Auszeichnung

Stadtbücherei Lahnstein mit Urkunde vom Projekt „Lesestart 1-2-3“ ausgezeichnet

in Lahnstein
Stadtbücherei Lahnstein mit Urkunde vom Projekt „Lesestart 1-2-3“ ausgezeichnet (Foto: Heike Handlos/Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Die Stadtbücherei Lahnstein freut sich über die Urkunde vom Projekt „Lesestart 1-2-3“. An diesem bundesweiten Programm der Stiftung Lesen zur frühen Sprach- und Leseförderung für Familien mit Kindern im Alter von drei Jahren beteiligt sich auch die Lahnsteiner Bücherei. Das Programm zielt darauf, Kinder frühzeitig ans Lesen heranführen und Eltern zu zeigen, dass es niedrigschwellige Angebote für kostenlosen (Vor-)Lesestoff gibt. Weiterlesen

Anzeige

“Danke Schiri”- Sebastian Hoppe vom VfL Altendiez wurde als verdienter Schiedsrichter geehrt

in Vereine/VG Diez
Foto: Sebastian Hoppe (links) erhält die Urkunde von KSO Patrick Heim

ALTENDIEZ Mit der Aktion „Danke Schiri.“ werden bundesweit Schiedsrichter geehrt, die nicht nur durch ihre Leistung auf dem Fußballplatz überzeugen, sondern darüber hinaus durch weiteres Engagement, beispielsweise in der Nachwuchsgewinnung, glänzen und durch besonders positives Teamverhalten positiv auffallen. Jeder Fußballkreis im Fußballverband Rheinland wählt einen Sieger, der auf Kreisebene geehrt wird. Alle Sieger erhalten neben einer Urkunde ein Geschenk. Eine Jury die Fußballverbandes Rheinland wählt im Anschluss einen Landesverbandssieger.

Der Kreisschiedsrichterausschuss Rhein-Lahn hat in der Kategorie „U50“ nun den 25-jährigen SEBASTIAN HOPPE aus Altendiez (VfL Altendiez) ausgezeichnet. „Sebastian hat sich in den vergangenen Monaten durch ein vielfältiges Engagement ausgezeichnet. So unterstützt er den Schiedsrichterausschuss in vielerlei Hinsicht, beispielsweise der Schiedsrichterneugewinnung, und übernimmt eine Vielzahl an Spielleitungen. Auf dem Platz schaffte er es in kürzester Zeit, von der Kreisliga C in die Kreisliga A aufzusteigen und sich dabei für den Förderkader des Fußballverbandes Rheinlands zu empfehlen“, lobt Kreisschiedsrichteobmann Patrick Heim die Leistungen seines Schützlings. Sebastian Hoppe wirkte außerdem am Anfang des Kalenderjahres bei der Challenge “Fitness-for-Referee” mit und stand bei der Interviewreihe “Abpfiff-Die Fragen danach” Rede und Antwort.

In der Kategorie „Ü50“ fiel die Wahl auf das Schiedsrichterurgestein MICHAEL VOGT aus Niederneisen (TuS Niederneisen). Der 60-jährige ist bereits seit 1980 an der Pfeife aktiv, hat in der Vergangenheit schon zahlreiche Funktionen in der Schiedsrichtervereinigung übernommen und stellt jetzt auch ein wichtiges Bindeglied zwischen jungen und älteren Schiedsrichtern dar. Weiterlesen

Anzeige

Familienzentrum Bornich ausgezeichnet: Gemeinschaft fördert Gesundheit im Alter

in VG Loreley
Im gemeinschaftlich gestalteten neuen Pfarrgarten überreichten Thomas Scheid (2. von links) und André Simon (rechts) von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland den Spendenscheck an Susanne Müller und Dieter Zorbach vom Familienzentrum Bornich für dessen herausragendes nachbarschaftliches Engagement, das die Gesundheit im Alter fördert.

BORNICH Der von den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und der Bundessinitiative „Netzwerk Nachbarschaft“ ausgerufene Förderpreis „Gesunde Nachbarschaften“ geht an das Familienzentrum Bornich. Unter den vielen ambitionierten Beiträgen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland haben die Aktivitäten des ehrenamtlich agierenden Zentrums in der Loreley-Gemeinde die Jury ganz besonders überzeugt, schreibt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in einem Glückwunsch-Brief für den einzigen Preisgewinner aus dem Rhein-Lahn-Kreis.

Generationen übergreifendes Kaffeetrinken, Frühstück und Mittagessen, der Bornicher Fahrdienst, ein farbiges Magazin, die First Responder, Handwerks- und Lesepaten in der Kindertagesstätte, Deutschunterricht für ausländische Pflegekräfte, Musikgruppen, Spiele-Treffs, Besuchsdienste und Gedächtnistraining und nicht zuletzt digitale Angebote in der Corona-Pandemie – die Liste ist lang und nicht abschließend, mit dem die Bornicher Initiative punkten konnte. Und dabei soll es nicht bleiben.

Neben digitalen Angeboten in der Corona-Pandemie widmet sich das Zentrum derzeit insbesondere der Frage, wie ein „Leben zu Hause bis zum Schluss“ ermöglicht werden kann. Eine Veranstaltungsreihe öffnete den Blick zu vergleichbaren Projekten anderer Kommunen, sammelte Wünsche und Hoffnungen Betroffener und die Erfahrungen sozialer Dienste und knüpfte Kontakte zu den Akteuren der Region, die weiter ausgebaut werden sollen. Weiterlesen

Anzeige

Brigitte Bendel im Kreishaus Bad Ems ausgezeichnet

in Lahnstein/VG Bad Ems-Nassau
Brigitte Bendel im Kreishaus Bad Ems ausgezeichnet - Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch, Brigitte Bendel und Peggy Reyhe. (Foto: Helmut Pfaff / Stadtverwaltung Lahnstein)

BAD EMS/LAHNSTEIN Am 02. September 2021 wurde die Lahnsteinerin Brigitte Bendel ausgezeichnet: Sie erhielt für ihr ehrenamtliches, bürgerliches Engagement im Rhein-Lahn-Kreis eine besondere Ehrung und eine Dankurkunde, die ihr von Landrat Frank Puchtler im Kreishaus Bad Ems überreicht wurde. Weiterlesen

Anzeige

Zweiter Platz bei Deutschlands schönster Wanderweg 2021 geht ins Lahntal

in Rhein-Lahn-Kreis
Zweiter Platz bei Deutschlands schönster Wanderweg 2021 geht ins Lahntal (Foto: Paavo Blåfield)

RHEIN-LAHN Insgesamt knapp 40 000 Menschen haben abgestimmt und den Lahnwanderweg auf den zweiten Platz in der Kategorie der Mehrtagestouren gewählt. Philipp Borchardt, Geschäftsführer beim Lahntal Tourismus Verband e. V., und Landrat und Vorstandvorsitzender Frank Puchtler sind stolz auf die Auszeichnung. Weiterlesen

Anzeige

Besuch und Ehrungen bei den Feuerwehren in Holzheim und Diez

in Blaulicht/VG Diez
Besuch und Ehrungen bei der Feuerwehr in Diez

HOLZHEIM/Diez Die Anfang Juli gestartete Besuchstour der Ersten Beigeordneten in alle Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Diez geht weiter:  Am 20. Juli standen zwei Ehrungen in der Einheit Holzheim an. Andrea Hies und Sarah Kolter erhielten das bronzene Ehrenzeichen für 15 Jahre Einsatzdienst.

Claudia Schäfer besucht alle Feuerwehreinheiten in der Verbandsgemeinde Diez

Ehrung bei der Feuerwehr in Holzheim

Beigeordnete Claudia Schäfer freute sich ganz besonders, dass zwei Feuerwehrfrauen ausgezeichnet wurden. „15 Jahre einem derartigen Hobby nachzugehen, das vorrangig dem Wohl anderer dient und gewiss nicht immer einfach ist – das verdient Dank und Anerkennung.“ Weiterlesen

Anzeige

Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein verabschiedete seinen G8-Abiturjahrgang 2021

in Lahnstein/Schulen
Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein verabschiedete seinen G8-Abiturjahrgang 2021

LAHNSTEIN Der G8-Abiturjahrgang 2021, den das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein am Donnerstag, den 08.07.2021 mit einer kleinen, in der Personenzahl begrenzten, Abiturfeier verabschiedete, war einer der besten Abiturjahrgänge der letzten Jahre.

Alle Schüler*innen, die zum mündlichen Abitur angetreten waren, haben das Abitur bestanden. Jeder dritte Schüler des Jahrgangs hat eine „1“ als Durchschnittsnote auf dem Abiturzeugnis. Von den 35 Abiturient*innen haben zwei Schülerinnen die Traumnote 1,0 erreicht. Diese hervorragenden Leistungen des Jahrganges müssen besonders gewürdigt werden, da die Schüler*innen in ihrem letzten Schuljahr durch die Coronabedingungen mit Fernunterricht, Videokonferenzen und geteiltem Unterricht erschwerte Bedingungen hatten.

Passend zu den guten Leistungen gab sich der Jahrgang das Motto „ABI-lity, wir gehen, weil wir es können“. Frau OStD‘ Christa Keßler, die ebenfalls mit den Abiturient*innen aufgrund ihrer Pensionierung in die „schulfreie Phase“ gehen wird, konnte dies nur bestätigen. Sie hob das große vielfältige Engagement der Schüler*innen für die Schule hervor. Für den Pädagogischen Austausch Dienst Bonn, kurz PAD, bedankte sie sich bei Familie Wöhner, die über viele Jahre diesen Austausch als Gastgeber für internationale Jugendliche unterstützt hatten. Britta Wöhner nahm stellvertretend für ihre Familie eine Urkunde des PAD entgegen.

Das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein würde sich wünschen, dass alle Jahrgänge solche Leistungen und gleichzeitig ein vergleichbares soziales Engagement zeigen würden.

Das Grußwort des Kollegiums übernahm Frau StR‘ Claudia Süß, die die Fähigkeiten und Besonderheiten der Schüler*innen hervorhob und sie gleichzeitig daran erinnerte, dass sie sich in einer privilegierten Lebenslage in Deutschland befinden und auch diese Kenntnis im Herzen tragen sollten.

Die Abiturient*innen Leonie Böhm und Yunes Beneich übernahmen das Grußwort für die Schülerschaft, gingen auf kleinere Episoden ein, sprachen vom „Abi-light“ und den wirklichen erschwerten Bedingungen in Coronazeiten und dankten in ihrer Rede auch ihren Lehrer*innen für die Unterstützung.  Nach der Ausgabe der Zeugnisse folgen die Ehrungen.

Folgende Schüler*innen wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet

Chiara Freitag und Jutta Wöhner für die besten Zeugnisse des Jahrganges,  Leonie Böhm mit dem Preis der Ministerin für Bildung, Frau Dr. Hubig, für ihre vorbildliche Haltung und ihren beispielhaften Einsatz für das Marion-Dönhoff-Gymnasium,

Yunes Beneich mit dem Naspa Schulpreis für den außergewöhnlichen Einsatz für das Schulleben am Marion-Dönhoff-Gymnasium,  Britta Wöhner und Jutta Wöhner mit dem Pierre-de Coubertin-Abiturpreis 2021 für ihre außergewöhnlichen Leistungen im Fach Sport, vor allem im Bereich des Rope-Skippings,

Lars Weißenfels mit dem Buchpreis des Philologenverbandes für besondere Leistungen im Bereich Geschichte,  Chiara Freitag und Rosi Schmidt mit dem Preis der Gesellschaft deutscher Chemiker für die jahrgangsbesten Noten im Fach Chemie, Magnus-Leon Müller mit dem Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und dem Preis der Mathematik,

Hannah Becker, Britta Wöhner und Jutta Wöhner für ihr Engagement im Fach Musik sowie bei vielfältigen musikalischen Veranstaltungen der Schule. Die musikalische Umrahmung der Abiturfeier wurde durch die Musiklehrer*in Frau Christa Böhler (Geige) und Herrn Wolfgang Arneth (Klavier) gestaltet. Zum Abschluss der Feier fand im Innenhof des Marion-Dönhoff-Gymnasiums ein Sektempfang, finanziert durch die NASPA Lahnstein, statt.

