Foto: Jutta Niel

„Stadtradeln“ in Lahnstein für ein gutes Klima

in Gesundheit/Lahnstein

LAHNSTEIN Bündnis 90/ die Grünen Lahnstein wünschen sich eine Teilnahme Lahnsteins am kreisweiten Stadtradeln, so lautet der Antrag, der im nächsten Fachbereichausschuss 5 ( Ordnung und Verkehr) am 23.06.22 auf die Tagesordnung soll. „Das Fahrradfahren leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Entlastung unseres Klimas, es ist zudem gesund und macht Spaß. Im Rahmen des Stadtradelns würde man deutlich sehen, wo wir unser Angebot für Radfahrer:innen im Hinblick auch auf die geplante Brückensperrung der B42 im Jahr 2024 noch verbessern können“ ,so Björn Schmeling, Sprecher der Lahnsteiner Grünen im Ausschuss.

Anzeige

Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um die Freude am Fahrradfahren. Außerdem gibt es Preise zu gewinnen. Der Hauptaugenmerk liegt aber darauf, möglichst viele Menschen zum Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu überzeugen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr. Ein Viertel allein der CO 2-Emissionen des gesamten Verkehrs wird durch den Innerortsverkehr verursacht.

Anzeige

Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden. Da der Rhein Lahn Kreis auf die Initiative der Klimaschutzmanagerin des Kreises, Frau Jasmin Lemler, vom 10.09.-30.09.22 an der Aktion als
Kommune teilnimmt, könnte sich Lahnstein einfach dem Kreis anschließen und die Aktion mit bewerben.

Foto: Jutta Niel

Innerhalb der Kommune kann jeder und jede ein Team gründen bzw. einem schon vorhandenen beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Es geht darum, so oft wie möglich das Rad zu benutzen und die absolvierten Kilometer in die App einzutragen. Während des Kampagnenzeitraums könnte man zusätzlich auch die Meldeplattform
Rad Ar auf der Kreisverwaltungsseite nutzen. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet die Kreisverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Natürlich hoffen die Grünen auf eine Befürwortung des Antrags von allen Gremien im Fachbereich und dann darauffolgend eine rege Teilnahme unter der Lahnsteiner Bürgerschaft, um aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen. Die Entwickler:Innen der Aktion haben ganz bewusst auch Kommunalpolitiker:Innen zur Teilnahme am Stadtradeln eingeladen. Bei der Vorstellung der App heißt es : „Als Mitglied des Kommunalparlaments sollten Sie zudem Ihre Vorbildfunktion nicht unterschätzen resp. diese nutzen.

Mit Ihrer Teilnahme zeigen Sie anderen, wie wichtig Ihnen Klimaschutz sowie eine nachhaltige Mobilität sind und verhelfen ganz nebenbei mit jedem zurückgelegten Radkilometer Ihrer Kommune zu einer guten Platzierung in der Gewinnkategorie Fahrradaktivstes Kommunalparlament.“

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier