Rhein

Hochwasser an Rhein und Lahn

in Lahnstein
Hochwasser in Lahnstein am 31. Januar 2021. (Fotos: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Schneeschmelze, steigende Temperaturen und Dauerregen – in der Region steigen die Flusspegel. In Lahnstein hat das bereits letzte Woche zu intensiven Vorbereitungsmaßnahmen nach dem Alarm- und Einsatzplan für Hochwasser geführt.

Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein und der Stadtverwaltung Lahnstein haben sich zuletzt am Sonntag, 31. Januar um 08.00 Uhr in einer gemeinsamen Lagebesprechung über die nächsten Schritte und die Koordination der zahlreichen Einzelmaßnahmen im Hochwasserschutz weiter abgestimmt. So wird an folgenden Stellen im Stadtgebiet mit dem Stegebau begonnen bzw. sind entsprechende Maßnahmen bereits abgeschlossen:

Bodewigstraße, Sophiengasse, Heimbachgasse, Lahnstraße, Klostergasse, Martinsschloss. Weiterlesen

(Rhein)Weinzauber wird verlängert

in VG Loreley
Der Weingarten in den Rheinanlagen verlängert bis Ende Oktober seine Präsenz in Braubach.

BRAUBACH Der Weingarten in den Rheinanlagen verlängert bis Ende Oktober seine Präsenz in Braubach. Am Rhein sitzen, bei einem guten Glas Wein, dazu kleine Leckereien und Weinbegleiter genießen, das bietet die Fa. Mobile Gastronomie Klinge seit Anfang September in der Wein- und Rosenstadt. Weiterlesen

Wehrleitung und Bürgermeister besuchen Hilfeleistungsboot Loreley

in VG Loreley
Fotos: Dirk Jacoby und Jana Breuninger

LORELEY Gemeinsam besuchten jetzt die Wehrleiter der Verbandsgemeinde Loreley Jörg Preißmann, Dirk Schlaadt und André Dillenberger mit Bürgermeister Mike Weiland und der Feuerwehrsachbearbeiterin Jana Breuninger die Besatzung des Hilfeleistungsbootes (HLB) Loreley, um sie bei einer Übungsfahrt zu begleiten sowie eine ausführliche Führung und Einweisung in das seit seinem Bau im Jahr 2019 im Loreleyhafen St. Goarshausen stationierte Boot zu erhalten.

Bootseigner ist das Land Rheinland-Pfalz. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Bingen bis Koblenz, wobei der Schwerpunkt bei künftigen Einsätzen zwischen Rheinkilometer 546 (Kaub) und 575 (Osterspai) liegen wird. In den vergangenen Monaten wurde mit dem Boot ausgiebig geübt und in Zusammenarbeit mit der Werft und dem Land noch einige Dinge, die bei einem solch neuen und modernen Fahrzeug noch ‚in den Kinderschuhen steckten‘ ausgemerzt, so dass es möglichst bald offiziell in Betrieb genommen werden kann. Schiffsführer Samuel Rein von der Feuerwehreinheit St. Goarshausen zeichnet sich für das Boot verantwortlich.

Fotos: Dirk Jacoby und Jana Breuninger

Er und seine Crew sind stolz darauf, das Boot für das Land betreiben zu dürfen. Mit der bisherigen Feuerwehrfähre RPL 9, die noch bis zur offiziellen Inbetriebnahme des HLB Loreley ebenfalls im Loreleyhafen liegt, ist das neue viel kleinere, aber auch viel wendigere Fahrzeug nicht zu vergleichen. „Mit dem neuen HLB ist die Feuerwehr gut für die Havarien auf den Rhein gerüstet“, zeigen sich Samuel Rein und Mike Weiland einig. Weiterlesen

Gehe zu Start