Loreley

Brand im Motorraum eines Personenschiffes in Kaub

in Blaulicht/VG Loreley
Brand im Motorraum eines Personenschiffes in Kaub

KAUB Im Motorraum eines großen Personenschiffes in Kaub ist ein Brand ausgebrochen. Vergeblich versuchten die Besatzungsmitglieder den kleinen Heckbrand selbständig zu löschen. Anhand der erheblichen Rauchentwicklung, musste die Feuerwehr zur Bekämpfung des Brandes hinzugezogen werden. Zum Einsatz kam unter anderem das Löschboot Loreley aus St. Goarshausen. Mit schweren Atemschutzgerät versehen, brachte die Feuerwehr den Brand zügig unter Kontrolle.

Unklar ist, wieweit das unter Schweizer Flagge stehende Urlaubschiff die Fahrt fortsetzen kann. Doch das Wichtigste kommt zum Schluss: “Keine Person kam zu Schaden.” Klasse.

 

Loreley startet Projekt Gemeindeschwester Plus

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley
Foto: Den Kooperationsvertrag für das Projekt GemeindeschwesterPlus unterzeichneten Landrat Frank Puchtler, Rhein-Lahn-Kreis; Bürgermeister Mike Weiland, Verbandsgemeinde Loreley; Stefanie Krones, Direktorin Caritasverband Westerwald- Rhein- Lahn e.V. und Claudia Brockers, Abteilungsleitung Ambulante Hilfen Caritasverband Westerwald- Rhein-Lahn e.V. Zusätzlich anwesend waren die Mitglieder der Arbeitsgruppe „GemeindeschwesterPlus“ Johanna Breithaupt, Kreisgesundheitsmanagerin und Dieter Zorbach, Initiative 55 plusminus

LORELEY Zusammen mit dem Caritasverband Westerwald- Rhein-Lahn und der Verbandsgemeinde Loreley startet der Rhein-Lahn-Kreis das Projekt „Gemeindeschwester plus“. Die Kooperationsvereinbarung wurde im Kreishaus in Bad Ems unterzeichnet. Menschen im hohen Alter zu unterstützen, sodass sie möglichst lange selbstständig Zuhause ihren Alltag bestreiten können. Das ist das Ziel, welches in der Verbandsgemeinde Loreley durch den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn und dem Rhein-Lahn-Kreis gemeinsam verfolgt wird und im Projekt optimal seine Umsetzung findet.

Startschuss für das Projekt „Gemeindeschwester Plus“

Die GemeindeschwesterPlus schließt durch ihre Arbeit die Lücke der Unterstützung und Beratung und ergänzt damit die Angebote des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn im Pflegestützpunkt ideal. Weiterlesen

Es ist vollbracht: VG Loreley erwirbt Gelände für Feuerwehrhaus in St. Goarshausen

in VG Loreley
Meilenstein für ein neues Feuerwehrhaus in St. Goarshausen: Verbandsgemeinde Loreley erwirbt ehemaliges Spitzlay-Gelände

LORELEY Die Verbandsgemeinde Loreley hat das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Spitzlay in der Nastätter Straße in St. Goarshausen erworben. „Damit ist uns einer der wichtigsten Schritte überhaupt mit Blick auf den Bau eines neuen Gerätehauses für die Stützpunkt-Feuerwehr in der Loreleystadt gelungen“, zeigt sich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Mike Weiland über dieses nächste Etappenziel sehr erfreut.

In sehr zufriedene Gesichter konnte Bürgermeister Mike Weiland nach dem Notartermin blicken. Er selbst überbrachte unmittelbar nach diesem für die Verbandsgemeinde, aber auch die Loreleystadt und natürlich die örtliche Feuerwehr äußerst wichtigen Termin der Wehrführung um Wehrführer Dirk Jacoby und dessen Stellvertretern Samuel Rein und Günther Eschelbach die Botschaft. „Damit ist dem Bürgermeister ein Meilenstein gelungen“, dankte Dirk Jacoby dem Verwaltungschef im Namen der gesamten Mannschaft. Mike Weiland konstatiert: „Es ist ein von langer Hand sehr konstruktiv miteinander vorbereiteter weiterer Schritt in Richtung Neubau, an dem viele beteiligt waren.“ In zahlreichen Gesprächen und mit tatkräftiger Unterstützung seiner Verwaltung mit dem Rechnungshof Rheinland-Pfalz, dem Mainzer Innenministerium um Minister Roger Lewentz, den nachgeordneten Behörden, der Kreisbaubehörde um Landrat Frank Puchtler, einem Planungsbüro und nicht zuletzt im vertrauensvollen Austausch mit der bisherigen Eigentümerfamilie sowie dem in Kamp-Bornhofen beheimateten Immobilienbüro Boshoven sei es gelungen, dass der Verbandsgemeinderat dem Kauf zustimmen konnte, so Mike Weiland weiter. Weiterlesen

Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt!

in VG Loreley
Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt!

ST. GOARSHAUSEN Zur Ausstellung „Bundesgartenschau 2029: Unsere BUGA beginnt jetzt“ laden die Stadt St. Goarshausen und die BUGA 2029 gGmbH ein. Gezeigt wird die Ausstellung in der Galerie Stadtmühle, Dolkstraße 11, von 13. Juni bis 12. September. Geöffnet ist immer sonntags von 13 bis 17 Uhr.

Loreleystadt zeigt Ausstellung der Galerie Stadtmühle

Die BUGA-Ausstellung zeigt, wie eine Bundesgartenschau auf einer Strecke von 67 Rheinkilometern aussehen könnte. Das Budget der BUGA 2029 umfasst 108 Millionen Euro. Welche Potenziale eine Bundesgartenschau im Welterbe hat, wie das Ausstellungskonzept aussehen könnte, welche Standorte geeignet sein könnten – das alles veranschaulichen die Info-Tafeln.

Die BUGA eröffnet dem Oberen Mittelrheintal die Chance, Projekte für eine bessere Infrastruktur und den Tourismus unter Termindruck bis 2029 koordiniert und zügig umzusetzen. Dazu zählen neben attraktiven Reisezielen auch neue Mobilitätskonzepte, hochwertiges Gastgewerbe und digitale Hochgeschwindigkeitsnetze. Schon die BUGA 2011 in Koblenz und die Landesgartenschau 2008 in Bingen haben eindrucksvoll bewiesen, dass auch in den Folgejahren mehr Besucher kommen und auch häufiger in der Region übernachten. Weiterlesen

Nachtragshaushalt der Verbandsgemeinde Loreley

in Politik/VG Loreley
Nachtragshaushalt der Verbandsgemeinde Loreley

LORELEY Bereits am 20. Mai hat der Verbandsgemeinderat Loreley den von der Verwaltung vorgelegten 1. Nachtragshaushalt verabschiedet. Erstmals war der Haushalt der Verbandsgemeinde Loreley im Dezember als zweijähriger Haushalt 2021 und 2022 beschlossen worden, so dass erfahrungsgemäß im Laufe der Zeit Anpassungen notwendig werden, wenn größere Abweichungen zu den Ansätzen auftreten.

1. Nachtragshaushalt 2021 stellt Weichen für weiteres Vorankommen der großen Projekte

„Wir haben gerade bei den wichtigen großen Projekten Turner- und Jugendheim auf der Loreley, den Planungen für ein neues Verwaltungsgebäude und die neue Feuerwehr in St. Goarshausen oder auch bei der Sanierung der Marksburgschule Braubach oder des Hallenbades auf der Heide, aber auch bei kleineren Einzelmaßnahmen solche Fortschritte erzielt, dass wir dies auch im Haushalt darstellen müssen“, so Bürgermeister Mike Weiland. Weiterlesen

AfD kritisiert Jungsozialisten: Xavier Naidoo auf der Loreley herzlich willkommen

in Politik/VG Loreley
AfD kritisiert Jungsozialisten: Xavier Naidoo auf der Loreley herzlich willkommen

LORELEY Der AfD Kreisverband Rhein-Lahn kritisiert die SPD-Jugend im Rhein-Lahn-Kreis für ihre Forderung, das Konzert des Mannheimer Künstlers Xavier Naidoo im kommenden Jahr abzusagen, aufs Schärfste. Der AfD-Bundestagskandidat Robin Classen erklärt hierzu: „Die Jungsozialisten haben ihr wahrhaft in sozialistischer Tradition stehendes Verständnis von Kunst- und Meinungsfreiheit offenbart: Xavier Naidoo soll als Künstler mundtot gemacht und wirtschaftlich vernichtet werden, weil er die falsche Meinung hat. Ich teile gewiss nicht jeden Denkansatz von Xavier Naidoo, aber ich heiße ihn als Künstler herzlich bei uns an der Loreley willkommen. Xavier Naidoo ist vielleicht ein unbequemer Denker, aber auch ein begnadeter Musiker und ein Beispiel für gelungene Integration. Im Rhein-Lahn-Kreis ist kein Platz für „Cancel Culture“ und für linke Hetze gegen Musiker!“

Die AfD fordert, dass die Menschen selbst entscheiden können sollen, ob sie kulturelle Angebote gutheißen oder nicht: Niemand – insbesondere kein JuSo – ist gezwungen, das Konzert zu besuchen. Anderen Menschen jedoch durch eine Konzertabsage eine freie Entscheidung abzunehmen, ist undemokratisch. Bezeichnend, dass gerade linke Parteien auf der anderen Seite immer wieder Steuergelder für linksalternative „kulturelle Projekte“ einsetzen wollen. Erfolgreiche nicht-linke Künstler sollen also „gecancelt“ und erfolglose linke Nischenprojekte mit Steuergeldern über Wasser gehalten werden.

Schlenderweinproben im Kultur- und Landschaftspark auf der Loreley

in VG Loreley
Schlenderweinproben im Kultur- und Landschaftspark auf der Loreley

LORELEY Das neue Veranstaltungskonzept der Loreley Touristik findet in diesem Jahr regelmäßig statt. Im letzten Jahr hat die Loreley Touristik erstmals eine geführte Schlenderweinprobe im Kultur- und Landschaftspark auf der Loreley angeboten. Aufgrund der hohen Nachfrage wird sie nun einmal im Monat stattfinden.

Genießen Sie hervorragende Mittelrhein-Weine und erleben Sie den Mythos Loreley. Unter fachkundiger Begleitung eines Gästeführers beginnt die Führung durch den Kultur- und Landschaftspark im stimmungsvollen Ambiente der Abenddämmerung auf der Loreley. An verschiedenen Orten im Park werden ausgesuchte Mittelrhein-Weine vor einem einzigartigen Panorama verkostet. Jeder Abend wird von einem Winzer begleitet.  Es finden jeweils zwei Führungen am Abend statt. Weiterlesen

Rettung von hilflosem Rehkitz am Loreleyfelsen

in Blaulicht/VG Loreley
Rettung von hilflosem Rehkitz am Loreleyfelsen

ST. GOARSHAUSEN (ots) Am Nachmittag des Pfingstmontag, gingen bei der Polizei in Sankt Goarshausen zahlreiche Anrufe besorgter Pfingstwanderer ein, welche ein hilfloses und verwaistes Rehkitz entlang der Loreleytreppen meldeten. Der daraufhin seitens der Polizei verständigte Jagdausübungsberechtigte begab sich zu dem auf etwa halber Höhe zwischen Hafen und Loreleyplateau liegenden Tier.

Nachdem das etwa dreimonatige Rehkitz augenscheinlich unverletzt erschien, barg der Jäger das Tier und trug es die 210 Stufen nach unten zum Fuß des Loreleyfelsens. Dort übergab er es an die zuvor verständigte Wildtierhilfe an der Loreley, welche das Tier auf ihrem Gelände bei St. Goar aufpäppeln und aufziehen wird.

Bundesverkehrsministerium sieht keine Notwendigkeit zur Untersuchung der Felshänge im Mittelrheintal

in VG Loreley
Bundesverkehrsministerium sieht keine Notwendigkeit zur Untersuchung der Felshänge im Mittelrheintal

LORELEY Das Bundesverkehrsministerium sieht keine Notwendigkeit für umfassende geologische Untersuchungen entlang der Bahnstrecken im Mittelrheintal. Das hat nun ein Ministeriumsschreiben an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley, Mike Weiland, ergeben. „Ich hatte mich am 16. März, direkt einen Tag nach dem größten Felssturz der letzten 50 Jahre im Mittelrheintal, unmittelbar an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gewandt und neben einem Geologiegutachten für die Rheinhänge rechts und links im Tal, ein sofortiges Fahrverbot für Gefahrgut-Güterzüge gefordert“, so Bürgermeister Mike Weiland.

Bundesverkehrsministerium sieht keine aktuelle Notwendigkeit für umfassende Geologie-Untersuchungen und sagt nichts zur Alternativtrasse

Der Bürgermeister hatte den Bundesminister in seinem Schreiben auch einmal mehr auf die Beschaffenheit der Mittelrheinstrecke hinsichtlich ihrer Belastung als Hauptverkehrsachse im europäischen Güterverkehr und damit Nadelöhr sowie die absolut überfällige Notwendigkeit der Alternativtrasse hingewiesen. Auch auf die möglichen Folgen und Ausmaße des Hangrutsches mit Blick auf Menschenleben oder Umweltschäden im Rhein als europäische Wasserstraße und Lebensraum für Pflanzen und Tiere, wenn zum fraglichen Zeitpunkt ein Personenzug oder ein Gefahrgut-Güterzug die Strecke passiert hätte, hatte Mike Weiland aufmerksam gemacht. „Die Bahnstrecke führt zudem durch enge Ortslagen, die direkt an der Bahnstrecke nahtlos an Felshänge grenzen. Allerorts kann sich zu jeder Zeit ein solches oder noch größeres Unglück wiederholen“, hatte Mike Weiland weiter an den Bundesminister appelliert und ihn zum sofortigen Handeln aufgefordert: „Veranlassen Sie umfassende geologische Untersuchungen im Bereich des gesamten Mittelrheintales und auf beiden Rheinseiten. Bis zum Abschluss der Studie nebst Ergebnissen haben im Mittelrheintal Güterzüge – insbesondere solche mit Gefahrgut – nichts verloren.“ Nur so könnten unnötige Gefahren für Hab und Gut sowie Leib und Leben der Menschen vermieden werden. Weiterlesen

1. Online-Sektprobe der Loreleywinzer aus Bornich

in VG Loreley
1. Online-Sektprobe der Loreleywinzer aus Bornich

BORNICH Zu einer Online-Sektprobe am Samstag 12. Juni 2021 , 19.00 Uhr laden die Loreleywinzer gemeinsam mit der Mittelrheinweinkönigin Marie Dillenburger aus Bornich und dem Zauberer Daniel de Groot ein. Fachlich versiert, charmant und von den Produkten begeistert wird Mittelrheinweinkönigin Marie 3 Erzeugnisse der Winzergenossenschaft  Loreley Riesling Winzersekt trocken und brut ausgezeichnet mit der goldenen Kammerpreismünze  und neu im Sortiment den Loreley Riesling Secco  vorstellen.

Motto: Sekt verzaubert

Die Moderation wird zauberhaft untermalt mit magischen Momenten, Comedy, Zauberei und einer erfrischenden Situationskomik des Zauberers Daniel de Groot, der zur Online-Sektprobe nach Bornich kommt. Wer also gerne bei der Online-Sektprobe dabei sein will melde sich bei der WG Loreley 06771 /2142 Mo. – Fr. 10.00 -12.00 oder Handy 0160 93112503 Mail: info@winzergenossenschaft-bornich.de

Das Sekt-Proben-Paket enthält: 2 Fl. Loreley Riesling Winzersekt trocken und brut 0,75 ltr., 1 Fl. Loreley Riesling Secco 0,75 ltr., Zusätzlich 2 Sektgläser, Infomaterial und Autogrammkarten zum Preis von 44,00 € bei Abholung (bis Samstag 12.6.21 ), bei Postversand 49,00 € (Bestellung bis 2.6.21).

Der Zugang für die Zoom-Online-Sektprobe wird rechtzeitig mitgeteilt. Lassen Sie sich von unserer Mittelrheinweinkönigin, dem Zauberer und den Produkten der Loreleywinzer verzaubern.

1 2 3 6
Gehe zu Start