Jens Güllering

Diakoniestation zieht in die Römerstraße in Nastätten

in VG Loreley/VG Nastätten
Zum Foto: Am neuen Standort in der Römerstraße 10 freuten sich Bettina Eimuth und Sarah Morsy (von rechts) vom Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten sowie Vertretern der Diakoniestation und des Fördervereins über viele Gäste während einer kleinen Eröffnungsfeier.

NASTÄTTEN Der Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten ist von der Diakoniestation in der Borngasse 14a in die Römerstraße 10 umgezogen. Aufgrund der immens gestiegenen Nachfrage der ambulanten Pflege war es am Stammsitz der Diakoniestation zu eng geworden. Sarah Morsy und Bettina Eimuth haben in der ehemaligen Praxis von Dr. Jörg Schmitz jetzt jede ein eigenes
Beratungszimmer. Und auch für eine Info-Stelle der Diakoniestation Loreley-Nastätten selbst fand sich in den insgesamt 100 Quadratmeter großen Räumlichkeiten noch Platz.
Weiterlesen

Anzeige

Volksfeststimmung beim Tag der offenen Tür bei Taunus-Pellets in Gemmerich

in VG Nastätten
Foto von links: Jens Güllering, Tanja Steeg, Pierre von der Heidt, Jörg Denninghoff, Mario Winterwerber

GEMMERICH Das seit gut einem Jahr am Markt aktive Unternehmen Taunus-Pellets aus Gemmerich hatte am vergangenen Wochenende seine Firmentore für Besucher aus Nah und Fern geöffnet und zudem auch eine Menge Firmen als Co-Aussteller eingeladen. Jörg Denninghoff (MdL und ab 01.07. Landrat des Rhein-Lahn-Kreises), Jens Güllering (Verbandsbürgermeister der VG Nastätten), Mario Winterwerber (Ortsbürgermeister Gemmerich) und Tanja Steeg (Wirtschaftsförderung Rhein-Lahn-Kreis) begrüßten die Gäste und gratulierten den Unternehmern, deren mittlerweile florierende Geschäftsidee seinerzeit aus „einer Bierlaune“ heraus entstanden ist. Weiterlesen

Anzeige

Große Resonanz bei Willkommenstreffen für ukrainische Flüchtlinge in Nastätten

in VG Nastätten
Voller Saal beim Kennenlerntreffen für die ukrainischen Flüchtlinge im Blauen Ländchen

NASTÄTTEN Auf Einladung der Verbandsgemeinde Nastätten und dem Netzwerk Flüchtlingshilfe im Blauen Ländchen trafen sich ukrainische Flüchtlinge und ehrenamtlich engagierte Personen im Bürgerhaus in Miehlen. Über 100 Personen waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

Bürgermeister Güllering begrüßte die Teilnehmer und lud zu Kaffee und Kuchen ein. Für die zahlreich anwesenden Kinder hatte Werner Schreiner vom evangelischen Dekanat das Spielmobil mitgebracht. Weiterlesen

Anzeige

SPD fordert Tablets für alle Grundschulen in der Verbandsgemeinde Nastätten

in Schulen/VG Nastätten
SPD fordert Tablets für alle Grundschulen in der Verbandsgemeinde Nastätten (Symbolbild)

NASTÄTTEN Die SPD Fraktion im Verbandsgemeinderat Nastätten beantragt als eigenständigen Tagespunkt in der nächsten Sitzung des Haupt und Finanzausschusses und des Verbandsgemeinderates die Anschaffung von Tablets für alle Grundschulkinder aufzunehmen.

Casten Göller: “Digitalisierung ist die große Aufgabe in unseren Schulen.”

“Im Zuge der Beratungen zum Digitalpakt hatte die SPD-Fraktion im Rahmen einer Haupt- und Finanzausschusssitzung in Niederwallmenach vorgeschlagen, allen Grundschülerinnen und Grundschülern der beiden Grundschulen unserer Verbandsgemeinde je ein Tablet für modernen digitalen Unterricht zur Verfügung zu stellen. Bereits heute wird in den beiden Grundschulen zum Beispiel die sogenannten „Anton-App“ zum digitalen Lernen eingesetzt, es wird fachbezogener Unterricht für das Arbeiten mit digitalen Medien angeboten oder es werden Klassen-Dashboards für die Kommunikation zwischen Lehrkräften, Schülern und Eltern eingesetzt. Digitalisierung ist daher die große Aufgabe in unseren Schulen schlechthin”, schrieb der Fraktionssprecher Carsten Göller an den Nastättener Verbandsbürgermeister Jens Güllering. Weiterlesen

Anzeige

Landratskandidat Udo Rau will Digitalstraße als länderübergreifendes Zukunftsprojekt

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Bundestagsabgeordneter Josef Oster, Landratskandidat Udo Rau, und Bürgermeisterkandidat Jens Güllering (v.l.n.r.) sehen viel Potential in der Weiterentwicklung der Bäderstraße, denn sie ist eine sehr wichtige Verkehrsader vom ländlichen Raum ins Rhein-Main-Gebiet.

RHEIN-LAHN Landratskandidat Udo Rau wirbt für einen Ausbau der Bäderstraße als wegweisendes Pilotprojekt einer Digitalstraße. „Ich will eine echte Zukunftsstraße zwischen Nassau und Wambach. Dazu gehören lückenloses 5G-Mobilfunknetz als digitale Infrastruktur fürs autonome Fahren, moderne Pendlerparkplätze mit E-Ladesäulen für den Individualverkehr, doppelspurige Überholmöglichkeiten und ÖPNV-Anschlüsse mit attraktiven Taktungen und Ticketpreisen.“ Sehr gute Chancen zur Realisierung des ambitionierten Ziels erkennt der Bewerber um das Amt des Kreischefs in der überregionalen Wirkung und den besonderen Merkmalen der wichtigen Bundestraße. Bundestagsabgeordneter Josef Oster hat seine Unterstützung bereits zugesagt und wird einen Brief von Udo Rau an Bundesverkehrs- und Digitalminister Wissing in Berlin übergeben, um für das einzigartige länderübergreifende Projekt zu werben. Weiterlesen

Anzeige

82. „CDU im Dialog“ – in Nievern vor Ort

in Politik/VG Bad Ems-Nassau
Corona-konform im Freien fand der „CDU-im Dialog“ in Nievern statt.

NIEVERN Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Seit einigen Jahren bietet die CDU-Kreistagsfraktion Rhein-Lahn mit ihrer Veranstaltungsreihe „CDU im Dialog“ eine Plattform, um regelmäßig mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Monatlich wird – reihum in den Verbandsgemeinden und der Stadt Lahnstein – ein Thema aufgegriffen. Vorsitzender Matthias Lammert (MdL) und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering luden diesmal nach Nievern ein. Weiterlesen

Anzeige

Feuerwehreinheit Niederwallmenach mit moderner Wärmebildkamera ausgestattet

in VG Nastätten
VG Bürgermeister Jens Güllering, der Wehrführer der Einheit Niederwallmenach Jonas Meister und der stv.Wehrleiter der VG Nastätten Alexander Schäfer (v.r.n.l.) freuten sich sehr über die neue Wärmebildkamera, die die technische Ausrüstung sinnvoll ergänzt und aufwertet. Überreicht wurde diese durch Herrn Wagenknecht von der Sparkassenversicherung (li.)

NIEDERWALLMENACH Als siebte Feuerwehreinheit innerhalb der Verbandsgemeinde Nastätten konnte nun nach erfolgreicher Ausbildung von insgesamt 7 Atemschutzgeräteträgern die Feuerwehr Niederwallmenach eine moderne Wärmebildkamera in Empfang nehmen. Möglich macht dies ein spezielles Förderprogramm für Feuerwehren der SV SparkassenVersicherung / SV Kommunal für ihre über den Versicherungsschutz KRISTALL versicherten Kommunen. Weiterlesen

Anzeige

Verbandsbürgermeister Jens Güllering ruft alle morgen zur Schweigeminute für getötete Polizisten auf

in Blaulicht/VG Nastätten
Verbandsbürgermeister Jens Güllering ruft alle morgen zur Schweigeminute für getötete Polizisten auf

NASTÄTTEN Liebe Kolleginnen und Kollegen, tief erschüttert haben wir wohl alle am Montag die schrecklichen Ereignisse aus dem Landkreis Kusel zur Kenntnis genommen. Bei einer routinemäßigen Kontrolle, also in Ausübung ihres Dienstes, wurden zwei junge Polizeibeamte kaltblütig ermordet. Die beiden Polizisten standen, genauso wie wir, im Dienst der Allgemeinheit.

Leider kann eine so schreckliche Tat nicht rückgängig gemacht werden. Aber wir können durch äußere Handlungen unsere Trauer und unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen. Für den morgigen Freitag wurde um eine Schweigeminute gebeten. Um 10 Uhr soll für einen kurzen Moment die Arbeit unterbrochen werden und das öffentliche Leben stillstehen um den Opfern zu gedenken.

Ich bitte Sie und euch ganz herzlich, an dieser Schweigeminute teilzunehmen. //www.deutschlandfunk.de/landesweite-schweigeminute-und-gottesdienst-fuer-getoetete-polizisten-112.html

Herzlichen Dank und viele Grüße Jens Güllering

Gehen im Nastättener Rathaus schon bald die Lichter aus?

in Cartoons/VG Nastätten
Gehen im Nastättener Rathaus schon bald die Lichter aus? (Bild: Fotomontage)

NASTÄTTEN Auf eine kleine Presseanfrage des BEN Kurier, bestätigte sowohl der Stadtbürgermeister Marco Ludwig, wie auch der Verbandsbürgermeister Jens Güllering, dass im Nastättener Rathaus schon bald die Lichter ausgehen könnten.

Dazu der Stadtbürgermeister Marco Ludwig: „Ob die Lichter im Nastättener Rathaus tatsächlich ausgehen, hängt auch sehr viel von der zukünftigen Mitarbeit der Angestellten ab.“

Der Verbandsbürgermeister Jens Güllering wurde deutlicher: “Man kann das nicht nur auf die Mitarbeiter schieben. Hier geht es um grundsätzliche Dinge. Wenn ein Lichtschalter klemmt, muss eine Elektriker herauskommen. Nur so kann das Problem behoben werden!“

Abschließend erklärten der Stadtbürgermeister und der Verbandsbürgermeister einvernehmlich, dass sie trotz gestiegener Energiepreise auch in Zukunft den Angestellten die Entscheidung über das Ein- oder Ausschalten von Lichtquellen in den Büros überlassen werden (Achtung: Dieses ist ein satirischer Text! Keiner der Bürgermeister hat diese Sätze jemals gesagt!).

7000 Kinderfinder für den Rhein-Lahn-Kreis – Tolle Aktion!

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
7000 Kinderfinder für den Rhein-Lahn-Kreis - Tolle Aktion!

RHEIN-LAHN/BOGEL Auf Vermittlung von Bürgermeister Jens Güllering (VG Nastätten) und Peter Labonte (zu dieser Zeit Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein und Vorstandsmitglied der Unfallkasse Rhein-Land Pfalz) konnte der Kreisfeuerwehrverband Rhein-Lahn e.V. (KFV) kürzlich 7000 Kinderfinder entgegennehmen.

Bei den Kinderfindern handelt sich um im Dunkeln selbst leuchtende Aufkleber, die an Türen (im unteren Bereich) von Kinderzimmern angebracht werden können. Bei einem eventuellen Wohnhausbrand sollen diese den Feuerwehrkräften das Auffinden von Kindern im Dunkeln erleichtern. Gerade kleine Kinder verstecken sich oft in Gefahrensituationen, daher ist es hilfreich, wenn Einsatzkräfte bei Einsätzen in verrauchten und dunklen Gebäuden mit den Aufklebern einen Hinweis auf eventuelle Kinder in den Räumen hingewiesen werden.
Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 8
Gehe zu Start