Populäre Beiträge

Neue Loreley Touristik GmbH gegründet

in VG Loreley
„Blick in das Rheintal mit der Burg Katz © Loreley Touristik“

LORELEY Um zukünftig in der unmittelbaren Nachbarschaft im Rhein-Lahn-Kreis, rheinübergreifend, aber auch anderer touristischer Hotspots in Deutschland mitspielen zu können, war die Gründung der Loreley Touristik GmbH alternativlos. Nach Überwindung vieler Herausforderungen konnte dieser Meilenstein durch die Unterzeichnung des Gesellschaftervertrags und die notarielle Beurkundung der neuen Loreley Tourismus GmbH nun endlich erreicht werden. Die Unterzeichnung erfolgte durch Bürgermeister Mike Weiland für die Verbandsgemeinde Loreley, Helmut Bündgen als derzeitigen Interimsgeschäftsführer und Uli Lenz als 2. Vorsitzender für die Loreley Touristik.

Wichtiger Schritt zum professionellen Tourismusmarketing in der Verbandsgemeinde Loreley: Neue Loreley Touristik GmbH gegründet

„Das ist ein Riesenschritt für die Weiterentwicklung unserer Region auch im Hinblick auf die BUGA 2029. Besonders in dieser schwierigen Pandemiezeit ist es umso wichtiger, sich professioneller aufzustellen. Davon profitieren letztlich nicht nur Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe, sondern alle Unternehmen“, freute sich Bürgermeister Mike Weiland. „Unser Dank gilt aber auch allen Menschen, die sich bisher und auch zukünftig um die touristische Vermarktung unserer Heimat kümmern“, hoben er, Uli Lenz und Helmut Bündgen nochmals hervor.

Die Geschäftsanteile der neuen Touristik GmbH liegen zukünftig zu 96 % bei der Verbandsgemeinde Loreley und zu 4 % bei dem Verein Loreley Touristik e. V.. In den zurückliegenden Wochen wurden mit Unterstützung eines Steuerberatungsbüros vor allen Dingen noch steuerrechtliche Fragen geklärt. Einige Mitgliederversammlungen des Vereins, politische Diskussionen in den Verbandsgemeindegremien und redaktionelle Änderungen am Gesellschaftervertrag in Abstimmung mit der Kommunalaufsicht waren in Vergangenheit notwendig, bis die Gründung jetzt erfolgen konnte. Weiterlesen

Vertreter aus Mainzer Umweltministerium zum Gespräch im Naturpark Nassau

in Rhein-Lahn-Kreis
v. l. n. r.: Stellvertretender Zweckverbandsvorsteher Achim Schwickert, Naturparkreferent Stefan Eschenauer, Daniel Untiedt (SGD Nord), Zweckverbandsvorsteher Landrat Frank Puchtler, Mette Zillich und Matthias Schneider (MKUEM)

RHEIN-LAHN Der Zweckverbandsvorsteher Landrat Frank Puchtler (Rhein-Lahn-Kreis) und der stellvertretende Vorsteher Landrat Achim Schwickert (Westerwaldkreis) zeigten sich erfreut über den Besuch der Vertreter aus dem Mainzer Umweltministerium, Matthias Schneider und Mette Zillich, zuständig für Großschutzgebiete, sowie über Daniel Untiedt von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, zu-ständig für Bewilligungsverfahren im Rahmen der Projektanträge des Zweckverbandes.

Treffpunkt war das Kultur- und Naturzentrum b-05 im Montabaurer Stadtwald. Hier führte zu Beginn der Naturparkreferent Stefan Eschenauer die Gruppe durch das Gelände und erläuterte Besonderheiten. Weiterlesen

Open Air Schulentlassfeier der Realschule plus im Aartal (RiA) Hahnstättener Kreml

in Schulen/VG Aar-Einrich
Klasse 10a v.l.: Akil, Junis Biebricher, Elias Cankir, Cihad Favilla, Jule Johanna Franz, Benedikt Karampasis, Georgios Knerler, Niklas Kops, Melissa Sofie Mannino, Giulia Grazia Mayer, Pauline Mischok, Fabian Novian, Saskia Ott, Ella-Elisa Pabst, Felicitas Popa, Denis Andrej Rudolph, Niklas Schmidt, Marcel Schwenk, Fabian Striegler, Dario Thiels, Ben Wingender, Joy Ellen

HAHNSTÄTTEN In Zeiten der Pandemie waren die Abschlussfeiern der Realschule plus im Aartal (RiA) Hahnstätten auch in diesem Jahr wieder Veranstaltungen der besonderen Art. Die Außenanlage des Kulturzentrums Kreml in Zollhaus bot hierzu wiederum den idealen Rahmen.

Azalei Kiva, Frieb Aaliyah, Geißler Justin, Gotal Fynn, Jendraszak Marvin, Kniffka Roxana, Krawiecki Moritz, March Leo-Sophie, May Marlon, Möbus Felipe Michael, Münch Annika, Ohl Emilia, Rohr Levin Phileas, Scheid Johann, Schöniger Yannis, Schwarz Lara, Senkan Yuled Bahar, Weidner Tom, Wolf Maximilian

Durch die Verteilung auf drei einstündige Feiern konnten in einer lockeren und trotzdem feierlichen Atmosphäre unter Einhaltung aller Abstandsregelungen die 62 Abgangsschüler gemeinsam mit ihren Eltern ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Mit der bewährten Hilfe von Frau Ute Lang wurde die Außenbühne des Kremls in ein festliches Ambiente verwandelt. Ein ausdrücklicher Dank ging an die Verantwortlichen des Kremls für die Bereitschaft und Unterstützung, die Feier auf ihrem Gelände durchführen zu können. Weiterlesen

Riesen Datenleck – Geheime Unterlagen der Stadt Bad Ems frei einsehbar

in VG Bad Ems-Nassau
Riesen Datenleck - Geheime Unterlagen der Stadt Bad Ems frei einsehbar

BAD EMS Dieses ist brisant. Auf der Webseite: vgbadems-rat.de können Besucher, unter der Recherche, Beschlussfassungen, Planungen usw. aus Sitzungen der einzelnen Gemeinden und Städte einsehen.

Soweit so gut. Dieses betrifft primär den öffentlichen Teil. Nunmehr finden sich in der Seitenrecherche, mit Angabe der richtigen Schlüsselwörter, auch zahlreiche und höchst brisante Beschlussfassungen etc. aus nicht öffentlichen Sitzungen.

Dem BEN Kurier liegen nach Überprüfung zahlreiche Unterlagen vor, welche öffentlich niemals hätten eingesehen werden dürfen. Bis 13 Uhr waren diese betroffenen Artikel, frei als pdf herunterladbar. Mittlerweile wurden einige Dateien gelöscht. Dabei betrifft es in erster Linie den Zeitraum von 2007 bis 2011. Somit in einer Zeit vor dem jetzigen Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser.

In einer telefonischen Stellungnahme teilte Herr Uwe Bruchhäuser mit, dass er sich umgehend die Sache ansehen wird. Ihm war das bis dato unbekannt. Auf der Seite ist, nach der Verbandsgemeinde – Fusion der Städte Nassau und Bad Ems, kein Datenleck festzustellen. Hervorgehend aus einer dem BEN Kurier vorliegenden Mail, wurden bereits im April 2021, Mitarbeiter der Stadt und Verbandsgemeinde auf die öffentliche Einsehbarkeit der Unterlagen hingewiesen. Geschehen ist seitdem nichts.

Dabei dürfte dieser Verstoß gegen den Datenschutz so einigen Firmen nicht schmecken. Denn auch deren Anträge, und die resultierende Beschlussfassung aus nicht öffentlichen Sitzungen, können frei eingesehen werden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen, werden die Namen der Firmen oder Firma hier nicht aufgelistet.

Es betrifft nahezu ausschließlich Vorgänge der Stadt Bad Ems. In den anderen Gemeinden konnte kein Verstoß gegen den Datenschutz gefunden werden.

Somit kann aktuell noch jeder, die nicht öffentlichen Beschlüsse etc. der Stadt Bad Ems von 2007 bis 2011 auf der Seite //www.vgbadems-rat.de/bi/suchen01.php einsehen.

Über diese Suchmaske mit Angabe “Stadt Bad Ems” finden sich zahlreiche Unterlagen, welche nicht öffentlich sein dürften

Ergänzung: Gegen 15 Uhr wurde die Seite vom Netz genommen und der Service ist nicht mehr erreichbar.

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel

in Rhein-Lahn-Kreis
Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

RHEIN-LAHN Es brach über die Dörfer im Ahrtal wie eine Walze. Unmengen von Wasser, die alles mit sich rissen was im Weg stand. Selbst an dem Abend des Starkregens konnte keiner das Ausmaß dieser großen Katastrophe abschätzen. Sehr schnell wurde Leistellenbereich der „Alarm zur überörtlichen Hilfe“ ausgelöst, der da-für im nördlichen Rheinland-Pfalz installiert wurde. Dies bedeutete auch für den Leitstellenbereich Montabaur den Einsatz-Befehl. 130 Kräfte und 30 Fahrzeuge wurden beim ersten Alarm entsendet. Teilweise mit Kameradinnen und Kameraden die gerade erst von der Arbeit nach Hause kamen.

Der Leitstellenbereich Montabaur im Einsatz in der Eifel. Bild: Team Medien RLK

Zu Beginn des Einsatzes konnte sich noch keiner vorstellen, für Tage oder Wochen am Nürburgring und der Umgebung in den Einsatz zu kommen. Auch was auf die einzelnen Kräfte der Feuerwehreinheiten aus den Kreisen Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn-Kreis und Westerwald zukommt. In die zu den Einsatzorten eilenden Hilfskräfte saßen auch junge, teilweise 18-jährige oder auch alte Hasen aus dem Feuerwehrdienst, die sofort alle bereit und einsatzfähig waren, um zu helfen. Dass bei der Hilfe in diesem Fall um die Bergung und Rettung mehrere hunderte Menschenleben ging, war nicht abzusehen. Es ging um das blanke Überleben der Bevölkerung und auch um das der in Einsatzkräfte. Weiterlesen

Benefizkonzert in Arzbach – Samstag 19:30 Uhr – Eintritt frei – Top Bands + BEN Radio vor Ort

in VG Bad Ems-Nassau
Benefizkonzert in Arzbach - Samstag 19 Uhr 30 - Eintritt frei - Top Bands wie Max Headroom und Akustik Band "Take it easy." Zusätzlich ist das BEN Radio Live vor Ort.

ARZBACH Am 31.7. ist es soweit, endlich wieder Live-Musik! Wir laden herzlich ein, am 31.7. um 19:30 das Benefizkonzert zugunsten der Elterninitiative für krebskranke Kinder Koblenz e.V. zu besuchen. Erleben Sie beste Live-Musik bei leckerem Essen und Getränken im wunderschön gelegenen Restaurant Glücksgefühl in Arzbach.

Benefizkonzert in Arzbach mit Max Headroom

Den Einstieg in die Veranstaltung bietet die Akustik-Rock Band Take it easy. Neben Titeln von Eric Clapton, Queen, REM, Status Quo, den Beatles und vielen anderen wird natürlich auch der Eagles-Song “Take it Easy” zum Besten gegeben //www.tie-band.com

Lassen Sie sich danach begeistern von der Band Max Headroom. Feinster Rock and Pop aus den 70ern, 80ern und bis heute! Das Programm von MAX HEADROOM umfasst eine coole Auswahl einiger der besten Rock und Blues Klassiker aus den 70ern, 80gern, 90gern bis heute, von A wie Aerosmith über Bon Jovi, Brian Adams, Gary Moore, Toto, Van Halen bis Z wie ZZ-Top. Von dem Programm spricht sowohl jung gebliebene mit dem Klassikern zum mitsingen und tanzen an als auch die jüngere Rock
Generation mit Songs von Mando Diao, Maroon5, Three Doors Down und Third eye blind. www.max-headroom.org

Und zusätzlich ist das BEN Radio (//ben-radio.de) mit zwei Moderatoren Live vor Ort. 

Aufgrund der aktuellen Situation und einer limitierten Zuschauerzahl ist eine Reservierung in Voraus auf www.gluecks-gefuehl.com zwingend notwendig.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Elterninitiative für krebskranke Kinder wird gebeten.

Spendenkonto: Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V. Sparkasse Koblenz IBAN DE59 5705 0120 0001 0112 20 Kennwort ,,BenefizArzbach´´ Wir freuen uns auf euch, let’s rock für den guten Zweck!

Volkswandertag mit den Einricher Wanderfreunde 1990 e.V. Allendorf

in VG Aar-Einrich
Volkswandertag mit den Einricher Wanderfreunde 1990 e.V. Allendorf

ALLENDORF Hoch erfreut waren alle Wandersleut, dass wieder mal ein regulärer Volkswandertag angeboten wurde. So machten sich einige Einricher Wanderfreude bereit und traten
mit dem Kleinbus vom Autohaus Wöll die Reise in den Vogelsbergkreis an.

Start war in Ilbeshausen auf dem Sportplatz des TSV. Der Wanderverein hatte angenehme Rundtouren von 6 und 10 Kilometer ausgeschildert. Die Wege und Pfade führten überwiegend durch den Wald, das war bei dem schönen Sommerwetter angenehm. Einige Schautafeln informierten über den Naturpark „Hoher Vogelsberg“.

Mit im Rucksack hatten die Einricher auch einige von Christianes bemalten Aar-Steine, die auf der Strecke ausgelegt wurden. Nach der Wanderung war Gelegenheit zu Gesprächen mit bekannten Wanderfreunden, die auch nach Ilbeshausen angereist waren – nach langer Zeit ohne Veranstaltungen ein erstes freudiges Wiedersehen.

Wanderveranstaltung im August

Zu einer nächsten Wanderung ist am 07.u. 08. August 2021 die Gelegenheit. Die Dietkirchener Wanderfreunde laden zu einer Veranstaltung ein. Start ist auf dem Sportplatz/Vereinsheim des TuS Dietkirchen: Sa. und So. von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr. Es werden Strecken von 6 und 11 Kilometer angeboten. Die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen sind zu beachten. Für die Fahrt nach Limburg bitte Fahrgemeinschaften abstimmen.

Gemischter Chor Mudershausen sucht neue musikalische Leitung

in VG Aar-Einrich
Gemischter Chor Mudershausen sucht neue musikalische Leitung (Foto: Sittel)

MUDERSHAUSEN Der Gemischte Chor Taktgefühl Mudershausen ist 2010 aus dem 1855 gegründeten  Männerchor entstanden. In der Gemeinde ist er fester Bestandteil im kulturellen Geschehen und veranstaltet jährlich Konzerte, Liederabende und dergleichen mehr. Das Repertoire des gemischten Chores geht quer durch die verschiedenen Musikrichtungen. Gospels, Populärmusik, Lieder der Klassik und Romantik werden entsprechend dem Können und Leistungsstand des Chores ausgewählt und vierstimmig (SATB) einstudiert und vorzugsweise a-capella oder auch mit Instrumentalbegleitung vorgetragen. Überwiegend wird Chormusik in deutscher Sprache, aber auch solche in anderen Fremdsprachen dargeboten.

Leider hat der langjährige Chorleiter aus persönlichen Gründen kurzfristig seine Arbeit aufgegeben. Der gemischte Chor mit seinen derzeit 22 Sängerinnen und Sängern würde sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf einen Neustart nach der Corona-Pandemie freuen. Die Mitglieder und der Vorstand erwarten, dass mit einem neuen, engagierten Chorleiter oder einer Chorleiterin und einem modernen Konzept die Chorarbeit weiterhin attraktiv gestaltet werden könnte und neue Choraktive gewonnen oder auch wieder reaktiviert werden können. Der bevorzugte Probetag des Chores ist dienstags während der Zeit von 20 Uhr bis 21.30 Uhr. Interessenten können sich gerne beim Vorsitzenden, Harald Bach, Telefon: 06430/1083, melden.

Masken werden dringend benötigt – Die PARTEI spendet

in Gesundheit/Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Auf dem Foto von links: Die PARTEI Bundestagskandidat Michael Brüggemann und Jana Frey

BAD EMS Am 25. Juni 2021 hatte Die PARTEI eine Großspende von 130.000 FFP2-Masken erhalten.  Auch der Ortsverband Bad Ems konnte sich ein Kontingent von 2000 Stück sichern, um diese im Rhein-Lahn-Kreis an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen weitergeben zu können, die, laut Pressemitteilung der BundesPARTEI „von der GroKo Haram bei der Maskenvergabe ‘vergessen’ wurden“.

Foto von links: Jana Frey und Michael Brüggemann

So zumindest der Plan……. Allerdings kam es ein wenig anders, denn die beiden GenossInnen Jana Frey, 2. Vorsitzende des Ortsverbandes der Partei Die PARTEI Bad Ems und Michael Brüggemann, Stadtrat in Bad Ems und Bundestagsdirektkandidat im Wahlkreis 199, haben diesen Plan kurzerhand geändert. Denn sie erfuhren von einem Aufruf der Helfer und Einwohner des Flutgebietes an der Ahr, dass zur Zeit dringend Süßgetränke und Masken benötigt werden.

Das Kontingent von 2000 Masken wurde also kurzerhand aufgeteilt.  1200 Masken gingen an den Rhein-Lahn-Kreis, der freundlicherweise die Verteilung an Tafeln, Obdachlosen- und Flüchtlingshilfen im Kreis übernimmt.

Und der Rest der Masken wurde dem Ortsverband des DRK in Bad Ems übergeben.

Das DRK betreibt nämlich zur Zeit mit anderen Gruppen, wie z.B. dem ASB und DRK-KollegInnen aus Niederbayern/Oberpfalz, im Katastrophengebiet ein schlagkräftiges Küchenzentrum. Zu jeder Mahlzeit werden zwischen 1500 und 2000 Portionen an Einsatzkräfte, Bevölkerung und freiwillige Helfer ausgegeben.

Da war es naheliegend die Masken an das DRK zu übergeben, damit sie bei der Essensausgabe je nach Bedarf mitverteilt werden. Einfach eine bestehende ‘Infrastruktur’ nutzen, um schnell, direkt und unbürokratisch zu helfen. Mitdenken und handeln!“, so Jana Frey und Michael Brüggemann übereinstimmend.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Schwerer Verkehrsunfall auf der B49 zwischen Montabaur und Niederelbert

MONTABAUR (ots) Am heutigen Morgen, gegen 08:09 Uhr kam es auf der B 49, im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Verkehrsunfall. Aktuell ist die Bundesstraße im dortigen Bereich voll gesperrt. Zur Zeit befinden sich starke Kräfte DRK, Feuerwehr und Polizei im Einsatz. Wir werden nachberichten.

Gehe zu Start