B49

Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst – ZEUGEN gesucht

in Blaulicht/Rheinland-Pfalz
Fußgänger von Pkw auf B 49 erfasst ***Zeugen-Aufruf***

KADENBACH Am Sonntagabend, 07.03.2021, gegen 21:10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 49 zwischen Neuhäusel und Montabaur, bei dem ein Fußgänger von einem Pkw erfasst und schwerverletzt worden war.

Bei der Polizeiinspektion Montabaur gingen wenige Minuten zuvor mehrere Hinweise von anderen Verkehrsteilnehmern ein, dass eine dunkel-gekleidete Person über die Fahrbahn der B 49 laufe und es hierdurch bereits zu brenzligen Situationen gekommen war.

Daher fuhren direkt mehrere Streifenwagen der Polizei Montabaur und Bad Ems zum betroffenen Streckenabschnitt. Zwischenzeitlich kam es in der Folge zur Kollision des Fußgängers mit einem in Fahrtrichtung Montabaur fahrenden Pkw eines 56-jährigen Mannes aus Hessen.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Es wurde ein Gutachter zur Unfallrekonstruktion hinzugezogen. Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme befand sich der Fußgänger in einem kritischen Zustand und wurde durch die Rettungskräfte in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 EUR. Die B 49 war für ca. zwei Stunden gesperrt. Es sind bereits mehrere Zeugen bekannt, dennoch bittet die Polizei Montabaur um Meldungen von weiteren, ergänzenden Zeugen, die Hinweise zum Verhalten des Fußgängers im Vorfeld des Unfallgeschehens machen können unter der Tel.-Nr.: 02602-9226-0

Steinschlag auf B49 – Panoramaweg gesperrt

in Koblenz
B49 wird abgesichert- Steinschlag zwischen Moselweiß und Lay. Panoramaweg gesperrt

KOBLENZ Kürzlich hatte sich ein Stein aus dem Moselhang zwischen Moselweiß und Lay gelöst und war Richtung B 49 gestürzt. In der kommenden Woche wird mit einer Drohnenbefliegung der Zustand des Hanges untersucht.

Aus Sicherheitsgründen wurde heute die B 49 mit einer Betongleitwand zum Hang hin abgesichert.

Die Fahrspuren der Bundesstraße bleiben in voller Breite von je 3,15 Metern erhalten und werden durch eine Gelbmarkierung 1,20 Meter in Richtung eines Parkplatzes “verschoben”. Der Parkplatz bleibt in seiner Funktion und Fläche erhalten.

Der Moselseitige Panoramaweg auf der Karthause über dem Bereich des Steinschlags wird zwischen der Geraer Straße und Weimarer Straße gesperrt.

Gehe zu Start