Bahnhaltepunkt

Pflege des Nieverner Bahnhaltepunktes

in VG Bad Ems-Nassau
Pflege des Nieverner Bahnhaltepunktes (Foto: Lutz Zaun)

NIEVERN Immer wieder werde ich in letzter Zeit (auch von Zugreisenden) auf das wegen des enormen Wachstums so genannter Wildkräuter für viele unansehnliche Umfeld unserer Bahnstation angesprochen. Nach wie vor befindet sich der Haltepunkt im Eigentum der DB Netz, die auch für deren „ordentliches Aussehen“ zu sorgen hat und in der Regel Subunternehmen mit der Erledigung dieser Aufgabe beauftragt. Dies gilt u.a. auch für das Freihalten des ebenfalls im Eigentum der DB Netz stehenden Miellener Weges, was vor Kurzem auch erfolgreich erledigt werden konnte.

Glücklichen Umständen haben wir es zu verdanken, dass hier ein kurzer Draht zu einem verantwortlichen Auftragnehmer der DB Netz besteht, der die Aufgabe meist nach Kontakt kurzfristig erledigen lässt. Wie mir von dort nach Rücksprache bestätigt wird, sind derzeit alle regionalen Kräfte noch mit Aufräumarbeiten im Katastrophengebiet im Ahrtal gebunden. Man will sich aber in Kürze auch wieder den „normalen“ Aufgaben widmen.

Ich denke, hier haben wir aller größtes Verständnis und danken auch den Mitarbeitern und Subunternehmen der DB Netz für ihren Einsatz zur Verbesserung der Situation der Menschen an der Ahr, was eindeutig Vorrang hat.

Übrigens: Die Übernahme z.B. von Mäharbeiten auf dem Gebiet bzw. dem Streckennetz der Bahn (z.B. durch freiwillige Helfer oder evtl. durch Mitarbeiter der Gemeinde) ist u.a. aus Sicherheitsgründen nicht möglich und wird nicht zuletzt wegen des Risikos bei laufendem Zugverkehr von der DB Netz auch abgelehnt. (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern)

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier