Kunst

Schüler der IGS Nastätten erschufen beachtliche Kunstwerke – Video im Artikel

in Schulen/VG Nastätten
Schüler der IGS Nastätten erschufen beachtliche Kunstwerke - Video im Artikel

NASTÄTTEN Ein langes Jahr beschäftigten sich die Schüler der IGS Nastätten mit ihren Bildern. Und was sie erschaffen haben, sind mehr als nur beachtliche Kunstwerke. Aus einer kreativen Idee wurde eine Botschaft.

Wer die Bilder betrachtet, findet durchaus auch einmal kritische Betrachtungsweisen. Und das ist gut so. Themen wie die Umwelt, Digitalisierung usw. wurden aufgegriffen. Das Interessante an den Kunstwerken liegt in der Haltung der Schüler. Keineswegs Gleichgültigkeit. Und auch nicht Resignation. Still können Bilder mehr bewegen wie so manche Worte. Und das haben sie erreicht.

Und somit wird deutlich, dass sich die Jugend nicht nur für die eigene alltagsbelastete Welt interessiert sondern durchweg bereit ist über den großen Tellerrand hinaus zu sehen.  Applaus!

Besuch beim „Forestival“ im Süßgrund in Lahnstein-Friedrichssegen

in Allgemein/Lahnstein
Bürgermeister Adalbert Dornbusch (Dritter von rechts) genoss beim Forestival in Begleitung zweier Lahnsteinerinnen (im Bild rechts) die Kunst in der Natur. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Am vergangenen Wochenende fand im wunderschönen und meist sehr sonnigen Tal im Süßgrund in Lahnstein-Friedrichssegen der „Forestival PopUp Artists Art Walk 2021“ statt. Bei diesem stellten regionale und internationale Künstler und Künstlerinnen ihre Werke entlang der Wege im Wald und der Wiesen aus, sodass das Publikum mit Kunstschaffenden und Kunstwerken in Interaktion treten konnte.

Auch Lahnsteins Bürgermeister Adalbert Dornbusch genoss auf einem Rundweg  in Begleitung von zwei kunstinteressierten Lahnsteiner Bürgerinnen diese Art der Kunstschau. Gemeinsam erfreute man sich an den unterschiedlichsten Bildern, Skulpturen und Installationen inmitten der Natur. Anschließend stattete der Bürgermeister mit seiner Begleitung den regionalen und internationalen Künstlern  und Künstlerinnen einen Besuch auf dem Gelände der Imkerei im Süßgrund (vormals Jugendzeltplatz) ab, um sich bei ihnen für ihre gelungene Interaktion von Besuchern, Kunst und Natur zu bedanken.

Forestival ArtWalk im Süßgrund in Lahnstein

in Lahnstein
Forestival ArtWalk im Süßgrund in Lahnstein

LAHNSTEIN Der Forestival -ArtWalk 2021- am 18.-20. Juni 2021 ist eine PopUp Kunstausstellung in der Natur im wunderschönen, sonnigen Tal im Süßgrund in Lahnstein (Friedrichsegen). Dabei stellen regionale & internationale Künstler ihre Bilder Skulpturen & Installationen entlang der Wege im Wald und der Wiesen aus. Nach der langen kulturfreien Zeit der letzten Monate ist es nun soweit das Publikum mit den Künstlern und ihren Werken in Interaktion zu bringen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fotoausstellung „Weltenfrauen“ ab 8. März

in VG Aar-Einrich
Kunst kommt zu den Menschen: Berührende Frauenportraits führen Kultur, Selbstverständnis und Stärke vor Augen

AAR-EINRICH Endlich wieder Kunst, Kultur und zumindest ein paar Menschen! Auch wenn die Vernissage der Fotoausstellung „Weltenfrauen“ unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden musste, hat sie doch schon am ersten Tag für viel Bewunderung und Aufsehen gesorgt: In der Glasfront des Dorfgemeinschaftshauses Hahnstätten waren die faszinierenden Portraits der Freiburger Fotokünstlerin Ellen Schmauss zu sehen und lockten bei herrlichem Frühlingswetter bereits die ein oder anderen Schaulustigen auf den Vorplatz, während im DGH mit gebührendem Abstand eine kleine Vernissage zur faszinierenden Fotoausstellung „Weltenfrauen – Im Gewand der Vielfalt“ stattfand.

Fotoausstellung „Weltenfrauen“ ab 8. März in Schaufenstern zu sehen

Die Fotokünstlerin Ellen Schmauss berichtete, dass die Begegnung mit der indisch-deutschen Tänzerin Shany Mathew vor zwölf Jahren Auslöser war für die Ausstellung, die seit einem Jahr „auf Tournee“ ist – auch wenn natürlich die Pandemie hier einiges durcheinandergewirbelt hat.

Shany Mathew war nun auch in Hahnstätten zu Gast. Sie nahm die Gäste durch ihre ruhige, beeindruckende Vorstellung von Gesten, Mimik und spannenden Einblicken in die Hintergründe des indischen Tempeltanzes mit auf eine faszinierende Reise in die indische Kultur, die sie selbst – geboren und aufgewachsen in Heidelberg – erst im jungen Erwachsenenalter und sehr bewusst kennengelernt hat. Ihre tänzerische Darbietung übertrug die Theorie anschließend auf umwerfende Weise in die Praxis. Weiterlesen

Vor 200 Jahren wurde Karl Achenbach geboren

in Lahnstein
Das Ölgemälde von Karl Achenbach zeigt den Innenhof des Martinsschlosses um 1870

LAHNSTEIN Nicht durch seinen Beruf, sondern durch sein Hobby, das Malen und Zeichnen, bleibt der Name von Revisionsrath Karl Achenbach der Nachwelt in Lahnstein erhalten. Im neuen Buch „Spuren des Mittelalters in Lahnstein“ von Michael Eisenbarth sind ein Ölgemälde und drei Bleistiftzeichnungen von Achenbach abgebildet: Der Nassau-Sporkenburger Hof, die alte Wenzelskapelle und das Martinsschloss.

Dieses Zollschloss hat er sogar in mehreren Ansichten gemalt, sowohl den Innenhof als auch Ansichten von verschiedenen Seiten. Es war zugleich Dienstsitz als auch Wohnsitz, worin er mit Frau und drei Kindern lebte. Weiterlesen

Neue Atelierräume für Koblenzer Künstler

in Rheinland-Pfalz
Neue Atelierräume für Koblenzer Künstler

KOBLENZ Das Fort Konstantin hat sich über viele Jahre hinweg, dank der kontinuierlichen Initiative und des tatkräftigen Engagements des Fördervereins Pro Konstantin unter der Leitung von Harald Pohl, zu einem bekannten und beliebten Koblenzer Kulturort entwickelt. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier