Kita

Martinsbrezel “TO GO”

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Martinsbrezel „TO GO“! Freude bei Kindern und Ortsbürgermeistern

FACHBACH Auch wenn in den Ortsgemeinden die traditionellen Martinsumzüge wegen Corona leider ausfallen mussten, ließen es sich die 3 Ortbürgermeister von Fachbach, Miellen und Nievern nicht nehmen, allen Kindern ihrer gemeinsamen Kindertagesstätte sowie Grundschule den obligatorischen Martinsbrezel sogar persönlich am Martinstag, dem 11.11. vorbeizubringen. Weiterlesen

Die Frau hat mein Leben zerstört

in Koblenz/Panorama/Rheinland-Pfalz
Die Frau hat mein Leben zerstört - Exklusives Interview zum Missbrauchsskandal in der Kita St. Martin

KOBLENZ Missbrauch an einer Vierjährigen an der katholischen Kita St. Martin in Koblenz Pfaffendorf. So oder ähnlich lasen sich die Schlagzeilen in der Presse und den sozialen Medien. Eine Frau behauptete, dass ihre Tochter auf eine unglaubliche Art und Weise von einem Erzieher vergewaltigt worden wäre. Auch weitere Mitarbeiter/innen der Kita sollen sich angeblich in einer regelrechten Orgie an den Geschehnissen beteiligt haben.

Der Aufschrei in der Bevölkerung war gigantisch. Selbst der renommierte Fernsehsender Al Jazeera berichtete über die vermeintlich schrecklichen Vorkommnisse in der Koblenzer Kindertagesstätte.

Doch schnell wurde klar, dass nichts an den Vorwürfen dran war. Die Geschichte war frei erfunden. Der BEN Kurier berichtete am 22.10 als einer der ersten in einem Faktencheck (//ben-kurier.de/2020/10/22/missbrauch-in-koblenzer-kita-frei-erfunden).

Einen Tag später folgte die DPA mit dem gleichen Ergebnis (//dpa-factchecking.com/germany/201021-99-28823).

Was letztendlich blieb ist ein trauriger Scherbenhaufen, den kaum einer bereit ist, aufzukehren. So einige Presseorgane gierten im Vorfeld nach der schnellen Schlagzeile. Die Erkenntnis, dass so gar nichts an der Geschichte dran gewesen ist, war so einiger Boulevardpresse kaum eine größere Nachricht Wert. Damit ließ sich kein Geld verdienen. Weiterlesen

Laternenfest einmal anders

in Schulen/VG Loreley
Laternenumzug bei Tageslicht. Ein Erlebnis das hoffentlich einmalig bleibt.

ST. GOARSHAUSEN In der Ev. Kita „arche am rhein“ St.Goarshausen war das für, den 4. November geplante Laternenfest schon lange abgesagt. Trotzdem war allen klar, eine Alternative muss gefunden werden.

Also bastelten die Kinder in ihren Gruppen Laternen, hörten die St. Martin Geschichte und beschäftigten sich mit dem Thema „Teilen und Helfen“. Im ersten Obergeschoss wurden 2 Laternenfenster gestaltet, an denen sich die Passanten in der Dunkelheit erfreuen konnten.

Frühstück in der Nestgruppe. Diesen Mädchen schmeckt der Weckmann.

Weiterlesen

KiTa Waldwichtel erstrahlt im neuen Glanz

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Unsere KiTa-Kinder sind nach der Sanierung der KiTa wohlbehalten wieder zurück in Dausenau! Wir freuen uns sehr darüber, dass sie wieder hier sind, haben sie uns doch sehr gefehlt.

DAUSENAU In der Zeit vom 15. Juni bis 31 Oktober wurden die zwei KiTa-Gruppen, dank Unterstützung der VG BEN und Stadt Nassau, in der ehemaligen KiTa am Bachbergweg in Nassau untergebracht. Somit war es nicht nötig eine aufwendige und kostenintensive Unterbringung in Containern zu organisieren.

Viele Eltern und Freunde der KiTa haben Möbel und Kisten in ihren eigenen Fahrzeugen abtransportiert. Mit Hilfe der Firma Kunkler aus Nassau sind uns keine Kosten für den großen Umzug entstanden dadurch, dass sie uns ein LKW und sogar ein Zwischenlager für die Dauer der Umbauarbeiten zur Verfügung gestellt haben.  Weiterlesen

Walk&Talk mit Matthias Lammert (CDU) machte Halt in Niederneisen

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Aar-Einrich
Walk&Talk mit Matthias Lammert (CDU) machte Halt in Niederneisen

AAR-EINRICH Bei perfektem Wanderwetter führte der vierte Teil der Näher-Dran-Tour von und mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Lammert durch die Verbandsgemeinde Aar-Einrich. Vom Kreml Kulturhaus ging es über den Rad- und Wanderweg zur Kindertagesstätte in Niederneisen. Dort hielt Ortsbürgermeister Armin Bendel einen Impulsvortrag über den geplanten Kita-Anbau.

Mehr als 20 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum Walk&Talk mit Matthias Lammert und führten unterwegs lockere oder intensive, politische oder persönliche Gespräche mit dem Unionspolitiker aus dem Rhein-Lahn-Kreis. Entlang des Weges machten die Wandersleut‘ Halt, um sich ein Bild der neuen Sportanlage in Hahnstätten zu machen.

 Kita-Anbau muss finanziell stärker gefördert werden

Außerdem nahmen sie vor Ort in Augenschein, wie das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde saniert wird. Ziel der gemütlichen Spazierwanderung war die Kita in Niederneisen:

Dort begrüßte Ortsbürgermeister Armin Bendel die Gruppe, zu der auch VG-Bürgermeister Harald Gemmer, sein Erster Beigeordneter Marcel Willig sowie der ehemalige Ortsbürgermeister Karl Werner Jüngst gehörten.

Armin Bendel ging auf Fakten zur Kita ein. Er erklärte, wie die Kita sich seit Jahren immer wieder an geänderte Vorgaben anpassen muss. Ein Anbau sei nun dringend notwendig, um die Auflagen zu erfüllen. Jeder Gruppenraum muss demnach einen Nebenraum aufweisen oder einen separaten Schlafraum.

Die aktuellen Pläne sehen neben dem Sozial- auch einen neuen Gruppenraum vor – zu ihm gehören Schlaf-, Neben- und Sanitärraum laut eines Raumkonzepts vom Landesjugendamt. Auch die Küche und der Essbereich werden dabei erweitert. Die Vergrösserung auf 600 Quadratmeter nutzbare Fläche wird von allen vier Parteien im Gemeinderat einstimmig unterstützt, um die Lebensqualität junger Familien im Ort zu fördern.

Bendel kritisierte angesichts dieser Fakten jedoch, dass bei Gesamtkosten von knapp 1 Million Euro der Zuschuss des Land in Höhe von rund 52.500 Euro und vom Kreis wurden 60 000 Euro zugesagt „viel zu wenig“ sei.

Matthias Lammert: Kita-Anbau muss finanziell stärker gefördert werden

Abschließend lobte Karl Werner Jüngst das Engagement, das Matthias Lammert mit seiner Näher-Dran-Tour im Freien zeigt: Die ist natürlich trotz des gewünschten persönlichen Kontakts immer strikt coronakonform organisiert. Jüngst unterstrich mit Blick auf die Landtagswahl am 14. März nochmals, wie wichtig es sei, dass Matthias Lammert dort das Direktmandat erhält: „Matthias Lammert ist mit Abstand der beste Kandidat und durch seine langjährige Erfahrung sowie sein enormes Engagement einfach enorm wichtig für die Zukunft unserer Region“, so Karl Werner Jüngst.

Erntedankfest in der Kita Rabennest in Braubach

in VG Loreley
Erntedankfest in der Kita Rabennest in Braubach

BRAUBACH Der Herbst begegnet uns in großer Fülle und in den Farben des „goldenen Oktobers“. Die Kinder konnten in der Kita Rabennest selbst ernten, was im Jahr gesät, gepflanzt und gepflegt wurde (Erdbeeren, Himbeeren, Tomaten Gurken, Zuccini und viele Kräuter ).

Wie jedes Jahr denken wir an Erntedank besonders darüber nach, wie reich uns die Natur beschenkt. Für die kleine Erntedankfeier versammelten wir uns daher alle in der Kirche „Heilig Geist“ und schauten uns dort den bunt geschmückten Erntedankaltarraum an.

Gemeinsam wurde über den Herbst erzählt, Liedtexte gesprochen, eine Erntegeschichte vorgetragen und zum Abschluss gab es ein Dankgebet.

Erntedankfest in der Kita Rabennest in Braubach

Jedes Kindergartenkind durfte sich zur Erinnerung an den Erntedanktag im Rabennest ein kleines Filzherbstblatt mir nach Hause nehmen.

Am Frühstückstisch gab es dann die restliche Woche eine reichgedeckte, herbstlich dekorierte Tafel mit viel Obst und Gemüse aus dem Garten.

Verteilung der St. Martinbrezel in Kita und Grundschule

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Für alle anderen Kinder: Ab sofort Gutscheine bei der Bäckerei Walldorf

NIEVERN Obwohl in diesem Jahr die St. Martinumzüge coronabedingt in den Gemeinden Fachbach, Miellen und Nievern ausfallen, sollen die Kinder nicht auf ihre Martinsbrezel verzichten.

So haben sich die Ortsbürgermeister der drei Gemeinden dazu entschieden, die obligatorisch im Anschluss dieser Umzüge zu verteilenden Brezel sowohl in die Kindertagesstätte als auch in die Grundschule direkt zu liefern. Weiterlesen

Missbrauch in Koblenzer Kita frei erfunden

in Blaulicht/Koblenz/Panorama
Die unglaublichen Anschuldigen zum vermeintlichen Missbrauchsfall sind allesamt frei erfunden

KOBLENZ Am 10. September 2020 erstattete eine muslimische Mutter Strafanzeige gegen die katholische Kita in Koblenz wegen angeblichen schweren sexuellen Missbrauchs an Ihrer vierjährigen Tochter. Sie schilderte nahezu unfassbare Dinge die Ihrem Kind widerfahren sein sollen. Diese Meldung verbreitete sich ungebremst und rasend in den sozialen Medien und wurde tausendfach geteilt. Zahlreiche Menschen entrüsteten sich über die vermeintlichen Kinderschänder der Kindertagesstätte. Doch was war dran an den Vorwürfen? Nichts. Rein gar nichts.

Und dieses stellt die Gefahren der  instrumentalisierenden Berichterstattung und deren resultierenden ungefilterten Wahrnehmung dar. Schnell und gerne positionieren sich die Leser einer sensationellen Nachricht für das vermeintlich Gerechte ohne die Meldungen einem Faktencheck zu unterziehen.

Hasskommentare gegen Mitarbeiter der Kita und die Justiz

Die Folgen sind verheerend. Für die in den sozialen Medien gebrandmarkten und unter Generalverdacht stehenden Mitarbeiter der Kita begann ein unglaublicher Spießrutenlauf. Wir zeigen Ihnen hier den Spiegel auf welches Unheil diese Mutter durch vorsätzlich falsche Verdächtigungen und Behauptungen über die Erzieher brachte.

Diese angeblichen Vorfälle zu schildern fällt uns nicht leicht doch diese müssen genannt werden um die Realität darlegen zu können.

Die Mutter behauptete, dass Ihre Tochter (und weitere Kinder) sich duschen musste und sie neue Unterwäsche bekam. Faktencheck: Diese Aussage ist frei erfunden. Die Kita in Koblenz hält keine Ersatzunterwäsche vorrätig.  Weiterlesen

Abstrich in der Kita Lahneggs läuft

in Gesundheit/Lahnstein
Kinder und Erzieher werden vom Kreisgesundheitsamt abgestrichen.

LAHNSTEIN Aufgrund zweier Corona-Fälle in der Kommunalen Kindertagesstätte LahnEggs in Lahnstein laufen, wie Landrat Frank Puchtler mitteilt, zurzeit die Tests des Kreisgesundheitsamtes.

Insgesamt sind 51 Tests durchzuführen. Das Kreisgesundheitsamt ist mit zwei Teams à vier Personen vor Ort. Ebenso ist eine Kinderärztin mit involviert. In Abstimmung mit dem Träger, der Stadt Lahnstein, wird die Kita bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Die Testergebnisse werden am Wochenende erwartet.

Dr. Andreas Nick (CDU) pflanzt Setzlinge im Wald

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/Rheinland-Pfalz
Bildunterzeile: Dr. Andreas Nick freute sich, im Wald beim Schwimmbad zwei Setzlinge zu pflanzen und damit aktiv etwas für die Zukunft der Wälder und der nächsten Generation zu tun. Tatkräftige Unterstützung erhielt er dabei von …. Foto: CDU

RHEIN-LAHN/WESTERWALD Eine lange Reise haben die beiden kleinen Baum-Setzlinge hinter sich, die der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick jetzt in Montabaur pflanzte: In Berlin nahm der Wäller Politiker an der Aktion „Ein Baum für jeden Abgeordneten“ teil. Sie gehörte zur ersten Nachhaltigkeitswoche im Deutschen Bundestag: „Vor dem Reichstagsgebäude verschenkte die CDU/CSU-Bundestagsfraktion zusammen mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner an die Abgeordneten Baumsetzlinge, die sie später im Wahlkreis pflanzen sollen“, berichtet Nick. Weiterlesen

Gehe zu Start