Dort soll die neue Kita Römergarten entstehen (Foto: Oliver Krügel)

Weg frei für neue Kita Römergarten in Bad Ems – 757.500 EUR Fördermittel bewilligt

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Aufatmen in der Stadt Bad Ems. Am heutigen Tag erhielt der Stadtbürgermeister Oliver Krügel den lange ersehnten Förderbescheid über 757500 EUR für den Umbau der Räumlichkeiten in der Römerstraße zu einem Kindergarten hin. Der Antrag der Stadt Bad Ems wurde im Rahmen der Projektförderung bewilligt. Dabei werden maximal 90% der Investitionskosten übernommen. Das Land Rheinland-Pfalz prüft sehr genau neue Projekte und hat die  Förderfähigkeit der neuen Kita beschieden. Glückwunsch!

Am 29. März 2021 wurden die Förderanträge beim Amt für Soziales, Jugend und Versorgung gestellt – Jetzt wurden 757.500 EUR für die Kita Römergarten bewilligt

In dem Fall betragen die Gesamtkosten geschätzte 2,1 Millionen Euro (abzüglich der Zuwendung des Landes RLP in Höhe von 757.500 EUR).  Das Objekt in der Römerstraße gehört nicht der Stadt. Dieses soll langfristig angemietet werden. Ein Mietvertrag mit aufschiebender Wirkung wurde bereits geschlossen.

So ähnlich könnte es schon bald in der neuen Kita Römergarten in Bad Ems aussehen

Entstehen soll in dem rund 1000qm großen ehemaligen Einkaufmarkt eine vierzügige Kita. Gebaut werden soll nach den neuesten Vorschriften welche die Kitarichtlinie des Landes vorgibt.  Bis dahin steht noch einiges an Arbeit bevor. Zunächst einmal muss ein Bauantrag für den Umbau gestellt werden. Die Arbeiten sind vielfältig. Ei Mensabereich wird entstehen genauso wie Küchen, neue Toilettenanlagen, Gruppenbereiche und vieles mehr. Dazu soll es einen großzügigen Außenbereich für die Kinder geben.

Die Umbaumaßnahmen des ehrgeizigen Projektes könnten schon etwa nach einem Jahr nach dem Baubeginn fertiggestellt sein. Im Bad Emser Stadtrat gab es einen Mehrheitsbeschluss für den Standort der neuen Kita. “Das ist ein konsequenter und familienfreundlicher Weg um den Bedarf an Kita- Betreuungsplätze zu decken”, teilt der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel mit. Mich freut es, dass es in Zukunft eine zentrale Kita geben wird in optimaler Lage und Nähe zum ÖPNV, welche sehr gut fußläufig und mit dem PKW erreichbar ist.”

Direkt vor dem Gebäude sind Haltestellen. Die Straße darf nur mit maximal 20km/h befahren werden. Eine gute und sichere Ausgangslage für die Kinder.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier