Standort

Zukunft des Paulinenstiftes in Nastätten sichern – Dr. Nick (CDU) setzt sich für Standort ein

in Gesundheit/VG Nastätten
Zukunft des Paulinenstiftes in Nastätten sichern - Dr. Nick (CDU) setzt sich für Standort ein

NASTÄTTEN Bezüglich der Zukunft des Paulinenstiftes in Nastätten erklären der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses Erwin Rüddel und der zuständige Wahlkreisabgeordnete Dr. Andreas Nick:

Andreas Nick: Regionale Krankenhäuser sind für die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum unabdingbar. Mit der am 11. Juni 2021 vom Deutschen Bundestag beschlossenen Änderungsregelung zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG), besteht nun die Möglichkeit für die Bundesländer, Ausnahmetatbestände bei konkreten Nachteilen für Patienten insbesondere durch verlängerte Transport- und Anfahrtswege zu prüfen, um die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Ein entsprechender Antrag beim Landesgesundheitsministerium wurde gestellt.

Mit der Einführung der Ausnahmeregelung wird die grundsätzliche Möglichkeit als Voraussetzung dafür geschaffen, dass bestimmte Funktionen, wie z.B. Operationen an Hüftgelenken und von Oberschenkelhalsfrakturen, auch künftig in Nastätten vorgehalten werden können, deren Fortbestand am Standort zunächst in Frage gestellt schien. Es liegt nun an der Landesregierung, die Weichen dafür zu stellen, dass das Paulinenstift in Nastätten erhalten bleibt.“

Erwin Rüddel (CDU) setzt sich ebenfalls für das Paulinenstift ein

Erwin Rüddel: “Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, eine mögliche Lösung für das Krankenhaus zu finden, die versucht, Qualität und flächendeckende Versorgung zu vereinen und hoffe, dass die Landesregierung diese Lösung unterstützt.”

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier