Baumspende

Lahnsteiner CDU übergibt Baumspende an die Grundschule in Friedrichssegen

in Lahnstein/Politik
Foto: OB-Kandidat Thomas Becher (rechts) freut sich mit der Leiterin der Grundschule in Friedrichssegen Petra Edel (3 v.re) über die Baumspende der Lahnsteiner CDU.

RHEIN-LAHN Bäume sind wichtig für das Klima sind und übernehmen als Schattenspender eine sehr wichtige Funktion. Aber nicht nur das: sie filtern die Luft, sie sorgen für Sauerstoff und sie bieten manchen Lebewesen ihren Lebensraum.

Thomas Becher freut sich über Baumspende der CDU

So hat die Stadt Lahnstein vor einiger Zeit dazu aufgerufen, Baumspender bzw. Baumspenderin zu werden. Ziel ist es, Lahnstein grüner und attraktiver zu machen.

Ob Private, Vereine, Schulen, Unternehmen: jeder kann mit einer Spende ab 250 € einen Beitrag zur Klimaverbesserung leisten. Die Pflege der Bäume, die in der Vegetationspause von November bis März gepflanzt werden, übernimmt die Stadt.
Ein Hinweisschild am jeweiligen Baum weist die Spender aus.

Der Lahnsteiner Kandidat für das Amt des Oberbürgermeister Thomas Becher freute sich sehr, gemeinsam mit Vertretern der Lahnsteiner CDU ein solche Spende offiziell übergeben zu können. Die bereits im Frühjahr gesetzte „Blasenesche“ wurde in Friedrichssegen gepflanzt.

Baumspender*in werden – Lahnstein grüner und attraktiver machen!

in Lahnstein
Baumspendeplakette in Lahnstein. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Bäume sind wichtige Schattenspender, sorgen für Sauerstoff, filtern die Luft, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und senken die Temperatur in der Stadt. Sie werten das Stadtbild auf und bieten Vögeln und Insekten einen Lebensraum.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und natürlich auch Schulen haben jederzeit die Möglichkeit, sich durch eine Baumspende an der Finanzierung von Bäumen zu beteiligen und damit etwas Gutes für die Allgemeinheit zu tun. Sie erhalten so die Gelegenheit, persönlich etwas zum Umweltschutz beizutragen und sich aktiv an der Gestaltung einer grüneren Stadt zu beteiligen. Einige Bürger und Unternehmern sind bereits in dieser Art aktiv geworden. Beweggründe gibt es viele: beispielsweise die Geburt eines Kindes, ein Jubiläum, zur Erinnerung an einen lieben Menschen oder um einen Beitrag für mehr Klimaschutz zu leisten. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier