Kriminalität

Steigende Kriminalität in Lahnstein

in Blaulicht/Lahnstein
Steigende Kriminalität in Lahnstein

LAHNSTEIN Die Kriminalitätsrate in Lahnstein ist um 12,5% zum Vorjahr (2019) angestiegen. Dieses sagt die Kriminalitätsstatistik für den Bereich der Polizeiinspektion Lahnstein aus. Dabei sprechen die Zahlen eine sehr deutliche Sprache. Während aus dem Bericht hervorgeht, dass die Polizei den Anstieg für einen normalen Durschnitt sieht, muss man sich diesen Anstieg einmal genauer betrachten.

2017 zählte die Polizei 1498 Straftaten, 2018 waren es noch 1533 Straftaten erfasst und 2019 nur noch 1320 Fälle. Begründet wird der massive Rückgang im Jahr 2019 durch die Ermittlung örtlicher Täter sowie Tätergruppen und den einhergehenden Sanktionen.

Steigende Kriminalität in Lahnstein

Betrachtet man jetzt die Anzahl der Tatverdächtigen, so wird man erkennen dass diese, auch im Vergleich zu den Vorjahren, massiv angestiegen ist. Waren es 2018 noch 722 Tatverdächtige (2019/648) so sind es 2020 bereits 770 gewesen. 76% der Personen waren Männer. Bei 17% handelte es sich um Jugendliche oder Heranwachsende. 23% der Tatverdächtigen waren keine Deutschen. Weiterlesen

Kriminalität kennt keine Grenzen

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Das Thema "Kriminalität" stand im Fokus eines digitalen Treffens mit Matthias Lammert, Ralf Seekatz und NRW Innenminister Herbert Reul

RHEIN-LAHN Das Thema “Kriminalität” stand im Fokus eines digitalen Treffens, zu dem Ralf Seekatz, Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, eingeladen hatte. Neben Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, nahmen als Referenten auch der stellvertretende Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz Matthias Lammert sowie deren Innenpolitischer Sprecher Dirk Herber teil.

Innenminister Reul erklärte gleich zu Beginn die Innere Sicherheit sei gerade in der aktuellen Situation eines der wenigen Themen, bei denen es auf Landesebene Gestaltungsspielraum gebe. Es sei deshalb das Schlüsselthema, um verloren gegangenes Vertrauen der Bevölkerung zurückzugewinnen. “Auch aus diesem Grund fahre ich in NRW eine Nulltoleranz-Politik”, so Reul, allerdings sei er in der Vergangenheit diesbezüglich oft falsch verstanden worden. “Es geht nicht um übertriebene Härte, sondern um die konsequente Umsetzung der aktuellen Gesetzeslage.” Weiterlesen

Gehe zu Start