Bürgermeister

Vor 125 Jahren wurde der Oberlahnsteiner Bürgermeister Albrecht Claus geboren

in Lahnstein
Vor 125 Jahren wurde Albrecht Claus geboren - Bürgermeister von Oberlahnstein 1949-1961 (Bürgermeister Dr. Albrecht Claus Foto: Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Von 1949 bis 1961 leitete Dr. jur. Albrecht Claus die Geschicke der Stadt Oberlahnstein. Geboren wurde er am 29. Juni 1896, also vor 125 Jahren, in Thale am Harz als Sohn des Generaldirektors des dort ansässigen Eisenhütten- und Emaillierwerks.

Nach dem Abitur an einem Berliner Gymnasium diente Albrecht als Soldat im Ersten Weltkrieg. Mit einer schweren Verletzung am rechten Unterarm wurde er entlassen. Hernach studierte er Rechtswissenschaften, promovierte und erlangte die Befähigung zum höheren Verwaltungsdienst. Stationen seiner kommunalpolitischen Laufbahn bei verschiedenen Kreisverwaltungen und Regierungen waren unter anderem die Stelle als kommissarischer Bürgermeister im brandenburgischen Rheinsberg und als Regierungsrat in Merseburg, unterbrochen von einem knapp zweijährigen Auslandsaufenthalt zu wissenschaftlichen Studien in den USA. Weiterlesen

Nastättens Bürgermeister Marco Ludwig ist Freitag um 18:00 Uhr LIVE im BEN Radio

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Nastättens Bürgermeister Marco Ludwig ist am Freitag, den 07.05. LIVE zum Interview im BEN Radio (ben-radio.de)

Am Freitag um 18:00 Uhr begrüßen wir LIVE den Nastättener Bürgermeister Marco Ludwig im BEN Radio. In der Sendung RHEIN-LAHN-TALK werden wir so einiges über den Menschen Marco Ludwig und seine Stadt erfahren.

Sie haben Fragen an den Nastättener Bürgermeister? Während der Sendung können Sie mit uns per WhatsApp kommunizieren, den Chat nutzen oder auch LIVE ins Studio anrufen. (Hintergrundbild: Mit freundlicher Genehmigung von FS Medien)

Innenminister Lewentz: Lahnstein wird Modellkommune

in Lahnstein
Innenminister Roger Lewentz mit Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. Lahnstein wird Modellkommune bei der InSiKo. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Die Stadt Lahnstein wird 2021 als Modellkommune an der „Initiative: Sicherheitsgefühl in Kommunen stärken“ (InSiKo) der Leitstelle Kriminalprävention im rheinland-pfälzischen Innenministerium teilnehmen. „Um das Sicherheitsempfinden der Menschen in den Kommunen zu stärken, sind auch lokale Sicherheitsmaßnahmen entscheidend.

Als Teil von InSiKo kann Lahnstein nun mit professioneller Unterstützung das lokale Sicherheits- und Präventionsgefüge der Stadt analysieren und ein kriminalpräventives Gremium einrichten“, erläuterte Innenminister Roger Lewentz das Vorhaben bei der Übergabe des Aufnahmeschreibens an Oberbürgermeister Peter Labonte in Lahnstein. Weiterlesen

VG Bürgermeister lädt zur Videosprechstunde ein

in VG Loreley
Anstatt Neujahrsempfang: VG-Bürgermeister Mike Weiland lädt zur Video-Sprechstunde ein

LORELEY In den zurückliegenden Monaten ist die Verbandsgemeinde Loreley bisher relativ gut durch die schwierige Zeit Pandemie gekommen. Verbunden mit dem Dank an die Pflegerinnen und Pfleger, das Gesundheitswesen sowie alle Hilfs- und Einsatzkräfte gilt aber unsere Anteilnahme auch den Verstorbenen und deren Angehörigen.

Der Impfstart gibt uns nun im neuen Jahr endlich Hoffnung, mit einem Blick nach vorn und dennoch die Corona-Regeln einhaltend, dass wir mit einem rücksichtsvollen Miteinander auch diese schwierige Phase mit dem Ziel überwinden, sich wieder umarmen, sich begegnen, miteinander feiern zu können und zeitgleich aber auch Menschen vor gesundheitlichen Schäden zu bewahren. Weiterlesen

Kaufe, esse und lebe lokal

in VG Loreley
Bürgermeister Mike Weiland, Tanja Steeg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn und Landrat Frank Puchtler präsentierten im Rahmen des 1. Unternehmerforums der Verbandsgemeinde Loreley deren 1. Marketing-Kampagne für die heimischen Unternehmen. Für die Bürgerinnen und Bürger gibt es jetzt Baumwoll-Einkaufstaschen als Werbeträger.

LORELEY Beim 1. Unternehmerforum der Verbandsgemeinde Loreley hat Bürgermeister Mike Weiland gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn (WfG) und Landrat Frank Puchtler den Startschuss für seine erste Marketing-Kampagne für das heimische Gewerbe gegeben.

Mit großer Unterstützung der WfG gibt es ab sofort Baumwolltaschen, die die Menschen aus der Verbandsgemeinde bei ihren täglichen Einkäufen in den hiesigen Unternehmen nutzen können. „Getreu dem Slogan, Du liebst Deine Heimat? – Ich kaufe, esse, lebe lokal!‘ nutzt die Verbandsgemeinde Loreley als erste im Kreis das neue Logo der WfG für eine großflächig angelegte Werbeoffensive“, so Bürgermeister Mike Weiland und Tanja Steeg von der WfG. Weiterlesen

Spendenübergabe nach Wohnhausbrand

in VG Nastätten
Spendenübergabe nach dem Wohnhausbrand in Nastätten

NASTÄTTEN Nach dem Wohnhausbrand Ende Oktober in Nastätten hatten Stadtbürgermeister Marco Ludwig und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jens Güllering zu Spenden aufgerufen.

Große Solidarität im Blauen Ländchen

Der alleinstehende Hausbewohner hatte bei dem Brand sein gesamtes Hab und Gut verloren.

Nun konnten die beiden Bürgermeister eine stolze Summe von 5.805 € übergeben. Der Betrag wird insbesondere für die Neueinrichtung der Wohnung und die Ersatzbeschaffung von persönlichen und dringend benötigten Gegenständen eingesetzt.

Es ist toll, wie groß die Hilfsbereitschaft und Solidarität der Menschen ist“, so die beiden Bürgermeister. Ebenso dankbar zeigte sich der Geschädigte bei der symbolischen Spendenübergabe.

Mit Bürgermeister Mike Weiland ins Gespräch kommen!

in Politik/VG Loreley
Mit Bürgermeister Mike Weiland ins Gespräch kommen!

LORELEY Mike Weiland hat als neu gewählter Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley die Startphase absolviert. Sein rasantes Tempo im Anpacken vieler Herausforderungen und Projekte im neuen Amt wird gelobt.

Lob auch aus den Reihen der Mitarbeiter*innen der VG-Verwaltung. Das ist für die Initiative 55 plus-minus Anlass, M. Weiland als Persönlichkeit der Region im Zoom-Meeting zu befragen und zu Wort kommen zu lassen.

Wer den neuen Bürgermeister der VG Loreley am Mittwoch, dem 14. Oktober um 17.00 Uhr live im Zoom-Meeting der Initiative 55 plus-minus erleben, hören und mit ihm ins Gespräch kommen möchte, der melde sich zur Teilnahme unter der E-Mail-Adresse: info@i55plusminus.de an. Kurzfristig wird dann der Einwähllink per E-Mail zugesendet.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist ein Treffen im Internet, zu Hause am Bildschirm des PC; Laptops oder Smartphones eine gute Gelegenheit, mit Personen und Themen in Kontakt zu kommen, ohne Mund-Nasen-Schutz. Zoom-Meetings schaffen nicht nur digitale Nähe, wo Abstandsgebote Distanzen aufbauen.

Ein Foto, eine Skizze kann Sachverhalte anschaulich machen. Auf manche Frage erfährt man Neuigkeiten und Planungsideen, die noch nicht in der Zeitung standen bzw. können im Gespräch neue Aspekte und Sichtweisen vorgetragen werden.

Berghausen hat nun einen Bürgermeister

in Politik/VG Aar-Einrich
Von links: Stefanie Sonneck, Axel Brötz, Ortsbürgermeister Peer Klein, Jens Henrich, Martin Hilpert und Stefan Dörner Foto: Uschi Weidner

BERGHAUSEN In der Sitzung des Ortsgemeinderates Berghausen am Dienstagabend wählten die Ratsmitglieder Peer Klein einstimmig zum neuen Ortsbürgermeister der Gemeinde.

Weitere Vorschläge zur Wahl eines Ortsbürgermeisters lagen nicht vor. Als Wahlhelfer fungierten Jens Henrich und Martin Hilpert. Weiterlesen

Restaurant „Ariston“ feiert Neueröffnung in Lahnstein

in Lahnstein
Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch und Wirtschaftsförderer Marc Klaßmann mit der Inhaberfamilie Lakos (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Kürzlich feierte die Inhaberfamilie Lakos des Restaurants „Ariston“ Neueröffnung in der Westallee 11. Zu diesem feierlichen Anlass statteten Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch und Wirtschaftsförderer Marc Klaßmann der Familie einen Besuch im Restaurant ab und gratulierten im Namen der Stadt Lahnstein recht herzlich. Weiterlesen

Dienstalltag in der Verwaltung bleibt von Corona geprägt

in VG Diez
Bürgermeister Michael Schnatz: Terminvereinbarungen sowie die speziell eingerichteten Arbeitsplätze mit großem Abstand zueinander und Spuckschutz sorgen für Sicherheit – Erreichbarkeit der Fachbereiche stets gewährleistet

DIEZ „Mit Blick auf das sich gegenwärtig leider wieder verschärfende Infektionsgeschehen bleiben Umsicht und Vorsicht im Interesse der Bürger und meiner Mitarbeiter unverändert die obersten Gebote in unserem Dienstalltag“, betont Bürgermeister Michael Schnatz. Weiterlesen

Gehe zu Start