Feuerwehr

Brandschutzerziehung in der kommunalen Kindertagesstätte RAMBAZAMBA in Lahnstein

in Lahnstein/Schulen
Brandschutzerziehung in den Räumen der Kita und Besuch der Feuerwache. (Fotos: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN „Wie verhalte ich mich im Brandfall? Welche Telefonnummer hat die Feuerwehr? Und welche Aufgaben hat die Feuerwehr?“ Diese und viele weitere Fragen zum Thema Feuer und Brandschutz können die Vorschulkinder der kommunalen Kindertagesstätte RAMBAZAMBA in Lahnstein, die „Schlauen Eichhörnchen“, jetzt beantworten.  An einem Vormittag besuchte Feuerwehrmann und Brandschutzbeauftragter Sebastian Schmitt die Schlauen Eichhörnchen in der Kita und erklärte den Kindern anhand von Bildkarten mit echten Einsätzen, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Weiterlesen

Anzeige

Explosion in Koblenzer Mehrfamilienhaus

in Blaulicht/Koblenz

KOBLENZ Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr kam es in der Koblenzer Cusanusstraße zu einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Sechs Personen sollen dabei verletzt worden sein.

Laut SWR Angaben erlitt eine Mutter leichte Verbrennungen, ein Säugling und zwei Kinder wurden mit einem Knalltrauma und Schock über Nacht in einem Krankenhaus behandelt. Zwei weitere Personen erlitten ebenfalls ein Knalltrauma, Schock und Lungenüberdruck.

Die Explosion ereignete sich in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Dort lagerte Flüssiggasflasche mit der ein Elektro-Gas-Kombiherd betrieben wurde. Die Gasflasche soll undicht gewesen sein und im einem Schrank gestanden haben. Unbemerkt soll aus der Flasche eine größere Menge Gas entwichen sein, welches schließlich explodierte. Durch das Unglück wurde die Wohnung in einem großen Maße beschädigt. Laut Feuerwehrangaben hielt eine Wand dem Explosionsdruck nicht stand und fiel in sich zusammen. Zwei Fenster zerbarsten und flogen auf die gegenüberliegende Straßenseite.

Bewohner außerhalb der Wohnung wurden glücklicherweise nicht verletzt. Solche Gasflaschen sind für den üblicherweise für Gasgrills im Freien vorgesehen. Undichtigkeiten fallen dort nicht auf und führen in der Regel auch nicht zu Unglücken. Das Aufbewahren solcher Flaschen in der Wohnung birgt immer ein erhöhtes Risiko für die eigene Familie und andere Bewohner.

Die Cusanusstraße in Koblenz war wegen der Explosion für über eine Stunde voll gesperrt. Direkte Anwohner in der Straße wurden vorsorglich vorübergehend evakuiert.

Anzeige

Flächenbrand in Himmighofen – Video im Beitrag

in Blaulicht/VG Nastätten

HIMMIGHOFEN Gegen etwa 12 Uhr 30 kam es zu einer B2 Brandalarmierung in Himmighofen. Der stellvertretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Nastätten teilte mit, dass es sich bei der B2 Alarmierung um eine unklare Rauchentwicklung  im Wald von Himmighofen handeln würde. Dabei sollen zwei Holzstapel am Wegesrand gebrannt haben. Die Brandursache ist unklar. Polizeikräfte waren vor Ort.

Die Ausdehnung des Brandes war beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte bereits sehr groß. Daraufhin wurde das Alarmstichwort erhöht so dass auch die umliegenden Ortschaften mit den Güllefässern der Landwirte herbeigeordert wurden um ausreichend Wasser zum Löschen vor Ort zu haben. Im Einsatz vor Ort waren die Feuerwehreinheiten von Miehlen/Nastätten sowie Gemmerich, Oberbachheim, Hainau und Himmighofen.

Die Brandbekämpfung wurde von beiden Seiten der Holzstapel vorgenommen um eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Der Brand ist weitestgehend unter Kontrolle und eingedämmt. Weitergehend wurde die mobile Wasserversorgung aufgebaut um den Brand komplett löschen zu können.

Anzeige

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bad Ems – Video im Beitrag

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Foto: Artur Gowor

BAD EMS Am Mittwoch gegen 22 Uhr 30 kam es zu einem Brand in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhaus in der Villenpromenade in Bad Ems. Das Feuer konnte kurzfristig von den herbeigerufenen Feuerwehreinheiten aus Nassau, Bad Ems, Dausenau und Fachbach gelöscht werden. Zwei Personen mussten mit Rauchgasvergiftungen rettungsdienstlich behandelt werden. Eine weiterer Verletzter wurde vor Ort reanimiert und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Laut Angaben soll es sich dabei um den Bewohner der ausgebrannten Wohnung handeln welcher mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik geflogen wurde.

Anfänglich war die Rede von sieben vermissten Personen. Dieses bewahrheitete sich glücklicherweise nicht, wie der Nassauer Wehrleiter Mark Horbach mitteilte. Durch das beherzte und schnelle Eingreifen der Feuerwehreinheiten, konnte schlimmeres verhindert werden. Ein Übergreifen auf andere Etagen des sechsstöckigen  gab es durch das schnelle Handeln der Einsatzkräfte nicht.

Video: Artur Gowor

Feuerwehreinsatzleitung. Rechts auf dem Bild: Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser.

Neben den Feuerwehreinheiten waren zwei leitende Notärzte sowie drei Rettungswagen vor Ort. Später trafen auch mehrere Kräfte der Polizei ein. Das Haus ist weiter bewohnbar.

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau, Uwe Bruchhäuser erkundigte sich vor Ort über die Lage. Dieses war kein guter Tag für die Einsatzkräfte rund um Bad Ems. Bereits am frühen Morgen erschütterte ein schrecklicher Verkehrsunfall die umliegenden Gemeinden. Eine 29-jährige verunglückte tödlich bei einem Verkehrsunfall. Einer der ersten Helfer beim Brand war Artur Gowor vom Bismarcks Hotel in Bad Ems. Er half noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte bei der Evakuierung der sich im haus befindlichen perosnen und versuchte mit einem Feuerlöscher den Brandherd zu bekämpfen. Klasse!

Feuerwehrkräfte aus Bad Ems, Fachbach, Dausenau und Nassau waren vor Ort.
Anzeige

Feuerwehr der Verbandgemeinde Loreley beteiligt sich an Hilfsaktion für die Ukraine

in VG Loreley
Auch mit kleinen Gesten und Dingen kann man helfen: Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Loreley organisierte kurzfristig Unterstützung und beteiligte sich an einer ersten Hilfsaktion des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz für die Ukraine. Der stellvertretende Wehrleiter Dirk Schlaadt überbrachte ausgemusterte Gegenstände an die Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz, wo es von Mitarbeiter Dirk Jacoby (ehrenamtlich Wehrführer der Einheit St. Goarshausen) und dessen Kollegin dankbar in Empfang genommen wurde.

LORELEY  Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Loreley beteiligte sich jetzt kurzfristig an einer Hilfsaktion des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz für die Ukraine. Nach Aufruf von Wehrleiter Jörg Preißmann sorgte der stellvertretende Wehrleiter Dirk Schlaadt kurzerhand für den Transport von ausgemusterter Schutzausrüstung nach Koblenz zur Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie des Landes Rheinland-Pfalz, wo kein Unbekannter, sondern der dortige Mitarbeiter und hiesige Wehrführer der Einheit St. Goarshausen, Dirk Jacoby, nebst Kollegin die Gegenstände dankbar in Empfang nahm.
Weiterlesen

Anzeige

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer in Marienfels

in Blaulicht/VG Nastätten
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer in Marienfels

MARIENFELS (ots) In den gestrigen frühen Abendstunden kam es auf der Landstraße 335 in Marienfels zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Motorradfahrer. Nach bisherigem Ermittlungsstand übersah der Linienbusfahrer den von links kommenden, bevorrechtigten Motorradfahrer . Es kam zur Kollision im Einmündungsbereich. Der Motorradfahrer wurde hierbei schwerverletzt.

Anzeige

Feuerwehreinheit Niederwallmenach mit moderner Wärmebildkamera ausgestattet

in VG Nastätten
VG Bürgermeister Jens Güllering, der Wehrführer der Einheit Niederwallmenach Jonas Meister und der stv.Wehrleiter der VG Nastätten Alexander Schäfer (v.r.n.l.) freuten sich sehr über die neue Wärmebildkamera, die die technische Ausrüstung sinnvoll ergänzt und aufwertet. Überreicht wurde diese durch Herrn Wagenknecht von der Sparkassenversicherung (li.)

NIEDERWALLMENACH Als siebte Feuerwehreinheit innerhalb der Verbandsgemeinde Nastätten konnte nun nach erfolgreicher Ausbildung von insgesamt 7 Atemschutzgeräteträgern die Feuerwehr Niederwallmenach eine moderne Wärmebildkamera in Empfang nehmen. Möglich macht dies ein spezielles Förderprogramm für Feuerwehren der SV SparkassenVersicherung / SV Kommunal für ihre über den Versicherungsschutz KRISTALL versicherten Kommunen. Weiterlesen

Anzeige

Zuwachs bei der Feuerwehr Niederneisen

in VG Aar-Einrich
Zuwachs bei der Feuerwehr Niederneisen

NIEDERNEISEN Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Niederneisen konnte für die ortsansässige Wehr einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) anschaffen und in das Eigentum der Verbandsgemeinde Aar-Einrich übergeben. Dadurch ist der Einsatz der aktiven Truppe und der Transport der Jugendfeuerwehr und der Feuersalamander (Bambinis) in der Zukunft gesichert.

Der Förderverein dankt in diesem Zusammenhang allen Helfern beim größten Zeltlager von Rheinland-Pfalz in Niederneisen und allen Unterstützern des Vereins, ohne diese die Anschaffung nicht möglich gewesen wäre. Ein guter Tag für die Feuerwehr und die Vereinsgemeinschaft in Niederneisen.

Anzeige

Drehleitereinsatz der Feuerwehr in Bad Ems

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Drehleitereinsatz der Feuerwehr Bad Ems

BAD EMS Gegen 20 Uhr 15 kam es zu einem Feuerwehreinsatz in Bad Ems. Gemeldet war eine bewusstlose Person im dritten Stock.  Für diesen Zweck wurde eine Drehleiter bei der Feuerwehr angefordert um die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes zu unterstützen.

Die Bundesstraße 260 wurde während dem Rettungseinsatz in beide Richtungen gesperrt.

Mehrere Verkehrsunfälle durch Blitzeis

in Blaulicht/Westerwald
Mehrere Verkehrsunfälle durch Blitzeis (Symbolbild)

WESTERWALD (ots) Heute gegen 07:20 Uhr befuhr eine 19-jährige Frau aus Zehnhausen bei Rennerod die B8 aus Herschbach in Fahrtrichtung Hahn am See. In Höhe Mähren kam die 19-jährige wegen Blitzeis und nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und rutschte in den dortigen Graben. Vier Fahrzeuge konnten rechtzeitig bremsen und hielten auf der Fahrbahn. Ein 55-jähriger Mann aus Weidenhahn befuhr aus Hahn am See kommend in Richtung der Unfallstelle.

Wegen Blitzeis und nicht angepasster Geschwindigkeit kollidierte der 55-jährige Mann aus Weidenhahn mit den auf der Fahrbahn befindlichen PKW. Der PKW eines 39-jährigen Guckheimers geriet in Brand. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt (HWS). Drei Kinder aus Langenhahn waren augenscheinlich nicht verletzt, kamen jedoch vorsorglich ins Krankenhaus. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 10
Gehe zu Start