Der Abiturjahrgang 2021 am Marion-Dönhoff-Gymnasium

Finn Ackermann, Tom Baumgarten, Hannah Becker, Yunes Beneich, Leonie Böhm, Felix Fohr, Chiara Freitag, Jonas Groß, Stella Marie Knorr, Jan Niklas Kolb, Katharina Kremer, Janik Legrand, Allen Leone, Oscar Mers, Joshua Mileto, Magnus Müller, Matthias Müller, Kristina Nedic, Leon Ofenstein, Chantal Pawluczuk, Annika Richter, Marc Rodenberg, Yannick Leo Schäfer, Eric Schechter, Rosi Schmidt, Katharina Seidel, Apollonia Steffes, Melis Türkün, Leon Walter, Lars Weißenfels, Britta Wöhner, Jutta Wöhner, Michelle Wolf, Tom Wölfert, Julian Zukowski

Anzeige

Ausgezeichnete Schulmensa im Nassauer Leifheit Campus

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Ausgezeichnete Schulmensa im Nassauer Leifheit Campus

NASSAU Eine besondere Auszeichnung erhielt die Katerine GmbH für ihr hervorragendes Schulessen am Leifheit-Campus in Nassau – das Siegel „Nachhaltige Gastronomie“. Diese Auszeichnung erhalten Betriebe aus dem Gastgewerbe, die überdurchschnittlich ökologisch und sozial verantwortlich handeln.

Greentable-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ für Katerine GmbH

Vergeben wird das Siegel von der ersten deutschen Non-profit-Initiative für nachhaltige Gastronomieangebote, Greentable. In dessen „grünem“ Onlineverzeichnis werden Gastronomiebetriebe und Lieferanten vorgestellt, deren Prinzipien den unabhängig entwickelten Kriterien von bewusster Ernährung, nachhaltigen Einkauf, Umweltschutz und sozialem Engagement entsprechen. Die Plattform wurde Anfang 2015 von den Mitinitiatoren der vielbeachteten „Restlos genießen“-Aktion ins Leben gerufen und bereits mehrfach vom Deutschen Nachhaltigkeitsrat ausgezeichnet (www.greentable.de). Weiterlesen

Anzeige

Schulmensa mit erstem Stern ausgezeichnet

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Erfolgreiche Zertifizierung – Schulmensa mit erstem Stern ausgezeichnet

NASSAU  Das Küchenteam, der Mensarat und die gesamte Schulgemeinschaft des Leifheit-Campus dürfen stolz sein: Die Mensa der Schule hat ihren ersten Stern! Vergeben wurde er von der Vernetzungsstelle der Kita- und Schulverpflegung Rheinland-Pfalz, einer fachlich fundierten und unabhängigen Einrichtung des Landes. Als zentrale Anlaufstelle unterstützt sie die Verantwortlichen vor Ort, eine an den Bedürfnissen der Kinder orientierte, ausgewogenen Ernährung umzusetzen.

Erfolgreiche Zertifizierung – Schulmensa mit erstem Stern ausgezeichnet

Am Leifheit-Campus gelingt dies bereits – nicht zuletzt durch die engagierte Arbeit des Mensarats, der sich ausschließlich mit Fragen rund um die Mensa und das Mittagessen beschäftigt. Um die Zertifizierung zu erhalten, sorgte das Gremium aus Lernern, Lehrern, Eltern, Küchenteam und Schulträger unter anderem für die Durchführung eines Probeessens.

Eine Woche lang füllten die Lerner fleißig einen umfassenden Fragebogen zum aktuellen Menü aus. Das Resultat: Den Kindern und Jugendlichen schmeckt es sehr gut – und das im wahrsten Sinne des Wortes, gab es doch so oft die Note „sehr gut“, dass sogar in der Gesamtwertung eine 1 vor dem Komma stand. Weiterlesen

Anzeige

Schönster Weihnachtsschmuck ausgezeichnet

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Zahlreiche Nieverner hatten sich vor oder kurz nach Weihnachten auf den Weg gemacht und insgesamt fast 40 Objekte in die Wahl zum Haus mit dem „Schönsten Weihnachtsschmuck“ einbezogen.

Waren zunächst nur Preise für die ersten drei Plätze vorgesehen, wurden aufgrund der großen Resonanz auch die Plätze 4 bis 6 als Gewinner ausgewählt. Für die Organisatoren der Aktion „Foto Jürgen Jachtenfuchs, Ortsgemeinde und Heimat- und Verkehrsverein Nievern“ übernahm jetzt der Vorsitzende des HVN Hubert Crezelius die persönliche Gratulation und Übergabe der Gewinne, die aufgrund der aktuellen Situation leider nicht in einer gemeinsamen Veranstaltung stattfinden konnte. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier