Bäckerei

Täter stellt sich der Polizei nach Raubüberfall

in Blaulicht/VG Aar-Einrich
Ein bis dahin unbekannter Täter stellt sich seiner Verantwortung für einen am 08.02 begangenen Raubüberfall

HAHNSTÄTTEN Am frühen Morgen des 08.02.2021 kam es in Hahnstätten zu einem Raubüberfall auf einen Auslieferungsfahrer einer Bäckereikette. Der bis dato zunächst unbekannte männliche Einzeltäter bedrohte den Lieferanten mit einer Schusswaffe und bediente sich im Anschluss an den Wertgegenständen im Fahrzeug.

Am 18.02.2021 meldete sich ein 55-jähriger Mann telefonisch bei der Polizeistation Limburg-Offheim und gab an, den Raubüberfall begangen zu haben. Er teilte mit, drogenabhängig zu sein und aus Geldnot gehandelt zu haben.

Der Mann wurde im Anschluss widerstandslos festgenommen. Im Rahmen der anschließenden Vernehmung konnte der Mann den Tatablauf detailliert beschreiben, sodass der Tatverdacht gegen ihn bestätigt werden konnte.

Der Beschuldigte wurde nach Vorführung bei dem zuständigen Amtsgericht in Koblenz zwecks Untersuchungshaft in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Die Bäckerei im Rupbachtal bleibt erhalten

in VG Aar-Einrich
Die Bäckerei im Rupbachtal bleibt erhalten

RUPBACHTAL Seit 1975 wird das Familienunternehmen von Martin Fetter und seiner Frau Hiltrud geführt. Martin Fetter erlernte den Beruf des Bäckers und Müllers bei seinem Vater Albert Fetter.

Mit 23 Jahren schloss er seine Meisterprüfung ab. Er und seine Frau Hiltrud sind nun Rentner. Er ist 67 Jahre alt und sie 66 Jahre. „Irgendwann muss im Arbeitsleben ein Schlussstrich gezogen werden. Es ist ein anstrengender Beruf, bei dem die Nacht schon früh zum Tag wird“, so Martin Fetter.

Der Entschluss stand lange fest, das  Anwesen im Rupbachtal zu verkaufen. Friedhelm Illgen, der auch den Campingplatz an der Lahn bei Laurenburg betreibt, ist der Käufer.  Weiterlesen

Gehe zu Start