Gisela Bertram

Waldbrand, Wache, Klimawandel: Anforderungen an Freiwillige Feuerwehr steigt in kritischem Maße an

in VG Bad Ems-Nassau
Bei der aktuellen CDU im Dialog Veranstaltung tauschten sich unter anderem aus (v.li.): Wehrführer Torsten Hutny, CDU-Kreisvorstandsmitglied Karl Peil, Beigeordnete Gisela Bertram, CDU Kreis- und Fraktionsvorsitzender Matthias Lammert, stv. CDU-Fraktionsvorsitzender Günter Groß, CDU-Kreistagsmitglied Franz Lemler und Stadtbürgermeister Oliver Krügel. Foto: CDU Rhein-Lahn

BAD EMS In der Sommerhitze ist die Feuerwehr quasi täglich im Einsatz – aber auch außerhalb von Flächenbränden und Unfalleinsätzen ist sie unverzichtbar und unbeschreiblich wertvoll. Daher stand die Feuerwehr im Mittelpunkt der aktuellen „CDU im Dialog“-Veranstaltung, zu der der Vorsitzende Matthias Lammert (MdL) und seine Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering diesmal nach Bad Ems eingeladen hatten.

CDU Kreis- und Fraktionsvorsitzender Matthias Lammert, MdL, begrüßte neben Stadtbürgermeister Oliver Krügel und der Beigeordneten Gisela Bertram als Vertretung von VG-Bürgermeister Uwe Bruchhäuser den Wehrführer der FFW Bad Ems Torsten Hutny sowie den stellvertretenden Wehrleiter der VG Bad Ems-Nassau Mark Horbach.

86. „CDU im Dialog“ – in Bad Ems bei der Feuerwehr vor Ort

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Ems ist eine von zwei Stützpunktwehren in der VG Bad Ems-Nassau. 52 Kameradinnen und Kameraden versehen dort ehrenamtlich in ihrer Freizeit ihren Dienst, berichtete Wehrführer Torsten Hutny. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Ems betreut in der Stadt Bad Ems ca. 9 900 Einwohner und rückt auch zu allen Einsätzen in der ehemaligen VG Bad Ems mit ca. 17 300 Einwohnern aus, um die Kameradinnen und Kameraden der Ortsgemeinden zu unterstützen. Weiterlesen

Anzeige

Gewinner des Wettbewerbs „Ideen für die Heimat“ ausgezeichnet

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Michael Baumann, Gisela Bertram, Horst Friedrich, Rainer Ansel, Magdalene Die- fenbach, Kreisentwickler Benjamin Braun (hintere Reihe) und Martin Gürth mit seinen Schülerinnen und Schülern (vordere Reihe) freuten sich gemeinsam über die tollen Ideen.

RHEIN-LAHN Die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram zeichnete am Donnerstag gemeinsam mit Michael Baumann, Mitglied des Vorstandes der Naspa, die Gewinner des Ideenwettbewerbs „Ideen für die Heimat“ aus. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs werden Projekte von Bürgern, Unternehmen, Kommunen, Vereinen, Kirchen, Verbänden und Vereinigungen aus dem Rhein-Lahn-Kreis ausgezeichnet, welche zur Weiterentwicklung der Region beitragen. Weiterlesen

Anzeige

Neuer Stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Neuer Stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart

RHEIN-LAHN Helmut Ludwig aus Weinähr wurde am 8. Juni von den Jugendwarten der Jugendfeuerwehren im Rhein-Lahn-Kreis zum Stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt. Aus den Händen der 1. Kreisbeigeordneten, Gisela Bertram, erhielt Helmut Ludwig heute die Bestellungsurkunde. Nachdem die Stelle längere Zeit vakant war, bekommt der Kreisjugendfeuerwehrwart im Rhein-Lahn-Kreis, Gerhard Werner, somit wieder eine Unterstützung in Form eines Stellvertreters.
Weiterlesen

Anzeige

Ausbildung in der Kreisverwaltung – Jetzt bewerben

in VG Bad Ems-Nassau
Ausbildung in der Kreisverwaltung – Jetzt bewerben

BAD EMS Am 1. Juli erfolgten die beamtenrechtlichen Ernennungen in die Beamtenverhältnisse auf Widerruf, auf Probe und auf Lebenszeit in der Kreisverwaltung. Sechs Anwärter*innen haben ihren Vorbereitungsdienst für das 3. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) zu diesem Tag begonnen. In den nächsten drei Jahren werden sie in den verschiedensten Rechtsgebieten im Rahmen eines dualen Studiums theoretisch und praktisch ausgebildet. Weiterlesen

Anzeige

Ehrungen im Kreishaus

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Ehrungen im Kreishaus

RHEIN-LAHN Die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram ehrte Petra von der Heydt vom Jobcenter zum 40-jährigen Dienstjubiläum, Beate Münch aus der Abteilung Soziales der Kreisverwaltung zum 25-jährigen Dienstjubiläum und verabschiedete Karin Göbel von der Zentralabteilung in den verdienten Ruhestand.

Sie dankte allen für die langjährige Arbeit und wünschte alles Gute für die Zukunft. Zu den Gratulanten gehörten auch Simone Köhler vom Personalrat, Geschäftsführer des Jobcenters Jochen Geißel, Abteilungsleiter der Abteilung Soziales Joachim Klein und Personalleiter Jürgen Elbert.

Anzeige

Jörg Denninghoff startet heute als Landrat durch – Glückwunsch und viel Erfolg! – Dienstantritt am 15. Juli!

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Heute Abend wird Jörg Denninghoff als neuer Landrat des Rhein-Lahn-Kreises ernannt und eingeführt.

BAD EMS/KOMMENTAR Heute ist es endlich soweit. Jörg Denninghoff wird zum neuen Landrat des Rhein-Lahn-Kreises ernannt. Im Bad Emser Marmorsaal soll der Allendorfer in sein neues Amt eingeführt werden. “Glück auf der Steiger kommt“, wird die Bergmannsgemeinde aus seinem Heimatort singen. Ein Lied der Beständigkeit. Im Gegensatz dazu der Song “Ihr von morgen” von Udo Jürgens.  Eine Strophe darin besagt: “Ihr von Gestern! Eure Träume. Schweben immer noch durchs All….. Doch aus euren Fehlern haben wir gelernt.

Genau diese Zeilen deuten auf einen neuen und ureigenen Weg des neuen Landrates hin. Sein Amtsvorgänger Frank Puchtler war dafür bekannt, dass er stets für die Bürger ein offenes Ohr hatte und sinnbildlich auf drei Veranstaltungen gleichzeitig sein konnte. Die Erwartungen an Jörg Denninghoff sind hoch und er lässt auch keinen Zweifel daran, diese erfüllen zu wollen, aber mit eigenen Ideen und Lösungen. Er möchte keine Kopie seines Amtsvorgängers sein. Weiterlesen

Anzeige

Karl Werner Jüngst geehrt

in VG Bad Ems-Nassau
Foto von links: 1. Kreisbeigeordnete Gisela Bertram und Karl Werner Jüngst

BAD EMS Im gestrigen Kreistag überreichte die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram eine Urkunde an den Zweiten Kreisbeigeordneten Karl Werner Jüngst. 1987 wurde Herr Jüngst zum Mitglied im Kreistag gewählt und setzt sich somit seit nunmehr 35 Jahren für die Geschicke des Kreises ein, seit 2014 als Kreisbeigeordneter. Frau Bertram dankte ihm für seine unermüdliche Arbeit und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Anzeige

Am Kreishaus weht die Regenbogenfahne

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Am Kreishaus weht die Regenbogenfahne

BAD EMS Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises Dorothee Milles-Ostermann, der Ersten Kreisbeigeordneten Gisela Bertram und Regionalkoordinatorin Queernet-RLP Gabi Laschet-Einig, wurde die Regenbogenfahne heute am Kreishaus angebracht und weht dort als Zeichen der Solidarität. Die Regenbogenfahne gilt als Symbol für die Vielfalt der Gesellschaft und ist Ausdruck der Akzeptanz der Vielfalt, wenn die Regenbogenfahne am IDAHOBIT* 2022 sichtbar weht. Weiterlesen

Anzeige

Stichtag zur Volkszählung im Rhein-Lahn-Kreis rückt näher- Befragungen zum Zensus 2022 laufen an

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram informierte sich bei Markus Kasnitz, Leiter der Zensus-Erhebungsstelle, und seinem Team über den aktuellen Stand im Rhein- Lahn-Kreis.

RHEIN-LAHN Der Zensus 2022 ist ein gemeinsames Projekt der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Die Kommunen wirken aktiv bei der Durchführung der Befragungen mit. In den kommenden Monaten werden etwa 10% der Haushalte im Rhein-Lahn-Kreis persönlich zu ihrer Wohnsituation befragt. Infolge dieser Existenzfeststellung wird ermittelt, wer zum Zensusstichtag, dem 15. Mai 2022, an den per Zufall ermittelten Anschriften wohnt und einen gemeinsamen Haushalt bildet. Weiterlesen

Anzeige

Stadt Bad Ems ruft den Rhein-Lahn-Kreis zur großen Mahnwache am Montag 18 Uhr auf – Macht ALLE mit!

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Die jüngsten Ereignisse in der Ukraine sind eine Zäsur für unser geographisches Europa. Außenministerin Annalena Baerbock sagte am vergangenen Donnerstag sehr treffen: „Wir sind heute in einer anderen Welt aufgewacht!“. Wir möchten gemeinsam mit vielen Engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein Zeichen setzen.

Am kommenden Montag findet um 18:00 Uhr eine Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine vor der katholischen Kirche statt. Hierzu würde ich mich freuen, wenn Sie als Multiplikatoren zu einem deutlichen Zeichen beitragen und an der Veranstaltung teilnehmen würden.

Zudem ist geplant, ab dem morgigen Samstagnachmittag eine Ukrainische Fahne auf der Ottmar-Canz-Brücke zu hissen. Aus Zeichen unserer Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und unsere ablehnende Haltung gegenüber kriegerischen Handlungen. Ferner wurde von der EKG die für den Sonntag geplante Karnevalsveranstaltung abgesagt. Ich begrüße diese Entscheidung des Vorstandes der EKG um den Präsidenten und Ersten Beigeordneten der Stadt Frank Ackermann ausdrücklich.

Denn während keine zwei Flugstunden von uns entfernt Menschen um ihr Leben fürchten müssen, sollten wir hier nicht „schunkelnd“ sitzen. Gleichwohl wird es ein kleines Frühschoppen am Sonntag ab 11:00 Uhr geben, auf dem sich dann sicherlich über die aktuellen Ereignisse wird ausgetauscht werden. Ihnen wünsche ich heute trotzdem ein gutes Wochenende und bleiben Sie gesund.

Schließen Sie bitte die Menschen in der Ukraine in Ihre Gedanken und Ihre Gebete ein! Beste Grüße Ihr Oliver Krügel Stadtbürgermeister (Pressemitteilung: Oliver Krügel, Stadtbürgermeister Bad Ems).

Anm. Die Mahnwache ist initiiert von Elisabeth Adam, Dr. Hildegard Simons, Gisela Bertram und Richard Otto-Minor, schloss sich jetzt auch der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel dem Aufruf mit seinem Appell an den Rhein-Lahn-Kreis an.

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier