Mahnmal

Vor 25 Jahren wurde das Mahnmal in Friedrichssegen errichtet

in Lahnstein
Vor 25 Jahren wurde das Mahnmal in Friedrichssegen errichtet (Foto: Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Vor 25 Jahren, genauer am 24.11.1996, wurde das Mahnmal zum Gedenken an die jüdischen Opfer der NS-Zeit aus der Region in Friedrichssegen in der Erzbachstraße eingeweiht.

Den Stein ins Rollen gebracht hatte eine siebenköpfige Schülergruppe der Realschule Lahnstein unter Leitung ihrer Lehrerin Ruth Mayer-Schnell, ständig unterstützt von ihrem Kollegen Elmar Ries. Vier Jahre dauerte der Einsatz der Gruppe, bis es zur Verwirklichung des Mahnmals kam. Weiterlesen

Anzeige

Hinweisschild am Mahnmal musste repariert werden

in Allgemein

KOBLENZ Mit roher Gewalt müssen Unbekannte das kürzlich aufgestellte Hinweisschild auf dem Reichenspergerplatz abgeknickt haben. Es erklärt den Hintergrund zu dem seit 2001 nahe der Stresemannstraße stehenden Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz.

Das Metallgestell des Schildes war gebrochen. Es wurde von Mitarbeitern des Eigenbetriebs Grünflächen- und Bestattungswesen ausgegraben und geschweißt.

Anschließend betonierte die Mauerkolonne des Eigenbetriebs das reparierte Hinweisschild neu ein.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier