2024

CDU sieht mit Sorge auf die Sanierung der B 42 Lahnhochbrücke in Lahnstein

in Lahnstein

LAHNSTEIN Die 2024 anstehende einjährige Vollsperrung der B42-Hochbrücke über der Lahn bereitet den Lahnsteiner Christdemokraten weiter Sorge. „Das Debakel aus dem Jahr 2019, als Lahnstein im Zuge der Sperrung der B42 wegen einer dreiwöchigen Untersuchungsphase im Chaos versank, darf sich nicht wiederholen!“ mahnt Johannes Lauer, der CDU-Fraktionsvorsitzende im Rat. Gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Josef Oster nahmen die Christdemokraten das Nadelöhr in Augenschein.

Lahnsteiner Christdemokraten im Gespräch mit Josef Oster (MdB)

 „Wenn es aus der Stadtverwaltung heißt, man müsse sich auf die Angaben des LBM verlassen, dann ist uns das zu wenig. Anscheinend hat man hier schon resigniert!“ kritisiert Günter Groß und betont: „Das Thema muss im Rathaus zur Chefsache gemacht werden!“ Die Christdemokraten bemängeln vor allem, dass die Hochbrücke im Jahr 2024 angeblich nur unter Vollsperrung saniert werden kann, wo doch Teilsperrungen an anderen Baustellen mit Autobahnen und Brücken funktionieren und dass Nachtarbeiten kategorisch ausgeschlossen werden. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier