Müll

Was soll das? Besucher hinterlassen Müllhalde an der Schutzhütte Ruppertsklamm!

in Lahnstein
Völlig verdreckte Schutzhütte am Ruppertsklamm - Foto Copyright: Christine Wirges

LAHNSTEIN Eine weggeworfene Glasflasche im Wald kostet je nach Bundesland zwischen 20 und 100 EUR. Eine teure illegale Müllentsorgung und ein großes Ärgernis für naturverbundene Freizeitliebhaber. Kennen Sie den Ruppertsklamm? Ein wunderschönes alpines Wandererlebnis zwischen Westerwald und Taunus für die ganze Familie. Dort der rauschende Bach welcher sich durch ein 1500 Meter langes Gefälle schlängelt und auf der anderen Seite ein Abenteuer, wenn man sich an den gesicherten Seilen durch den Hang kraxelt.

Foto Copyright: Christine Wirges

Weiterlesen

Anzeige

Müllsammeln statt Maiwandern

in Lahnstein
Müllsammeln statt Maiwandern

LAHNSTEIN Am Maiwochenende trafen sich die Mitglieder von Bündnis 90/ die Grünen Lahnstein zu einem Müllsammeleinsatz rund um das Naturschutzgebiet Koppelstein. Einige liefen den Aufgang zum Weihertal, den Steinbruch und den Fußweg parallel zur B42 ab und sammelten Abfall auf, der achtlos weggeworfen wurde, andere reinigten den Straßenrand der Braubacherstraße vom Weihertal bis zum Koppelstein, andere die Dr Walter Lessingstraße und die Straßenauffahrt zur B42. Weiterlesen

Anzeige

Müllablagerungen auf dem Parkplatz „Großer Kopf“ in Arzbach

in VG Bad Ems-Nassau
Müllablagerungen auf dem Parkplatz „Großer Kopf“ in Arzbach

ARZBACH Oberhalb der Grillhütte wurde auf dem Parkplatz auf dem Weg zum Stefansturm (Römerturm) diverser Unrat gesichtet. Falls hierzu jemand etwas sagen kann, den bitte ich sich mit der Ortsgemeinde in Verbindung zu setzen. Vielen Dank! (Pressemitteilung: Claus Eschenauer, Ortsbürgermeister in Arzbach).

Anzeige

Bad Ems Stadtbürgermeister Oliver Krügel appelliert an die Bürger: “Entsorgen Sie bitte ihren Müll ordnungsgemäß.”

in VG Bad Ems-Nassau
Bad Ems Stadtbürgermeister Oliver Krügel appelliert an die Bürger: "Entsorgen Sie bitte ihren Müll ordnungsgemäß."

BAD EMS Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, immer wieder finden wir leere Flaschen, Müll, Sperrmüll oder sonstigen Unrat vor Glas- oder Altkleidercontainern.  Diese Plätze sind keine Müllhalden!  Sind die Container voll, muss ein anderer Container angefahren werden. Flaschen vor diesen zu deponieren bringt nichts, denn das Entsorgungsunternehmen entleert lediglich die Container mit einem LKW mit Kranaufbau. Schlussendlich zahlt die Allgemeinheit die Entsorgung, denn der Bauhof muss ausrücken und händisch alles einsammeln. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass wir diese Verstöße konsequent zur Anzeige bringen. Oft sehen aufmerksame Bürger diese Vorgänge und melden diese.  Weiterlesen

Anzeige

Eigentum verpflichtet – Erscheinungsbild ist unzumutbar: Müll auf dem Nassauer Bahngelände

in VG Bad Ems-Nassau
Der Müll auf dem Bahngelände in Nassau ist wenig einladend und bringt Bürger in Rage (Foto: Achim Steinhäuser)

NASSAU Wenig einladend: Eigentlich sollte ein Bahnhof so etwas wie die Visitenkarte einer Stadt sein. In Nassau ist die Außenanlagen auf der rückwärtigen Seite des Bahnhofs allerdings alles andere als ein Aushängeschild. Durch weggeworfen und nicht beseitigten Unrat rechts und links der Gleisbereiche, sowie zerstörte Infovitrinen ist dort ein Schandfleck entstanden, welcher so manchen Bürger der Grafenstadt in Rage bringt.

Der Müll auf dem Bahngelände in Nassau ist wenig einladend und bringt Bürger in Rage

Das ehemalige Bahnhofsgebäude (ohne Außenanlagen) selbst, wurde vor Jahren an private Investoren verkauft, saniert und befindet sich im Vergleich zur Außenanlage der Deutschen Bahn, in einem guten Erscheinungsbild.

Schlimmer Anblick am Nassauer Bahnhof (Foto: Achim Steinhäuser)

Weiterlesen

Anzeige

Wenn Jugendliche am Kirmesplatz feiern….

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Wenn Jugendliche am Kirmesplatz feiern.... (Foto: Gemeinde Arzbach)

ARZBACH Am Wochenende feierten am Kirmesplatz, genauer gesagt an der Bushaltestelle, ein paar Jugendliche eine Party. Wie mir ein paar Anlieger mitgeteilt haben, war der Lärm deutlich zu hören.

Unabhängig davon, kann man aber seinen Müll wegräumen und muss nicht einzelne Flaschen zerstören und sogar den Abfalleimer aus der Verankerung des Bushaltehäuschens reißen. Wer hierzu etwas sagen kann, darf sich gerne bei der Ortsgemeinde melden (Pressemitteilung: Claus Eschenauer, Ortsbürgermeister in Arzbach).

Vermülltes Tretbecken in Fachbach – Ortsbürgermister erstattet Anzeige

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Vermülltes Tretbecken in Fachbach - Ortsbürgermister erstattet Anzeige

FACHBACH Von Samstag 19.06. auf Sonntag 20.06. wurde mal wieder am Tretbecken gefeiert und natürlich alles zum wiederholten Mal zugemüllt. Geht es nicht, dass wenn man irgendwo feiert anschließend seinen Müll wieder mitnimmt?

Scheinbar beherrscht ein Teil unserer jungen Menschen einfachste Regeln unserer Gesellschaft nicht mehr. Das kann man gerade in dieser Coronazeit auch in vielen anderen Bereichen beobachten. Ich mache mein Ding und lasse die Allgemeinheit dafür sorgen, dass meine Verschmutzungen beseitigt werden.

Selbst wenn einer einmal erwischt wird. Was passiert dann? Er oder sie bekommt drohend den Zeigefinger vorgehalten. Unsere Polizei muss sich manchmal ganz schön verschaukelt vorkommen.

Wenn man die Vorkommnisse in den letzten Tagen gleicher oder ähnlicher Art beobachtet, so kann die Devise doch nur sein, diese Vergehen mit harten Strafen zu ahnden. Es soll mir nur keiner damit kommen, dass unsere jungen Leute durch Corona belastet sind und aus diesem Grund so etwas tun. Sie dürfen je wieder feiern. Nur bitte nachher auch aufräumen.

Sachdienliche Hinweise nehme ich gerne entgegen. Ich habe die Sache zur Anzeige gebracht (Pressemitteilung: Dieter Görg – Ortsbürgermeister in Fachbach).

Anzeige

Müllablagerungen im Bereich Staatsforst

in VG Bad Ems-Nassau
Müllablagerungen im Bereich Staatsforst

ARZBACH Entlang der L329 Richtung Montabaur werden im Bereich des Staatsforst gegenüber den Emser Wiesen, Höhe Josef-Winkler-Pfad in letzter Zeit mehrfach die Rastplätze und Wege als Müllplatz benutzt. Die abgestellten Müllsacke werden dann meist durch Tiere komplett verteilt.

Die Tage wurde sogar eine Autobatterie gefunden. Die Ortsgemeinde ist hier mit dem Grundstückseigentümer in regem Austausch. Wer Hinweise hierzu hat, darf sich gerne bei der Ortsgemeinde oder dem Forstamt Neuhäusel melden.

Anzeige

Illegale Müllablagerung im Fachbacher Ortsteil Oberau

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Illegale Müllablagerung im Fachbacher Ortsteil Oberau

FACHBACH In dem Zeitraum von Sonntag- auf Montag (30. – 31. Mai) wurde an der Buswartehalle an der Waldstraße im Ortsteil Oberau illegal Müll abgelagert. Für mich ist es unverständlich, dass es immer noch solche Zeitgenossen gibt, die so etwas tun. Es ist doch heutzutage kein Problem seinen Müll ordnungsgemäß und kostengünstig zu beseitigen.

Eventuelle Zeugen bitte ich darum, sich bei mir, unter der Tel.-Nr.: 02603 13649 oder per Email dgoerg54@gmx.de zu melden (Pressemitteilung: Ortsbürgermeister in Fachbach – Dieter Görg).

Anzeige

Fleißige Hömberger reinigen Spazier- und Wanderrouten

in VG Bad Ems-Nassau
Fleißige Hömberger reinigen Spazier- und Wanderrouten

HÖMBERG Am 15.05.2021 haben sich ganz coronaregelkonform vier Gruppen mit jeweils zwei Personen bzw. einem Haushalt aufgemacht, um die Natur entlang der Landstrasse und an den beliebtesten Spazier- und Wanderrouten von achtlos weggeworfenem Müll zu säubern.

Umwelttag 2021 in Hömberg

Dabei wurden auch die Aussichtspunkte Gickelsturm und Herrenlay vom Unrat befreit. Es kam wieder einiges zusammen, vier große Säcke mit diversem Müll und zwei Mörtelkübel voller Flaschen waren die Ausbeute.

Leider war es aufgrund der Pandemie nicht möglich, anschließend die traditionelle Helferfeier zu veranstalten.  Vielen Dank an die fleißigen Müllsammler, denen es in erster Linie um eine saubere Umwelt geht.

Besonders wichtig gerade in Zeiten von Corona, da es viele Menschen hinaus in die Natur zum Entspannen zieht.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier