Helga Thieroff: Die Originalität der Hochbegabten. Ausgewählte Lebensentwürfe. LIT-Verlag Münster 2021, ca. 160 S., ca. 19,90 €

Hohe Begabung und Lebenserfolg – eine Spurensuche von Helga Thieroff

in Panorama/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau

RHEIN-LAHN/Buch-Tipp Helga Thieroff, Leiterin des Kinder-College e.V. in Koblenz, Deutschlands größte private außerschulische Fördereinrichtung für hochbegabte Kinder und Jugendliche, legt in ihrem unlängst erschienenen dritten Buch einen neuartigen Fokus auf die Thematik der Hochbegabung – und trifft damit einen wichtigen Nerv der Zeit. In ihrer jüngsten Schrift, einer Sammlung (auto)biografischer Erzählungen, beleuchtet die Autorin erfolgreiche Biografien von Menschen mit hoher Begabung aus ihrem persönlichen Umfeld und geht der Frage nach, welche Persönlichkeitsmerkmale und äußeren Umstände diesen Lebenserfolg begründet haben.

Anzeige

Dass hohe Begabung nicht zwangsläufig mit Erfolg in Schule und Beruf oder generell einer hohen Lebenszufriedenheit einhergeht, weiß Helga Thieroff nur zu gut. Die Autorin, die im Jahr 2000 aus persönlicher Betroffenheit und fachlichem Interesse am Phänomen der kindlichen Hochbegabung das Kinder-College e.V./Begabtenzentrum Rheinland-Pfalz gegründet hat, erlebte erst durch ihren eigenen Sohn und dann durch die zahlreichen hochbegabten Kinder, die sie im Laufe ihrer Berufsjahre betreut hat, auch die schwierigen, mitunter destruktiven Seiten der Hochbegabung: den unbändigen, schier unstillbaren Wissensdurst, die Unangepasstheit und das Anecken in Spiel- und Lerngruppen, Motivationsprobleme und abgebrochene Bildungskarrieren.

Anzeige

Helga Thieroff: Die Originalität der Hochbegabten. Ausgewählte Lebensentwürfe. LIT-Verlag Münster 2021, ca. 160 S., ca. 19,90 €, ISBN 978-3-643-15004-2 hier erhältlich

Mit der Arbeit des Kinder-College versucht sie, genau diesen Problemen entgegenzusteuern – mit Erfolg, denn das Kinder-College setzt nun schon seit über 20 Jahren Maßstäbe in der bedarfsorientierten Förderung von hochbegabten jungen Menschen. Als Deutschlands führende private außerschulische Fördereinrichtung dieser Art setzt sich das Kinder-College für die intellektuellen und emotionalen Belange begabter junger Menschen aus ganz Rheinland-Pfalz und Teilen Hessens und Nordrhein-Westfalens ein. Das Angebot des Kinder-College – an die 90 Kurse aus allen Fachgebieten, die pro Halbjahr von rund 600 Kursteilnehmern im Alter von 4 bis 16 Jahren 14-tägig besucht werden – ist eine wertvolle Ergänzung zum Bildungsangebot von Kindergarten und Schule. Begabte junge Menschen profitieren im Kinder-College nicht nur durch die vertiefte Vermittlung von Lerninhalten, was ihrem enormen Wissensdurst entgegenkommt, sondern auch durch die Erfahrung von Akzeptanz für ihr Anderssein. Neben den betroffenen jungen Menschen selbst erfahren auch ihre Familien eine weitreichende Unterstützung im Sinne einer echten Lebenshilfe (www.kinder-college.de).

Helga Thieroff, die bereits zwei Bücher über kindliche Hochbegabung veröffentlich hat, wagt nun in ihrem aktuellen Buch einen andersgearteten, in der Hochbegabtenliteratur nur wenig berücksichtigten Blick auf die Thematik. Sie lenkt den Fokus auf hochbegabte Erwachsene und spürt voller Neugier den besonderen Eigenschaften nach, die hohes Potenzial zum Erblühen bringen. Entstanden sind die Porträts von leistungsstarken Männern und Frauen aus der Mitte der Gesellschaft, die originelle, begeisternde Lebensentwürfe vorweisen können.

Autorin Helga Thieroff

Dass diese Biografien zum Nachdenken über die Kraft des eigenverantwortlichen Handelns anregen und Betroffenen zu Selbsterkenntnis, Kraft und Mut verhelfen können, zeigen die zahlreichen, durchweg positiven Leserreaktionen zu Helga Thieroffs neuem Buch. Prominente Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft sowie Fachleute mit entsprechendem beruflichem Hintergrund bezeichnen den gewählten Ansatz als hochinteressant und sehr wichtig. Aus einem Ministerium erreichte die Autorin ein beeindruckendes Schreiben, das nicht nur ihr langjährigen gesellschaftliches Engagement, sondern vor allem auch ihre positive Sicht auf Hochbegabung würdigt. Nicht die – zweifelsohne auch vorhandene – Tragik des Andersseins stehe im Mittelpunkt ihres Werkes, sondern das Mutmachende, wodurch sich ihr Ansatz wohltuend von anderen Schriften zur Thematik abhebe. „Das Buch gibt Kraft und Mut, all denen, die sich bisher nicht verstanden fühlen…“, urteilte eine bekannte Künstlerin und Buchautorin, und verwies damit auf den wichtigen Aspekt, dass sich Hochbegabte – auch bislang unerkannte – im Buch wiederfinden und durch die Lektüre sich selbst besser verstehen lernen. So wie etwa eine junge Frau mit Migrationshintergrund, die sich mit diesen Zeilen zu Wort meldete: „Ich wollte Ihnen mitteilen, dass ihr Buch mich nicht nur thematisch gefesselt hat, vielmehr hat es mir die Augen geöffnet und mich zum Nachdenken angeregt. Ich habe mich in vielen Charakteristika der dargestellten Personen wiedergefunden…“.

Helga Thieroff ist mit ihrem neuen Buch ein interessantes und bedeutsames Werk gelungen, das eine breite Bekanntmachung verdient, denn es kann für viele Menschen, insbesondere die Leistungsfähigen und -willigen der Gesellschaft, eine echte Lebenshilfe sein. Die Medien können durch eine entsprechende Berichterstattung einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Panorama

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier