OB Siefert gießt am Turmplatz (Fotos: Mira Bind / Stadtverwaltung Lahnstein)

Gießkanne schnappen – Jungbäume retten! – Lahnstein sucht Gießpaten

in Lahnstein

LAHNSTEIN Angesichts der heißen Temperaturen bittet die Stadtverwaltung Lahnstein ihre Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe bei der Bewässerung städtischer Jungbäume.  Bäume sind wichtige Schattenspender, sorgen für Sauerstoff, filtern die Luft, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und senken die Temperatur in der Stadt. Durch zahlreiche Baumspenden konnte die Stadt Lahnstein ihr Stadtbild aufwerten und Vögeln und Insekten wichtigen Lebensraum bieten.

Anzeige

Die frisch gepflanzten Bäume haben noch keine tiefreichenden Wurzeln und sind auf eine regelmäßige Bewässerung angewiesen.“, erklärt Oberbürgermeister Lennart Siefert. Für eine ausreichende Langzeitbewässerung der jungen Bäume sorgen Bewässerungsbeutel. Diese wurden ihnen wie ein Mantel um den Stamm gelegt, per Reißverschluss zugezogen und müssen nun regelmäßig mit Wasser aufgefüllt werden. Tropfen für Tropfen garantiert ein voller Beutel eine gleichmäßige Bewässerung des Baumes. Aufgrund der geringen Niederschlagsmenge und den hohen Temperaturen ist das Wasser in den Beuteln aktuell schnell aufgebraucht und die städtischen Mitarbeiter haben Sorge, sich nicht rechtzeitig um die Befüllung kümmern zu können. Zwei Jahre lang werden Jungbäume in regelmäßigen Abständen gewässert. „Da hilft jede Gießkanne Wasser, die die Anwohner an heißen Tagen spendieren.“, so Lahnsteins Oberbürgermeister Siefert.

Anzeige
Bunte Gießkannen warten im Rathaus auf ihren Einsatz. (Fotos: Mira Bind / Stadtverwaltung Lahnstein)

Im Allgemeinen wird davon abgeraten, Stadtbäume zu gießen, denn das würde enorme Wassermengen erfordern und eine oberflächliche Bewässerung dem tiefen Wurzelwerk nicht viel nutzen. Bei den Bäumen, die regelmäßig gegossen werden, handelt es sich ausschließlich um Jungbäume. Nach der Entwöhnung nach zwei bis drei Jahren werden auch sie alleine zurechtkommen.

Im Rathaus in der Kirchstraße stehen bunte Gießkannen für die Helferinnen und Helfer bereit. Jeder Freiwillige kann sich diese zu den Öffnungszeiten der Verwaltung abholen und als kleines Geschenk auch für den eigenen Garten nutzen. Kommen Sie vorbei, schnappen Sie sich eine Gießkanne und helfen Sie unseren Bäumen!“, bittet Lennart Siefert Lahnsteines Bürgerinnen und Bürger.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier