Abfallwirtschaft

Powerbank: Batterie oder Elektrogerät?

in Rhein-Lahn-Kreis
Powerbank: Batterie oder Elektrogerät? (Foto: Rhein-Lahn-Kreis)

RHEIN-LAHN Ob eine Powerbank Elektrogerät oder Batterie ist, hängt von der Gerätefunktion ab. Unter das Batterie-Gesetz fallen neben den herkömmlichen Batterien auch Batterien und Akkus mit Batteriemanagementsystemen, Ladeschnittstellen und Ladestandsanzeigen. Weiterhin zählen auch Powerbanks mit Ladestandsanzeigen und verschiedenen Schnittstellen zu den Batterien. Davon zu unterscheiden sind Powerbanks mit weiteren Zusatzfunktionen, z.B. Leuchte, Radio, Tassenwärmer, Wecker, USB-Datenspeicher. Dabei handelt es sich um Elektrogeräte, die Batterien enthalten. Weiterlesen

UKEA in Dachsenhausen geöffnet

in VG Loreley
UKEA in Dachsenhausen geöffnet

DACHSENHAUSEN Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft teilt mit, dass die Anlage der UKEA Dachsenhausen ab dem 1. Februar 2021 wieder geöffnet wird. Für Abnehmer aus dem privaten Herkunftsbereich ist dann auch wieder Kompost vorhanden. Zur Abholung mittels Pkw-Anhänger o. ä. bringen Sie bitte Schaufeln zum Selbstladen und eine Plane zur Abdeckung des Anhängers mit.

An Privathaushalte erfolgt die Abgabe bis maximal einem Kubikmeter pro Jahr kostenlos. Jeder weitere Kubikmeter ist gegen eine Gebühr von 11,50 € erhältlich. Die Abgabe von Kompost erfolgt solange der Vorrat reicht.

Bei der UKEA Dachsenhausen kann ab sofort auch die Abgabe von Speisefetten und – ölen erfolgen. Außerdem können auch Batterien, CD/DVD (ohne Hülle), Elektrokleingeräte, Metallschrott, Naturkork, Tonerkartuschen in haushaltsüblichen Kleinmengen kostenfrei abgegeben werden.

Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr. Weitere Informationen stehen im aktuellen Abfall-Info „Re- Tour“ oder auf www.rhein-lahn-kreis-abfallwirtschaft.de.

Auskunft zu diesem Thema erhalten Sie unter der Telefonnummer: 02603 972 312. Fragen zu diesem oder einem anderen Thema beantworten die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises unter der Telefonnummer 02603 972 301.

Wenn der Karton nicht in die Tonne passt

in Rhein-Lahn-Kreis
Wenn der Karton nicht in die Tonne passt - Altpapier Mehrmengen müssen gebündelt werden

RHEIN-LAHN Kartons werden in den meisten Fällen einfach so neben die Altpapiertonne gestellt, in großen Mengen und ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist eine große Mehrbelastung für die Müllwerker.

Der Online-Handel blüht. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe bequem von zu Hause aus und lassen sich die bestellten Waren per Paketdienst direkt nach Hause liefern. Das ist sehr praktisch und bequem, sorgt aber auch für immer mehr leere Kartonagen im Haushalt, sowie bei öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen, und immer größere Kartonberge türmen sich neben den Altpapiertonnen. Weiterlesen

Wenn die Biotonne zu schwer ist

in Rhein-Lahn-Kreis
Wenn die Biotonne zu schwer ist

RHEIN-LAHN Fallobst, nasser Rasenschnitt, alte Blumenerde – dies sind einige Beispiele für Abfälle, die eine Biotonne schnell zu schwer werden lassen. Hat die Biotonne Übergewicht, kann es zu Problemen bei der Leerung kommen: Die Biotonne kann komplett ins Fahrzeug fallen oder lässt sich erst gar nicht anheben.

Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn bittet die BürgerInnen mitzuhelfen, dass die Tonnen für das Sammelfahrzeug nicht zu schwer werden. Gerade die Biotonnen mit großem Volumen sind mitunter kaum zu bewegen und am Fahrzeug nicht mehr zu kippen. Mehr als 110 kg sollte eine gefüllte 240 Liter Biotonne aus arbeitsschutzrechtlichen und abfuhrtechnischen Gründen nicht auf die Waage bringen, bei der 120 Liter Tonne beträgt das Höchstgewicht 60 kg.

Wie kann das Tonnengewicht geschätzt werden? Lässt sich die Biotonne leicht kippen und an die Straße rollen, stimmt das Gewicht. Kann die Tonne nur mit einem größeren Kraftaufwand bewegt werden, hat sie Übergewicht – und das kann schon der Fall sein, obwohl die Tonne noch längst nicht voll ist.

Hier einige Tipps zur Befüllung der Biotonne: Die Bioabfälle sollten locker und nicht verpresst in die Biotonne eingefüllt werden. Rasenschnitt und Laub vorher – wenn möglich – antrocknen lassen und lose einfüllen. Die Biotonne zu jeder Leerung bereitstellen, auch wenn Sie nicht voll ist. Fragen zu diesem oder einem anderen Thema beantworten die Abfallwirtschaftsberater des Rhein-Lahn-Kreises unter der Telefonnummer 02603/972301.

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier