Landtagswahl

Ortbürgermeister Eschenauer dankt den Helfern

in VG Bad Ems-Nassau
Ortbürgermeister Eschenauer dankt den Helfern

ARZBACH Vergangenen Sonntag fand in Rheinland-Pfalz die Landtagswahl statt, zu der auch 1.361 Wählerinnen und Wähler aus Arzbach stimmberechtigt waren. 960 von ihnen gingen zur Wahl. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 70,5 %. Hiermit kann man zufrieden sein, liegt dieser Wert doch deutlich höher als der Landesdurchschnitt von 64,4 %. Knapp über 2/3 der Wählerinnen und Wähler gab seine Stimme per Briefwahl ab (weitere Ergebnisse finden sie unter www.arzbach.de).

Ich möchte mich an dieser Stelle vor allem auch speziell bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für die sehr gute, gewissenhafte und engagierte Arbeit bedanken. Viele der Mitbürgerinnen und Mitbürger haben in den letzten Jahren schon aktiv als Wahlhelfer bei den Gemeinderats-, Kreistags-, Landes-, Bundestags- und Europawahlen mitgewirkt, nur wer an solchen Tagen schon einmal aktiver Helfer war, weiß um den Stress und die Hektik – aber auch um die erforderliche Sorgfalt und das verantwortungsvolle sowie schwierige Arbeiten. Weiterlesen

AfD veranstaltete Infostand zur Landtagswahl

in Allgemein
Die AfD veranstaltete einen Infostand zur Landtagswahl in Nassau

NASSAU Am Samstag, 06. März 2021, veranstaltete die AfD Rhein-Lahn in Nassau an der Lahn einen Infostand unter anderem mit der Listenkandidatin Anja Eberhardt, dem Listen- und Direktkandidaten des Wahlkreises 8, Alexander Heppe und dem Listen- und Direktkandidaten des Wahlkreises 7, Michael Eberhardt.

Selbstverständlich wurden die Corona-Auflagen befolgt. Die Atemschutzmasken wurde nur für das Foto kurz abgenommen.

Michael Eberhardt ist in Nassau aufgewachsen und ist noch sehr mit dieser schönen Stadt verbunden. So konnte er auch viele alte Bekannte treffen, die ihm mitteilten, dass sie mit der jetzigen Situation (Politik der Regierung, Lockdown usw.) sehr unzufrieden sind.  Weiterlesen

RLP darf nicht weiter hinterherhinken

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Digital statt analog. Auch die 72. „CDU im Dialog“-Veranstaltung fand digital statt. Die Kandidaten Matthias Lammert und Udo Rau stellten sich wenige Tage vor der Landtagswahl gern den Fragen der vielen Gäste. Bild: CDU Rhein-Lahn

RHEIN-LAHN In der Woche vor der Landtagswahl drehte sich bei der beliebten Veranstaltung „CDU im Dialog“ alles um die CDU-Kandidaten aus dem Rhein-Lahn-Kreis und ihre Ziele für die Region. Vorsitzender Matthias Lammert (MdL) und seine Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering hatten eingeladen und die Gäste der Videokonferenz nahmen die Gelegenheit gern wahr, den CDU-Kandidaten Matthias Lammert und Udo Rau eine Woche vor Wahl auf den Zahn zu fühlen.

Lammert und Rau gaben Einblicke in das CDU-Wahlprogramm und unterstrichen, warum es so wichtig ist, am 14. März die CDU und damit nach 30 Jahren endlich einen Regierungswechsel für Rheinland-Pfalz zu wählen. Beide betonten, dass ihnen der Straßenwahlkampf und das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern fehlt. Umso mehr freuten sie sich, mit den Menschen im Video-Chat Kontakt zu haben. Weiterlesen

Franziska Giffey virtuell zu Gast in Koblenz

in Koblenz/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Franziska Giffey virtuell zu Gast in Koblenz - Austausch zu Jugendthemen mit den SPD-Landtagsabgeordneten

KOBLENZJugend auf Augenhöhe – was erwarten junge Menschen von uns?“ – unter diesem Motto stand der virtuelle Austausch der SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Anna Köbberling, Roger Lewentz und Marc Ruland mit Franziska Giffey, Bundesministerin.

Zu Beginn des Dialoges führte Franziska Giffey aus, dass die Corona-Pandemie zahlreiche Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche habe. Sowohl im schulischen, als auch im privaten Bereich. Außerdem sei zu befürchten, dass die Jugendarbeitslosigkeit steigen werde, da derzeit auch weniger Ausbildungsplätze angeboten werden.

„Wichtig sei es genau herauszufinden, was unsere Kinder und Jugendlichen nach Corona brauchen und mit diesen auf Augenhöhe diskutiert wird und nicht über sie. Dies wurde auch heute dank der großen Teilnahme der Jugendlichen im virtuellen Austausch deutlich“, erklärte Franziska Giffey. Weiterlesen

Enorme Nachfrage nach Briefwahl

in Politik/VG Diez
Bereits in der ersten Woche über 4.000 Anträge auf Briefwahl eingegangen

DIEZ Zu Beginn der zurückliegenden Woche sind die Wahlbenachrichtigungen an die 19.035 Wahlberechtigten in der Verbandsgemeinde Diez verschickt worden, und bereits in diesen ersten fünf Tagen hat die Verwaltung schon mehr als 4.000 Anträge auf Briefwahl erhalten.

Weit über 3.000 Wahlscheine wurden im Briefwahlbüro der Verbandsgemeinde erstellt und mitsamt Stimmzettel auf den Postweg gebracht oder zur Abholung vorbereitet.

Bereits in der ersten Woche über 4.000 Anträge auf Briefwahl eingegangen

Das im Briefwahlbüro tätige Team der Verwaltung wird auch in den nächsten Tagen mit dem Bearbeiten der Anträge und Versenden der Briefwahlunterlagen enorm ausgelastet sein. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier