Aufforstung

Stadtwald Nassau – überall Plastiktuben….?

in VG Bad Ems-Nassau
Plastiktuben schützen für einige Jahre junge Bäume im Kaltbachtal (Foto von Anne Neidhöfer, Ursula Braun und Manfred Braun)

NASSAU Da werden neue Bäumchen gepflanzt oder die Natur pflanzt selbst. Die jungen Bäumchen wachsen von der Spitze aus und haben dort auch ihre größten Energiereserven, vor allem Eiweiß. Das kennen in beeindruckender Weise auch andere, die im Wald leben, vor allem Rehe, ein mittelgroßes einheimisches Tier, das in der Obhut der Jäger liegt. Es grast nicht wie eine Kuh oder ein Pferd auf einer Fläche, sondern ist Selektierer und sucht sich „Häppchen“ im Wald. Weiterlesen

Baumspender*in werden – Lahnstein grüner und attraktiver machen!

in Lahnstein
Baumspendeplakette in Lahnstein. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Bäume sind wichtige Schattenspender, sorgen für Sauerstoff, filtern die Luft, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und senken die Temperatur in der Stadt. Sie werten das Stadtbild auf und bieten Vögeln und Insekten einen Lebensraum.

Alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und natürlich auch Schulen haben jederzeit die Möglichkeit, sich durch eine Baumspende an der Finanzierung von Bäumen zu beteiligen und damit etwas Gutes für die Allgemeinheit zu tun. Sie erhalten so die Gelegenheit, persönlich etwas zum Umweltschutz beizutragen und sich aktiv an der Gestaltung einer grüneren Stadt zu beteiligen. Einige Bürger und Unternehmern sind bereits in dieser Art aktiv geworden. Beweggründe gibt es viele: beispielsweise die Geburt eines Kindes, ein Jubiläum, zur Erinnerung an einen lieben Menschen oder um einen Beitrag für mehr Klimaschutz zu leisten. Weiterlesen

Im Geisiger Wald wachsen neue Bäume

in VG Bad Ems-Nassau
Im Geisiger Wald wachsen neue Bäume

GEISIG Nachdem letztes Jahr auch in unserem Wald größere Fichtenbestände dem trockenen Klima und dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind, wurde in diesem Frühjahr auf zwei Flächen am Limes und im Mühlbachtal aufgeforstet.

Es wurde eine Mischung aus Laub- und Nadelgehölzen gepflanzt. Durch diesen Mix – so die Hoffnung der Fachleute – soll der der Wald zukünftig mit dem Klimawandel besser zurechtkommen.

Für die Aufforstung konnten staatliche Fördermittel in Anspruch genommen werden, was die Umsetzung aus finanzieller Sicht erleichtert hat.  Die Ortsgemeinde leistet hiermit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft des Waldes und hofft damit, den Geisiger Wald auch für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier