Jens Güllering

First Responder starten in Miehlen

in VG Nastätten
v.l.n.r.: Eric Sniehotta, André Stötzer, Florian Schulz, Jens Güllering Foto: Thorsten Stötzer

MIEHLEN Am 01.04.2021 haben die First Responder Gruppe Miehlen Ihren Dienst aufgenommen. Sie sind die erste Ersthelfergruppe ihrer Art in der Verbandsgemeinde Nastätten. First Responder sind qualifizierte Ersthelfer, die durch die Rettungsleitstelle parallel zum Rettungsdienst verständigt werden.

Ziel ist es dadurch die Rettungskette zu verkürzen, indem der ortsansässige First Responder als erstes bei der hilfebedürftigen Person eintrifft. Das soll insbesondere durch die kurzen Wege und der Ortskenntnis gewährleistet werden. Die First Responder beginnen mit lebensrettenden Maßnahmen, leisten qualifizierte Erste Hilfe, geben Lagemeldungen zur Leitstelle und übergeben den Patienten den eintreffenden Ärzten oder rettungsdienstlichen Kräften.

Die Einheit wurde umfassend mit Materialien für den Einsatz ausgestattet. Die Rettungsrucksäcke sind umfassend ausgestattet – so findet sich Beatmungsbeutel genauso wie Geräte zur Vitaldiagnostik in der Ausstattung. Jeder Aktive hat eine eigene Ausstattung, damit die Einsatzorte schnellstmöglich erreicht werden können und das Einsatzmaterial nicht erst an einem zentralen Lagerort abgeholt werden muss. Die Ortsgemeinde Miehlen ist Kostenträger der Einheit und damit verantwortlich für die Ausstattung. Die Verbandsgemeinde ist der Träger im Rahmen des Brand- und Katastrophenschutzgesetzes des Landes.

Insgesamt 15 Aktive bilden die Einheit Miehlen. Eine ausreichende Anzahl Aktiver ist erforderlich, damit eine Einsatzfähigkeit stets gewährleistet ist, hier hat die Einheit allerdings ihre Aufgaben gemacht. Mit Florian Schulz als Gruppenleiter und Eric Sniehotta als stellvertretender Gruppenleiter stehen zudem junge Aktive zur Verfügung, die auch bereit sind Verantwortung zu übernehmen.

Mit regelmäßigen Fortbildungen und Übungen ist die Einheit jederzeit auf den Ernstfall vorbereitet. Zudem verantwortet der regional ansässige Hausarzt Manuel Molitor die ärztliche Leitung der Einheit und gewährleistet dadurch die medizinische Reife der Aktiven. Die Einheit ist somit bestens vorbereitet und die ersten Einsätze können kommen. Wichtig für alle Betroffenen ist – immer erst den Rettungsdienst über 112 verständigen und nicht direkt die First Responder. Nur so ist eine vollumfassende Versorgung gewährleistet!

Auto- und Gewerbeschau wurden abgesagt

in VG Nastätten
Auto - & Gewerbeschau in Nastätten wurden abgesagt (Foto: Autoschau 2018)

NASTÄTTEN Auch in diesem Jahr werden die beiden großen Ausstellungen in Nastätten Corona bedingt leider nicht stattfinden. Darauf haben sich die Veranstalter verständigt.

Zunächst war vorgesehen, die Messen statt wie üblich Ende März und Anfang April an einem Ausweichtermin im Sommer durchzuführen. Doch leider lässt die aktuelle Entwicklung keine verlässliche Planung zu, sodass die Absage einvernehmlich entschieden werden musste.

Die beliebten Veranstaltungen werden seit vielen Jahren an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden von der Interessensgemeinschaft Automobilschau, der Stadt Nastätten, dem Gewerbeverein und der Verbandsgemeinde Nastätten durchgeführt. (Mehr Informationen auf der Webseite automobilschau-nastaetten.de)

Wir schauen optimistisch nach vorne und planen schon bald für das Jahr 2022“, so die Veranstalter unisono.

Und trotzdem steht das Gewerbe in und um Nastätten im Rahmen der aktuell geltenden Corona-Regelungen mit dem gesamten Leistungsangebot für die Kunden zur Verfügung. Gerade in diesen Zeiten besinnen sich viele Menschen wieder auf die Vorteile einer wohnortnahen und guten gewerblichen Infrastruktur.

Ein Einkauf vor Ort lohnt immer und das Blaue Ländchen bietet hervorragende Möglichkeiten, innovative Anbieter und eine Vielzahl an Dienstleistungsangeboten. Von A wie Auto bis Z wie Zahnpasta – für jeden Wunsch gibt es das passende Geschäft.

Jens Güllering im BEN Radio – Heute 18 Uhr

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Nastättens Verbandsbürgermeister Jens Güllering ist am Samstag um 18 Uhr LIVE zum Interview im BEN Radio (ben-radio.de)

Am Samstag begrüßen wir den Nastättener Verbandsbürgermeister Jens Güllering zum Interview im Rhein-Lahn-Talk. Wie immer im BEN Radio natürlich Live und ohne doppelten Boden. Moderiert wird die Sendung von Dirk Kaschinski. Sie möchten dem beliebten Verbandsbürgermeister eine Frage stellen? Und das gerne Live on Air? Klar. Das geht.

Wir schalten unsere Telefonleitungen direkt ins Studio. Rufen sie uns an unter 0261-974 097 20. Zusätzlich können Sie Fragen per WhatsApp direkt über die Radiowebseite ben-radio.de stellen oder Sie nutzen den Chat auf der Seite.

Und wie Sie das BEN Radio empfangen können? Das geht ausschließlich online über die Webseite ben-radio.de

 

 

Europa ganz nah

in VG Nastätten
Neue APP informiert über Erasmus+ Programm

NASTÄTTEN Wer über das Programm Erasmus+ einen Aufenthalt im Ausland plant, kann sich künftig zentral bei einer offiziellen App informieren. Darauf macht Bürgermeister Jens Güllering aufmerksam.

Auch im Blauen Ländchen und den benachbarten Regionen gibt es viele junge Menschen, die sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren“, so Güllering. „Die APP ist ein gutes, modernes und unkompliziertes Medium, alle notwendigen Informationen zu finden“.

Die neue Erasmus+ All stellt sicher, dass Geförderte in ganz Europa einfach auf Informationen zu den Mobilitätsangeboten des Erasmus+ Programms zugreifen können.

Zu den neuen Funktionen gehört u.a. eine Schritt-für-Schritt-Anleitung durch den Mobilitätsprozess, Tipps und Geschichten zur Unterstützung mobiler Studierender sowie Angebote, Dienstleistungen und Veranstaltungen. Für 2021 sind viele weitere Funktionen geplant. Die erste Version der neuen App kann ab sofort in Google Play, im App Store oder online heruntergeladen werden.

Erasmus+ und die neue App sind gute Beispiele die zeigen, dass Europa nicht fern und abstrakt, sondern ganz nah und für die Menschen greifbar ist“, freut sich Bürgermeister Jens Güllering.

Laufend gegen Gewalt

in Sport/VG Nastätten
Start der Aktion „Lauf gegen Gewalt“ am 14.02.2021. Auch Bürgermeister Jens Güllering ist dabei.

NASTÄTTEN Jedes Jahr am 14. Februar findet One Billion Rising (eine Milliarde erhebt sich) statt. Diese weltweite Kampagne setzt sich für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung ein. Die „Milliarde“ (Billion) deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden.

In diesem Jahr greift die Gleichstellungsstelle im Rhein-Lahn-Kreis den Gedanken auf und hat zur Teilnahme am „Lauf gegen Gewalt“ aufgerufen. „Für mich stand direkt fest, dass ich mich bei dieser Aktion beteilige“, so Bürgermeister Jens Güllering, der schon öfter an Wohltätigkeitsläufen teilgenommen hat. „Es ist mir ein großes Anliegen, gemeinsam mit vielen anderen auf die oft schlimme Situation von Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen und einen kleinen Beitrag zu leisten“. Weiterlesen

Gemeinsam unterwegs nach Ruanda

in Schulen/VG Nastätten
Schulleiter Uli Landes, Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx und Bürgermeister Jens Güllering beim symbolischen Start der Aktion.

NASTÄTTEN Wussten Sie eigentlich, dass gerade einige Menschen aus dem Blauen Ländchen auf dem Weg nach Ruanda sind? Natürlich nicht gemeinsam. Aber jeder für sich in seinem eigenen Umfeld. Die IGS und die Verbandsgemeinde rufen alle Interessierten zur Teilnahme an diesem Gemeinschaftsprojekt auf.

Jede und jeder kann mitmachen. Die Kilometer werden über eine App erfasst, summiert und in wenigen Wochen haben wir die Strecke geschafft“, so Jens Güllering, der die Idee gemeinsam mit dem IGS-Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx initiiert hat.

“Gemeinsam nach Ruanda” heißt das gemeinsame Projekt und ist die Fortsetzung der schon zweimal durchgeführten Aktion „Radeln nach Ruanda“.

Die erste Woche liegt bereits erfolgreich hinter den Sportlern. Aktuell ist eine Stecke bis Genua geschafft. „Wir sind gespannt, wie weit wir es in den kommenden Wochen schaffen“, so die beiden Initiatoren gemeinsam mit Schulleiter Uli Landes.

Den Streckenverlauf und viele weitere Informationen gibt es unter //igs-nastaetten.de/nachricht/gemeinsam-nach-ruanda-unsere-erste-gemeinsame-woche

Impfhotline wird dankbar angenommen

in Gesundheit/VG Nastätten
Bürgermeister Jens Güllering informiert sich bei Claudia Luxa über die Resonanz der Corona-Hotline

NASTÄTTEN Seit Beginn des Lockdowns vor fast einem Jahr hat die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten eine Corona-Hotline eingerichtet. Unter 06772/802-500 oder über corona@vg-nastaetten.de werden Fragen beantwortet, der Einkaufsservice der Verwaltung und der Gemeinden koordiniert oder auch einfach mal ein kurzes Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern geführt.

Als Verbandsgemeindeverwaltung sind wir direkte Anlaufstelle für die Anliegen der Menschen. Wir haben nicht erst nach Zuständigkeiten gefragt, sondern sehr kurzfristig und pragmatisch die Hotline zur Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger eingerichtet“, so Bürgermeister Jens Güllering. Weiterlesen

Neue Hausarztpraxis entsteht in Bogel

in Gesundheit/VG Nastätten
Von links Dr. Hildegard Simons, Dr. Werner Schwehn, Dr. Bernice Schwab, Bürgermeister Jens Güllering, Ortsbürgermeister Arno Diefenbach

BOGEL Ende Februar öffnet eine neue Hausarztpraxis in Bogel. Das „Hausarztzentrum Bad Ems“ richtet in den Räumen der ehemaligen Praxis Schwehn eine Zweigpraxis ein.

In unserer Praxis in Bad Ems haben wir zwischenzeitlich einen großen Patientenstamm aus der Verbandsgemeinde Nastätten“, so Dr. med. Bernice Schwab, Ärztliche Leiterin und neben Dr. med. Hildegard Simons Inhaberin der Hausarztzentrums Bad Ems. Aus diesem Grund habe man sich seit einiger Zeit Gedanken gemacht, hierauf zu reagieren und nun das Konzept für eine Zweigpraxis im Blauen Ländchen entwickelt.

Hierbei gab es mehrere Optionen, wobei sich der Standort Bogel als am schnellsten realisierbar herausgestellt hat. „Wir planen immer in dreijährigen Zyklen, wobei unser Engagement im Blauen Ländchen dauerhaft angelegt sein soll“, so die Fachärztin für Allgemeinmedizin. Weiterlesen

Kommt das Bildungsministerium seinen Aufgaben nach?

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Digital statt analog. Die CDU-Kreistagsfraktion kommt mit ihrem bewährten Veranstaltungsformat auch digital regelmäßig ins Gespräch. Das Thema Bildungspolitik stieß auf sehr großes Interesse bei der Bevölkerung im Rhein-Lahn-Kreis. Foto: CDU Rhein-Lahn

 RHEIN-LAHN  Die (Haus)Aufgaben des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums standen im Mittelpunkt des Jubiläums Dialogs, den die CDU Rhein-Lahn als Videokonferenz organisiert hatte: Zum 70. Mal kamen dabei auf Einladung des Vorsitzenden Matthias Lammert (MdL) und seiner Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering rund 50 Bürgerinnen und Bürger digital bei „CDU im Dialog“ zusammen. Neben CDU-Funktionsträgern aus dem Kreis nahmen auch Schulleiter und Elternbeiräte teil.

Lernplattform, Personal und Endgeräte: Bildungsministerium hat seine Hausaufgaben noch immer nicht gemacht

Der CDU-Kreis- und Fraktionsvorsitzende Matthias Lammert moderierte die Videokonferenz souverän und gab in seiner Begrüßung offen zu, dass der Titel des Abends – „Schulstart 2021: Kommt das Bildungsministerium endlich seinen Aufgaben nach?“ –  bewusst provokativ war, um das aktuelle Problem zu verdeutlichen. Weiterlesen

VG Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

in Gesundheit/VG Nastätten
Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie Hilfsangebote werden dankbar angenommen

NASTÄTTEN Seit Beginn der Corona-Pandemie bietet die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten zahlreiche Unterstützungsleistungen für die Bürgerinnen und Bürger im Blauen Ländchen an. „Niemand muss Sorge haben, vergessen zu werden“, so Bürgermeister Jens Güllering.

Unmittelbar nach Beginn des ersten Lockdowns im März hat der Bürgermeister gemeinsam mit seinem Team der Verwaltung eine Hotline unter der Nummer 06772 / 802-500 und einen Einkaufsservice eingerichtet. Viele ältere Menschen haben gerade den Einkaufsservice genutzt und greifen auch heute gerne darauf zurück. Dabei sind zum Teil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung selbst unterwegs oder vermitteln die zahlreichen Angebote der Ortsgemeinden, der Dorfläden und der freiwilligen Initiativen.

Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

Ebenfalls informiert die Nastätter Verwaltung wöchentlich im Mitteilungsblatt über alle wichtigen Themen rund um die Pandemie. „Von Neuigkeiten zu den Kontaktbeschränkungen, die notwendigen Telefonnummern bis hin zum Leitfaden zur Vereinbarung von Impfterminen. Ergänzend zu unserer Homepage (www.vgnastaetten.de/verwaltung/corona) gibt es alle wichtigen Neuigkeiten im Mitteilungsblatt“, so Güllering. Weiterlesen

Gehe zu Start