Inzidenz

Rhein-Lahn-Kreis macht ab Dienstag wieder dicht

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Rhein-Lahn-Kreis schließt - Aber in Koblenz und Umgebung bleibt alles offen

RHEIN-LAHN Das war ein kurzes Vergnügen. Die Corona Inzidenz liegt im Rhein-Lahn-Kreis seit langer Zeit über den 50er Wert wo Lockerungen möglich gewesen wären. Und auch in Rheinland-Pfalz sind die Zahlen ansteigend. In drei aufeinanderfolgenden Tagen ist der Wert über 50 Fälle je 100.000 Einwohner angestiegen.

Im einzelnen bedeutet es, dass der Einzelhandel wieder nur mit Terminshopping genutzt werden darf (Ausnahmen: Drogerie, Apotheken, Lebensmittelmärkte, Bücherläden, Baumärkte, Gärtnereien und Blumenfachgeschäfte), Amateursport (Verein) mit max. 20 Kinder bis einschließlich 14 Jahren, Freizeitsport mit max. 5 Personen aus zwei haushalten und auch der Kulturbetrieb mit Proben sowie Auftritten ist untersagt.

Rhein-Lahn-Kreis schließt – Andere Städte bleiben offen (Koblenz usw.)

Dabei war es primär verwunderlich, dass der Rhein-Lahn-Kreis überhaupt die Corona Regeln lockerte. Denn seit Monaten war der Kreis nicht mehrtägig unter dem Inzidenzwert von 50 gesunken.

Letztlich muss diese regionale Lockdown und Lockerungspolitik hinterfragt werden denn es ist nicht auszuschließen, dass nunmehr ein übergreifender Einkaufstourismus in Regionen ohne Beschränkungen folgen wird. Denn nicht weit entfernt ist das möglich. Sei es in Mayen-Koblenz (auch die Stadt Koblenz) Bad Kreuznach oder Cochem-Zell.

Gehe zu Start