Ladesäule

Spannung steigt, Strom fließt! – Fertigstellung von vier Ladepunkten für E-Autos in Allendorf

in VG Aar-Einrich
Spannung steigt, Strom fließt! - Fertigstellung von vier Ladepunkten für E-Autos in Allendorf

ALLENDORF Ein großer Schritt für die Elektromobilität in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich : Gleich zwei Ladestationen wurden nun in Allendorf in Betrieb genommen. Die Ortsgemeinde stellte das Grundstück, die Firma Dörflinger übernahm Planung und Ausführung. Mit einer jeweiligen Ladeleistung von 22kW können Angestellte des Unternehmens ihre neuen Firmenfahrzeuge mit Hybridtechnologie schnell und fachgerecht laden.

Außerhalb der Geschäftszeiten des Unternehmens können auch Nachbarn und Anwohner das Angebot nutzen um Ihre eigenen E-Autos aufzuladen. Dadurch wird die Effizienz der Ladesäule immens gesteigert und trägt zur weiteren Abdeckung von dringend benötigten Ladepunkten in Deutschland bei.  Ein gutes Beispiel für Zusammenarbeit von Unternehmen und Kommunen.

Anzeige

Lückenschluss am Güterbahnhof für den öffentlichen Verkehr freigegeben

in VG Bad Ems-Nassau
Stadtbürgermeister Oliver Krügel (3. von links) und bauleitender Ingenieur Edmund Richartz (3. von rechts) bei der Eröffnung. (von links): Rainer Fuchs (Bauamt der Verbandsgemeinde), Steve Jung (Baufirma Sauer), Rolf Daniel (stv. Bauhofleiter der Stadt) sowie Katrin Schmidt und Annabelle Mersch von Amperio - dem Anbieter der E-Ladestationen (Fotos: privat)

BAD EMS Nach etwas über 9 Monaten Bauzeit wurde am vergangenen Freitag die Sanierung der Fahrbahn sowie 59 öffentliche Parkplätze und 2 Busparkplätze durch Stadtbürgermeister Oliver Krügel für den öffentlichen Verkehr freigegeben.  “Mit diesem Lückenschluss gewinnt der obere Stadtteil Spieß weiter an Attraktivität durch neue Infrastruktur”, betont Krügel. 

Der Ladepark ist noch nicht gänzlich installiert, allerdings besteht bereits heute durch vorübergehend 2 AC-Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten (sog. Double Charger) eine attraktive Ladenmöglichkeit zu günstigen Konditionen (derzeit 30ct./kWh zzgl. einmalig 35ct.). Die “Übergangslösung” ist ausgestattet mit dem kontaktlosen Zahlungsverfahren Giro-e und einer automatischen Benutzerführung. Nahezu jede Bankkarte im Umlauf ist kompatibel mit dieser Zahlungsmethode. Der Ladevorgang ist für die Nutzer selbsterklärend. Weiterlesen

Anzeige

Ladesäule Rathaus Bad Ems

in VG Bad Ems-Nassau
Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser präsentierte die neue Ladesäule für E-Autos in Bad Ems

BAD EMS Am Mittwoch den 09.12.2020 nahm Bürgermeister Uwe Bruchhäuser die öffentliche Ladestation auf dem Parkplatz vor dem Rathaus Bad Ems in Betrieb. Die Ladesäule ermöglicht es mit Ihren 2 Ladepunkten 2 Fahrzeuge gleichzeitig mit jeweils maximal 11 kW aufzuladen. Selbstverständlich wird die Ladesäule mit 100 % Ökostrom betrieben.

Die Ladesäule steht ganzjährig und 24 Stunden täglich für die Öffentlichkeit sowie das Dienstfahrzeug der VGBEN zur Verfügung. Die Kosten der Ladesäulen betrugen 4.800 € brutto welche aus einem Preisgeld über 25.000 € aus dem Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ vom Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH stammen. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier