MdL

MdL Jörg Denninghoff: Förderung für Rhein-Lahn-Kreis

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
MdL Jörg Denninghoff: Förderung für Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Wie der Wahlkreisabgeordnete Jörg Denninghoff (SPD) auf seine Anfrage beim Ministerium des Innern und für Sport erfuhr, erhält der Rhein-Lahn-Kreis eine finanzielle Zuwendung des Landes.

Staatsminister Roger Lewentz vom Ministerium des Innern und für Sport hat dem Rhein-Lahn-Kreis aus dem Programm Städtebauliche Erneuerung 2021 Fördermittel in Höhe von 85.600 Euro bewilligt.

Die Zuwendung des Landes ist für den Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal für die Entwicklung des Oberen Mittelrheintals vorgesehen“ so der SPD-Landtagsabgeordnete Denninghoff abschließend.

Grüne Rhein-Lahn wählen neuen Fraktionsvorstand

in Lahnstein/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Foto: Carsten Jansing

RHEIN-LAHN Bündnis90/Die Grünen im Kreistag des Rhein Lahn Kreises haben in ihrer letzten Fraktionssitzung einen neuen Fraktionsvorstand gewählt.  Neue Fraktionsvorsitzende sind Jutta Niel, Lahnstein und Carsten Jansing, Niederneisen. Beide wurden von ihrer Fraktion einstimmig gewählt. Die Neuwahl wurde durch den Tod des bisherigen Co-Fraktionsvorsitzenden Leo Neydek, Kemmenau erforderlich. Neu in den Kreistag einziehen wird Josef Winkler, MdL Bad Ems. Weiterlesen

SPD Kreisvorstand analysiert Bundestagswahlergebnisse

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
SPD Kreisvorstand analysiert Bundestagswahlergebnisse

RHEIN-LAHN Bei der Bundestagswahl gelang es der SPD erstmals seit 1998 als stärkste Kraft in den Bundestag einzuziehen. Damit endet ein monatelanger und kräftezerrender Wahlkampf auch für die Genossinnen und Genossen im Rhein-Lahn-Kreis. „Wir haben deutlich gezeigt, dass man die Menschen in Deutschland und Rheinland-Pfalz mit ehrlicher und kompetenter Politik überzeugen kann“, so SPD-Landesvorsitzender Roger Lewentz bei der Begrüßung des Kreisvorstandes in Fachbach. Dieser tagte anlässlich der Bundestagswahl, um die vergangenen Monate zu analysieren und künftige Projekte zu planen. Schon Ende Oktober soll planmäßig der Kreisparteitag stattfinden, um den Vorstand zu wählen. Weiterlesen

Reaktivierung der Aartalbahn – MdL Matthias Lammert (CDU) hakte bei Landesregierung nach

in Rhein-Lahn-Kreis
qReaktivierung der Aartalbahn - MdL Matthias Lammert (CDU) hakte bei Landesregierung nach

RHEIN-LAHN Wie steht es um die Reaktivierung der Aartalbahn?  Dazu hat der Diezer Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) erneut mit einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung nachgehakt. Bekanntlich wird seit Jahren immer wieder über eine mögliche Reaktivierung der Aartalbahn von Limburg über Diez, Hahnstätten und Bad Schwalbach nach Wiesbaden diskutiert.

Reaktivierung der Aartalbahn wird nach Aus für die Citybahn erneut geprüft – MdL Lammert (CDU) hakte bei Landesregierung zu ÖPNV-Anschluss nach

Lammert wollte nun konkret wissen,: „Wann genau rechnet die Landesregierung mit einer möglichen Reaktivierung der Aartalbahn bis Hahnstätten-Zollhaus und wann bis Wiesbaden?“ Außerdem forderte er eine Beurteilung der Landesregierung zu den Aussagen des Landesrechnungshofs über die mögliche Reaktivierung. Weiterlesen

Abgeordneter Lammert (CDU) hakt nach zur Umgehung Flacht – Niederneisen

in Politik/VG Aar-Einrich
Abgeordneter Lammert (CDU) hakt nach zur Umgehung Flacht – Niederneisen Land hat bisher keinen Zeitplan – noch werden Varianten untersucht

NIEDERNEISEN/FLACHT Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) hat sich mit einer Kleinen Anfrage bei der Landesregierung nach konkreten Details zur geplanten Umgehung Flacht – Niederneisen (B 54) erkundigt, die sich im Bundesverkehrswegeplan „im vordringlichen Bedarf“ befindet.

Land hat bisher keinen Zeitplan – noch werden Varianten untersucht

Wie Matthias Lammert mitteilt, hat nun Verkehrsminister Dr. Wissing schriftlich dazu Stellung genommen.

Zur Frage nach dem aktuellen Planungsstand für die Umgehung Flacht – Niederneisen erklärt die Landesregierung demnach: „Der Landesbetrieb Mobilität Diez erstellt derzeit die Vorentwurfsplanung für die Abstimmung mit dem Bundesverkehrsministerium.“ Weiterlesen

Gefährliche Verkehrssituation in Schiesheim

in VG Diez
MdL Lammert macht sich ein Bild von der Verkehrssituation in Schiesheim

SCHIESHEIM Auf Einladung von Ortsbürgermeister Norbert Fey hat sich der Landtagsabgeordnete Matthias Lammert gemeinsam mit Mitgliedern des Gemeinderates ein Bild der schwierigen Verkehrssituation in Schiesheim gemacht.

Nicht nur die Ortsgemeinde, auch mehrere Bürger/innen haben sich bereits bei dem Diezer Landtagsabgeordneten zu diesem Thema gemeldet.

Die Anfragen haben sich in den letzten Wochen vermehrt, so dass ich gerne das Angebot von Norbert Fey angenommen habe, um mir vor Ort ein Bild der Situation zu machen“ so Lammert, der die Bedenken der Ortsgemeinde durch seine Eindrücke vor Ort bestätigen kann.

Es ist offensichtlich, dass sich nur wenige Verkehrsteilnehmer an die 50 Km/h halten und somit ist die Ausfahrt von Schiesheim auf die B 54 eine große Gefahr“. 

Norbert Fey berichtete von mehreren kritischen Situationen, bei dem es nur durch Glück nicht zu größeren Unfällen kam.

Wir können hier in Zukunft nicht auf Glück setzen, sondern auf Maßnahmen, welche die Geschwindigkeit reduzieren“. Mit einem Schreiben hat sich Matthias Lammert an den Landesbetrieb für Mobilität gewandt, um nach Lösungen zu suchen, für die er sich in den verantwortlichen Gremien stark machen möchte.

RLP darf nicht weiter hinterherhinken

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Digital statt analog. Auch die 72. „CDU im Dialog“-Veranstaltung fand digital statt. Die Kandidaten Matthias Lammert und Udo Rau stellten sich wenige Tage vor der Landtagswahl gern den Fragen der vielen Gäste. Bild: CDU Rhein-Lahn

RHEIN-LAHN In der Woche vor der Landtagswahl drehte sich bei der beliebten Veranstaltung „CDU im Dialog“ alles um die CDU-Kandidaten aus dem Rhein-Lahn-Kreis und ihre Ziele für die Region. Vorsitzender Matthias Lammert (MdL) und seine Stellvertreter Günter Groß und Jens Güllering hatten eingeladen und die Gäste der Videokonferenz nahmen die Gelegenheit gern wahr, den CDU-Kandidaten Matthias Lammert und Udo Rau eine Woche vor Wahl auf den Zahn zu fühlen.

Lammert und Rau gaben Einblicke in das CDU-Wahlprogramm und unterstrichen, warum es so wichtig ist, am 14. März die CDU und damit nach 30 Jahren endlich einen Regierungswechsel für Rheinland-Pfalz zu wählen. Beide betonten, dass ihnen der Straßenwahlkampf und das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern fehlt. Umso mehr freuten sie sich, mit den Menschen im Video-Chat Kontakt zu haben. Weiterlesen

CDU im Dialog als Videokonferenz am 8. März

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
So sind Matthias Lammert und Udo Rau: Hier lernen Sie uns mal richtig kennen!

RHEIN-LAHN In der Woche vor der Landtagswahl geht es natürlich nun auch bei der beliebten und monatlich stattfindenden Veranstaltung „CDU im Dialog“ ganz direkt um die CDU-Kandidaten aus dem Rhein-Lahn-Kreis und ihre Ziele für die Region.

Matthias Lammert und Udo Rau freuen sich auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger, mit denen sie am Montag, 8. März, ab 18.30 Uhr bei der 72. CDU im Dialog-Veranstaltung ins Gespräch kommen möchten. Bei der Videokonferenz wollen Matthias Lammert und Udo Rau in einem offenen Gespräch mit den Menschen vor Ort Einblicke in das Wahlprogramm der CDU geben und gute Gründe nennen, warum es so wichtig ist, am 14. März die CDU und damit einen Regierungswechsel für Rheinland-Pfalz zu wählen.

Wer sind Matthias Lammert und Udo Rau, was möchten sie in Zukunft für ihren Wahlkreis verbessern? „CDU im Dialog ist eine hervorragende Gelegenheit, uns sechs Tage vor der Wahl nochmal bestens kennenzulernen. Uns fehlt natürlich der Straßenwahlkampf und das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern an unseren Infoständen oder direkt an der Haustür sehr. Umso mehr freuen wir uns, dass wir uns im Video-Talk mit Ihnen austauschen können“ betonen Matthias Lammert und Udo Rau.

Kriminalität kennt keine Grenzen

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Das Thema "Kriminalität" stand im Fokus eines digitalen Treffens mit Matthias Lammert, Ralf Seekatz und NRW Innenminister Herbert Reul

RHEIN-LAHN Das Thema “Kriminalität” stand im Fokus eines digitalen Treffens, zu dem Ralf Seekatz, Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, eingeladen hatte. Neben Herbert Reul, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, nahmen als Referenten auch der stellvertretende Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz Matthias Lammert sowie deren Innenpolitischer Sprecher Dirk Herber teil.

Innenminister Reul erklärte gleich zu Beginn die Innere Sicherheit sei gerade in der aktuellen Situation eines der wenigen Themen, bei denen es auf Landesebene Gestaltungsspielraum gebe. Es sei deshalb das Schlüsselthema, um verloren gegangenes Vertrauen der Bevölkerung zurückzugewinnen. “Auch aus diesem Grund fahre ich in NRW eine Nulltoleranz-Politik”, so Reul, allerdings sei er in der Vergangenheit diesbezüglich oft falsch verstanden worden. “Es geht nicht um übertriebene Härte, sondern um die konsequente Umsetzung der aktuellen Gesetzeslage.” Weiterlesen

Denninghoff klärt besorgte Bürger auf

in Gesundheit/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Landtagsabgeordneter Denninghoff bietet Telefonsprechstunde zur Corona-Lage an

RHEIN-LAHN  Der Landtagsabgeordnete Denninghoff bietet am Dienstag, 02. März 2021 in der Verbandsgemeinde Diez, am Mittwoch, 03. März 2021 in der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau, am Donnerstag, 04. März 2021 in der Verbandsgemeinde Nastätten und am Freitag, 05. März 2021 in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich immer in der Zeit von 17.00 bis 18:00 Uhr eine telefonische Bürgersprechstunde zur aktuellen Corona-Lage an.

Das Gesprächsangebot richtet sich insbesondere an Unternehmerinnen und Unternehmer, Selbstständige und Kulturschaffende sowie Ehrenamtliche. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier