 17 Uhr bis ca. 19:30 Uhr geöffnet. Eine Terminvergabe ist zunächst nicht vorgesehen.

Mit den beiden Testzentren im Gebiet der Verbandsgemeinde Nastätten gibt es ein sehr gutes und sich gegenseitig ergänzendes Netz zur Testung für die Bevölkerung. Für alle Testzentren gilt: Wer Symptome hat, soll bitte einen Arzt oder die Corona-Praxis kontaktieren und nicht erst in ein Testzentrum gehen.

Wer zum Testzentrum kommt, muss seinen Personalausweis mitbringen.

Loreley richtet Schnelltestzentrum ein

in Gesundheit/VG Loreley
Testen für Alle: Verbandsgemeinde Loreley richtet Schnelltestzentrum in Bornich ein – weitere Möglichkeit in Kamp-Bornhofen

BORNICHTesten für Alle“ lautet die lapidare Idee der Bundesregierung. Dahinter stecken in der Praxis sehr kurzfristige Informationen, viel Organisation von Seiten des Wehrleiters Jörg Preißmann gemeinsam mit Bürgermeister Mike Weiland, Schulungen und Impfungen von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten, die sich freiwillig in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger stellen und Gemeinden, die dankenswerter Weise bereit sind, Bürgerhäuser und Einrichtungen bereitzustellen.

„Gerne kommen wir der Bitte der rheinland-pfälzischen Landesregierung nach und leisten als Verbandsgemeinde Loreley unseren Beitrag“, sind sich Weiland und Preißmann einig. So wird nun zunächst das „Schnelltestzentrum Loreley“ im Sport- und Gemeindezentrum, Am Sportplatz 3, Bornich, eingerichtet. Weiterlesen

Gehe zu Start