Omikron

Gesundheitsamt im Rhein-Lahn-Kreis erreicht Kapazitätsgrenze – Ablaufanpassung wegen Omikron

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Gesundheitsamt im Rhein-Lahn-Kreis erreicht Kapazitätsgrenze - Ablaufanpassung wegen Omikron (Symbolbild)

RHEIN-LAHN Das Gesundheitsamt muss aufgrund der hohen täglichen Neuinfektionen die Abläufe anpassen. Nicht alle Infizierten und Kontaktpersonen können angerufen oder informiert werden. Die aktuelle Entwicklung hat sich bereits in der letzten Woche abgezeichnet: Die Omikron-Welle hat auch den Rhein-Lahn-Kreis erreicht. Mehrere hundert positive Fälle pro Tag bringen das Gesundheitsamt an die Kapazitätsgrenze und machen eine Anpassung der Verfahrensabläufe nötig.

Das Gesundheitsamt sendet den infizierten Personen, deren PCR-Befunde dem Gesundheitsamt übermittelt wurden, ein Informationsschreiben zu. Nach der Absonderungsverordnung gilt für positiv getestete Personen, sich unverzüglich nach Kenntniserlangung des positiven Testergebnisses in Absonderung zu begeben (Keine Ausnahme für Geimpfte, Genesene, etc.) und unverzüglich alle diejenigen Personen zu unterrichten, zu denen sie in den letzten zwei Tagen vor der Testung, bzw. vor Beginn der typischen Symptome, engen Kontakt hatten.
Weiterlesen

Anzeige

Omikron erreicht die Kita Waldwichtel in Dausenau

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Omikron erreicht die Kita Waldwichtel in Dausenau

DAUSENAU Dass die Omikron-Variante sich rasend schnell verbreitet, haben wir leider in den letzten knapp 2 Wochen in der KiTa Waldwichtel selbst erfahren müssen: Nachdem wir 2 Jahre in der Einrichtung keinen Fall von Corona zu verzeichnen hatten, hat uns leider das Ausbruchsgeschehen nun auch erwischt. Wir haben es aktuell noch mit einem größeren Corona-Ausbruch in der KiTa zu tun. 

Umgehend nach der ersten Meldung eines Corona-Falles am Freitag, den 7. Januar, haben wir die KiTa vorsorglich geschlossen. Dies war der Versuch einer Weiterverbreitung des Krankheitserregers zu verhindern. Trotz dieser Vorsichtsmaßnahme wurden innerhalb kürzester Zeit über 20 Kinder bzw. Mitarbeiter*innen positiv auf Corona getestet und daraufhin in Quarantäne geschickt. Aufgrund der Kontakte zu den Kindern haben sich leider auch viele weitere Personen aus dem persönlichen Umfeld mit dem Corona Virus infiziert. Wie sich die Zahlen in Dausenau in den nächsten Tagen entwickeln werden bleibt abzuwarten, wir sollen alle aber große Vorsicht walten lassen. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier