Montabaur

Trotz Videoüberwachung: Diebstahl eines Katalysators auf ICE Parkplatz in Montabaur

in Blaulicht/Westerwald
Trotz Videoüberwachung: Diebstahl eines Katalysators auf ICE Parkplatz in Montabaur

MONTABAUR (ots) Am Dienstag, 26. Oktober, in der Zeit von 6.45 Uhr bis 19.20 Uhr parkte ein 54-Jähriger PKW-Fahrer aus Köln auf dem gebührenpflichtigen und videoüberwachten ICE-Parkplatz in Montabaur.

Bei seiner Rückkehr musste er feststellen, dass an seinem PKW BMW der Katalysator entwendet wurde. Unbekannte Täter hatten diesen vermutlich mit einem Trennschleifer unter dem PKW sauber abgeschnitten. Die Polizeiinspektion Montabaur sucht Zeugen die möglicherweise beim Vorbeifahren verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Für Hinweise bitte die Polizei Montabaur unter der Telefonnummer 02602-9226-0 anrufen.

Masterplan Gelbachtal macht Fortschritte

in VG Bad Ems-Nassau/VG Diez
Foto: Gemeinsam für das Gelbachtal. Akteure beim zweiten Arbeitstreffen in Ettersdorf. Quelle: Projektbüro Team 360

DIEZ/BAD EMS-NASSAU Das Gelbachtal soll in den kommenden Jahren zu einem touristisch wertvollen „Naherholungsfreiraum“ weiterentwickelt werden – das war bereits zu Anfang des Jahres das erklärte Ziel der drei Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau, Diez und Montabaur, die alle im Tal vertreten sind. Vor allem für die Bevölkerung der drei Verbandsgemeinden und für die Menschen vor Ort soll sich die Zukunftsentwicklung des Gelbachtals auszahlen. Deshalb gab es bereits im Juli dieses Jahres ein erstes Arbeitstreffen mit allen im Tal ansässigen Akteuren, wie den Ortsvorstehern, Gastronomen, Beherbergungsbetreibern und den Winzern. Weiterlesen

Kripo Montabaur fahndet nach dreifachem Tankstellenräuber – Video im Bericht!

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Wer kennt diesen Mann? Hinweise an die Polizei Montabaur unter 02602-9226-0

MONTABAUR (ots) Die Kriminalpolizei in Montabaur ermittelt derzeit wegen drei Raubüberfällen zum Nachteil verschiedener Tankstellen. So kam es bereits am 25. April 2021 zu einem Raubüberfall auf die Tankstelle in Dierdorf.

Wer kennt diesen Mann? Hinweise an die Polizei Montabaur unter 02602-9226-0

Unter Vorhalt einer Waffe erpresste der Täter mehrere Stangen Zigaretten und Bargeld. Am 29.06.21 schlug der gleiche Täter erneut in Mündersbach zu und erpresste auch hier, unter Vorhalt einer Waffe, Zigaretten und Bargeld. Weiterlesen

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel

in Rhein-Lahn-Kreis
Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

RHEIN-LAHN Es brach über die Dörfer im Ahrtal wie eine Walze. Unmengen von Wasser, die alles mit sich rissen was im Weg stand. Selbst an dem Abend des Starkregens konnte keiner das Ausmaß dieser großen Katastrophe abschätzen. Sehr schnell wurde Leistellenbereich der „Alarm zur überörtlichen Hilfe“ ausgelöst, der da-für im nördlichen Rheinland-Pfalz installiert wurde. Dies bedeutete auch für den Leitstellenbereich Montabaur den Einsatz-Befehl. 130 Kräfte und 30 Fahrzeuge wurden beim ersten Alarm entsendet. Teilweise mit Kameradinnen und Kameraden die gerade erst von der Arbeit nach Hause kamen.

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

Zu Beginn des Einsatzes konnte sich noch keiner vorstellen, für Tage oder Wochen am Nürburgring und der Umgebung in den Einsatz zu kommen. Auch was auf die einzelnen Kräfte der Feuerwehreinheiten aus den Kreisen Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn-Kreis und Westerwald zukommt. In die zu den Einsatzorten eilenden Hilfskräfte saßen auch junge, teilweise 18-jährige oder auch alte Hasen aus dem Feuerwehrdienst, die sofort alle bereit und einsatzfähig waren, um zu helfen. Dass bei der Hilfe in diesem Fall um die Bergung und Rettung mehrere hunderte Menschenleben ging, war nicht abzusehen. Es ging um das blanke Überleben der Bevölkerung und auch um das der in Einsatzkräfte. Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

MONTABAUR (ots) Am heutigen Morgen, gegen 08:09 Uhr kam es auf der B 49, im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Verkehrsunfall. Aktuell ist die Bundesstraße im dortigen Bereich voll gesperrt. Zur Zeit befinden sich starke Kräfte DRK, Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Wir werden nachberichten.

Verkehrsunfallbilanz 2020 für den Rhein-Lahn-Kreis

in Blaulicht/Rhein-Lahn-Kreis
Die Polizeidirektion Montabaur veröffentlicht die Verkehrsunfallbilanz 2020 für den Zuständigkeitsbereich des Rhein-Lahn und Westerwaldkreises

RHEIN-LAHN Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Montabaur gingen die Unfallzahlen von 9407 um nahezu 13 Prozent auf 8225 zurück. Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle verringerte sich um 3 Unfälle, auf insgesamt 13 tödliche Verkehrsunfälle.

In der Langzeitbetrachtung von 2014 – 2020 ist trotz Schwankungen eine positive Entwicklung erkennbar, sodass sich die Anzahl der tödlichen Verkehrsunfälle nahezu halbiert hat. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle, bei denen sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort entfernte, verringerte sich ebenfalls, wobei erfreulicherweise die Aufklärungsquote um ca. 2 % anstieg. Trotzdem machten sich Verursacher in 1564 Fällen aus dem Staub.

Die Polizeidirektion Montabaur veröffentlicht die Verkehrsunfallbilanz 2020 für den Zuständigkeitsbereich des Rhein-Lahn und Westerwaldkreises

Der Rückgang der Verkehrsunfälle dürfte unter anderem auch auf die eingeschränkte Mobilität aufgrund der Corona-Pandemie zurückzuführen sein. Möglicherweise aufgrund der Verschiebung von Freizeitgestaltungen stieg Anzahl der verletzten Radfahrer auf 144 Gesamtunfälle, hierbei ist erneut eine vermehrte Beteiligung von Pedelecs zu verzeichnen. (Bis hierhin Pressemitteilung der Polizei Montabaur).

Wenn auch die Verkehrsunfälle gravierend zurückgingen, lohnt sich dennoch ein genauerer Blick auf die Statistiken. Der Anteil der jungen Unfallbeteiligten  im Alter von 20 bis 24 Jahre hat sich von 20,8  Prozent (2019) auf 22,4 Prozent erhöht.

Bei den Senioren ist es leicht rückläufig. Waren 2019 noch 17,4 Prozent der 65+ Generation an Verkehrsunfällen beteiligt, so fiel dieser Wert leicht auf 17 Prozent im Jahr 2020.

Weitergehend ist auch die Unfallbeteiligung von motorisierten Zweirädern von 1,8  auf 2,2 Prozent (185 Unfälle) gestiegen. Ähnlich verhielt es sich bei den Fahrradfahrern. Auch dort ging es in der Unfallstatistik der Beteiligung von 1,3% auf 1,5% hoch. Selbiges gilt für die Elektrobikes welche separat erfasst wurden. Ein Anstieg von 14 auf 19 Unfällen (0,2%).

Verkehrsunfälle unter Drogeneinfluss blieben bei 1,7% der Beteiligten. Einen traurigen Rekord nehmen Verkehrsunfälle mit Unfallflucht ein.  Bei 19% aller Unfälle flüchtete ein Beteiligter. Glücklicherweise ist die Aufklärungsquote auf 42,4 Prozent gestiegen.

 

Lammert besuchte DRK Rettungsleitstelle

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz
Besuch bei der DRK-Rettungsleitstelle in Montabaur - MdL Matthias Lammert informiert sich über Einsatzgeschehen

RHEIN-LAHN Das Landesgesetz über den Rettungsdienst sowie den Notfall und Krankentransport, kurz Rettungsdienstgesetz (Rett DG), besteht seit 1991. Im Februar dieses Jahres gab es einige Änderungen, die das DRK Westerwald-Rhein-Lahn vor Probleme stellt.

Deshalb baten der Aufsichtsratsvorsitzende des DRK Westerwald-Rhein-Lahn und Europa-Parlamentarier, Ralf Seekatz, sowie die Geschäftsführer, Hubertus Sauer und Michael Schneider, um ein Gespräch mit den Landtagsabgeordneten Jenny Groß und Matthias Lammert. Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall in Bogel

in Rhein-Lahn-Kreis
Schwer verletzter Motorradfahrer bei Unfall in Bogel

BOGEL Gegen 14:15 Uhr ereignete sich auf der B274 ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines -nach erster Einschätzung schwer verletzten- Motorradfahrers. Weiterlesen

Drei Fahrzeugführer unter Drogeneinwirkung

in Rhein-Lahn-Kreis
Bei einer Verkehrskontrolle wurden drei Fahrzeugführer an der Weiterfahrt gehindert. Grund: Drogen

MONTABAUR Am Montag, 06.07.2020, zwischen 07:00 Uhr und 14:00 Uhr, wurden auf der BAB 48, Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen, 24 Kraftfahrzeuge in einer Standkontrolle überprüft. Weiterlesen

Landwirt wird vom eigenen Traktor überrollt

in Rhein-Lahn-Kreis
Der schwer verletzte Landwirt musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden

RETTERSHAIN Durch die Rettungsleitstelle wurde am 30.06.2020, um 20.10 Uhr, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden in Rettershain in der Hauptstraße gemeldet. Der Fahrer eines Traktors hatte diesen abgestellt und bereits verlassen, als das Fahrzeug begann, die abschüssige Hauptstraße hinunterzurollen. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier