Buch

Johannes-Gymnasium in Lahnstein stellt Buch zu 100 Jahren Schulgeschichte vor

in Lahnstein/Schulen
Foto von links: d Schulleiter (Rudolf Loch), Autor*innen der Festschrift (Michaela Rothenberg-Kieffer, Georg Engstler und Christian Weigand) und Schüler*innen der Schule (Urheber: Johannes-Gymnasium Lahnstein)

LAHNSTEIN Anlässlich des 100. Schulgeburtstags des Johannes-Gymnasiums Lahnstein entstand in einer fast vierjährigen Arbeit dreier Geschichtslehrer des Johnnys und des Schulleiters der frisch präsentierte Geschichtsband. Die offizielle Vorstellung erfolgte im Rahmen des Kulturabends der Schule am 13.05.2022. „Der Geschichtsband zu 100 Jahren Johnny ist ein ganz besonderes Buch, das sich eingehend mit der Schule, ihrer Geschichte und vor allem mit den Menschen beschäftigt, die das Johnny mit Leben erfüllen.“, so Rudolf Loch, Schul-leiter des Johnny.

Für das Buch wurden vielfältige schriftliche Quellen (u.a. eine Klosterchronik, Publikationen der Schule, interne Dokumente, Bildquellen) ausgewertet und Interviews mit Zeitzeugen geführt. Über verschiedene Methoden und Medien (u.a. per Meinungsumfrage) wurde immer wieder der Kontakt mit ehemaligen  SchülerInnen und LehrerInnen gesucht. Dieser multiperspektivische Zugriff soll das von den Herausgebern gewünschte authentische Bild von der Schule in Vergangenheit und Gegenwart ermöglichen. Weiterlesen

Anzeige

Bürgerstiftung Bad Ems lädt zur Buchpräsentation am 1. April ein – “…und ihr habt alle „Heil“ geschrien!“

in VG Bad Ems-Nassau
Bürgerstiftung Bad Ems lädt zur Buchpräsentation am 1. April ein - …und ihr habt alle „Heil“ geschrien!

BAD EMS Das Buch „…und ihr habt alle „Heil“ geschrien!“ ist in der Region bereits ein Bestseller, es findet auch bundesweit große Beachtung. Schon zehn Tage nach der Erstausgabe startet die Zweitauflage. Weiterlesen

Anzeige

Lebenshilfe Rhein-Lahn – Die bittere Wahrheit – Das Buch mit allen Fakten erscheint am 15. Mai

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau/VG Nastätten

Wer waren die Strippenzieher bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn?? Welche Politiker, Ämter usw. versagten, sahen weg oder sind in dem Skandal verwickelt? Und wer spielte welche Rolle bei dem Unternehmen und deren Untergang? Versumpfte die Lebenshilfe Rhein-Lahn erst mit dem Geschäftsführer Martin M. oder schon viel früher? Wie erlebten und litten die Mitarbeiter unter der Situation und wie gingen Betroffene damit um? Wer sind die möglichen Kaufinteressenten der Lebenshilfe Rhein-Lahn und wie lief bzw. läuft das Insolvenzverfahren ab?

Sie möchten wissen, wer welche Rolle tatsächlich gespielt hat? Sie werden es erfahren. Am 15. Mai erscheint das Buch zum Skandal im BEN Medien Verlag und deckt so einige Ungeheuerlichkeiten auf. Erhältlich im BEN Kurier, im Buchhandel sowie bei Amazon usw.

 

Dein Wimpernschlag trägt uns in die Weite – Fantastisches Buch der Stiftung Scheuern veröffentlicht

in VG Bad Ems-Nassau
Dein Wimpernschlag trägt uns in die Weite - Fantastisches Buch der Stiftung Scheuern veröffentlicht

NASSAU Zeitlos zauberhaft. So lautet die Überschrift eines Impulstextes aus dem neuen Buch der Stiftung Scheuern „Dein Wimpernschlag trägt uns ins Weite“. Mit dem Buch bietet sie künftig an, mit „52 Wochenimpulsen und dem Wolkenweg durch das Jahr“ zu gehen. Das Buch aus der Feder von Franziska Klepper, die in der Stiftung Scheuern zuständig ist für die Ausgestaltung des diakonischen Profils, wurde am 28. Juni 2021 im INGEPA Montage- und Dienstleistungszentrum in Bad Ems vorgestellt.

Dein Wimperschlag trägt uns in die Weite

In lockerer Manier hat Klepper für jede Woche im Jahr einen Impuls zu einem biblischen Vers geschrieben, für den sie in der Gegenwart Anknüpfungspunkte und dauerhaft Gültigkeit sieht. So entsteht ein zeitgemäßer, lockerer Zugang zur christlichen Religion. Dennoch ist das Buch als Anregung auch für diejenigen, die geistlichen Themen eher fernstehen, in jedem Fall lesenswert. Das Buch ist bei der Stiftung Scheuern selbst und in Buchläden der Region erhältlich.

Gerd Biegen, theologischer Vorstand der Stiftung Scheuern, freut sich ebenfalls: „Es ist ein Buch mit Geist und damit ein schöner Gegenpol zu unserem doch oft sehr materialistisch geprägten Alltag. Der ‚Wimpernschlag‘ regt an zum Nachdenken über sich selbst und die Welt. Außerdem verweisen in dieser ‚komischen Zeit‘ mit Corona die Impulse im Buch über all die Beschränkungen und Ängste hinaus.“ Das Buch sei zwar unter dem Eindruck der Corona-Pandemie entstanden, aber eben nicht darin verhaftet.

Dein Wimperschlag trägt uns in die Weite…..

So ergänzt Autorin Franziska Klepper: „Der ‚Wimpernschlag‘ kann die Welt nicht ändern, aber er kann mit seinen universellen Impulsen Kraft, Frische, Freude und Anregung bringen für die kommende Woche. Die Texte und Bilder sind geschlechterübergreifend und finden in jeder Generation ihre Fans.“ Klepper kann das durchaus so behaupten, denn Texte und Bilder sind praxisgetestet. Sie alle sind im Laufe der letzten knapp anderthalb Jahre innerhalb der Stiftung Scheuern von Mitarbeitenden, Bewohner*innen und Werkstattbeschäftigten gelesen und angeschaut worden. „Mit viel Erfolg, so kamen wir erst auf die Idee, ein Buch daraus zu machen, damit sich auch andere Menschen ins Weite tragen lassen“, hofft Klepper.

Druck und Layout liefen über das Bad Emser Montage- und Dienstleistungszentrum (MDZ) von INGEPA. Dort arbeiten 32 Menschen mit psychischer Erkrankung, die von sieben Fachkräften unterstützt werden. „Natürlich haben wir das Buch schon bei der Produktion gelesen“, verrät Mediengestalter Martin Warmbier vom MDZ. „Es war etwas ganz anderes und die Bilder haben viele aus der Belegschaft neugierig gemacht. Beispielsweise das Zusammenkommen von verschiedenen Medien in einem Impuls, wenn es um Liedtexte oder Filme wie in „Große Freiheit Nr. 7“ oder „Sound of my Soul“ geht, das hat uns alle beeindruckt.“ Wie Warmbier und das Team der Druckerei haben auch viele andere bei der öffentlichen Vorstellung im Buch geblättert und direkt Anknüpfungspunkte für‘s eigene Leben gefunden.

Das Buch ist ab 1. Juli für 12 Euro erhältlich bei:

Buchhandlung Jörg KG | Amtsstraße 13 | 56377 Nassau, Empfang der Stiftung Scheuern | Am Burgberg 16 | 56377 Nassau, Buchhandlung Meckel | Römerstraße 59 | 56130 Bad Ems, Buchhandlung Bücherland | Römerstraße 35-37 (Römerpassage) | 56355 Nastätten, Buchhandlung Mentges | Hochstraße 43 | 56112 Lahnstein, Buchhandlung Reuffel | Bahnhofstraße 20 | 56410 Montabaur

Anzeige

Illegale Entsorgung von Altreifen in Buch – Zeugen gesucht

in Blaulicht/VG Nastätten
Illegal entsorgte Altreifen

BUCH (ots) Im Zeitraum vom 29.05.2021 auf den 30.05.2021 wurden vier Altreifen an einer Scheune, welche sich auf der rechten Seite der K 109, kurz nach Ortsausgang Buch, in Richtung Holzhausen, befindet, illegal entsorgt.

Illegal entsorgte Altreifen

Zuvor hatte der Besitzer der Scheune bereits ca. 50 ebenfalls dort im Verlauf von mehreren Jahren abgeladene Altreifen kostenpflichtig entsorgen lassen. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeiinspektion St. Goarshausen (06771-93270) oder an jede andere Polizeidienststelle.

Anzeige

Gebäudebrand in Buch

in Blaulicht/VG Nastätten
Foto: Feuerwehr VG Nastätten

BUCH Am Montag den 08. November kam es gegen 23 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Buch. Insgesamt drei Trupps unter Atemschutz rückten in das stark verrauchte Gebäude vor und konnten den Brand im Dachgeschoss lokalisieren.

Durch die frühe Erkennung des Brandes und den schnellen Einsatz der Feuerwehr im Innenangriff konnte der Brand auf das Dachgeschoss begrenzt werden. Zum Glück wurde schnell festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden.
Weiterlesen

Anzeige

Versuchter Wohnungseinbruch in Buch bei Nastätten

in VG Nastätten
Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl in Buch bei Nastätten **Zeugen gesucht**

BUCH Im Zeitraum vom 20.07.2020, 22:00 Uhr bis 21.07.2020, 17:00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter gewaltsam in ein Wohngebäude in der Straße In der Schlei einzubrechen.

Der Versuch misslang. Möglicherweise wurde der Täter bei der Tatbegehung gestört und hat die weitere Ausführung abgebrochen.

Die Polizei bittet um Hinweise (06771/93270).

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier