Online-Befragung zu Radfahren in Koblenz gestartet

in Koblenz

KOBLENZ Im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 geförderten Projekts „Radfahren bei beengten Verhältnissen – Wirkung von Piktogrammen und Hinweisschildern auf Fahrverhalten und Verkehrssicherheit“ wurde in Koblenz auf der Bahnhof-, Hohenzollern- und Löhrstraße untersucht, wie sich Fahrradsymbole auf der Fahrbahn auf Einstellungen und Verhalten der Verkehrsteilnehmenden auswirken.

Anzeige

In einer Folgebefragung möchte die Technische Universität Dresden herausfinden, wie verschiedene Positionen von Radfahrenden auf der Fahrbahn beurteilt werden.

Anzeige

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, dass möglichst viele Personen an der etwa 15-minütigen Befragung teilnehmen.

Anzeige

Nicht nur Radfahrende, sondern auch Fußgänger/-innen und KFZ-Fahrende sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Die Teilnahme ist freiwillig und die Datenerhebung erfolgt anonym. Damit die Befragung richtig dargestellt wird, nehmen Sie bitte über einen PC oder Tablet und nicht über das Handy teil. Die Befragung läuft noch bis zum 15.12.2020.

Über folgenden Link ist eine Teilnahme möglich: //umfragen.psych.tu-dresden.de/sozsci/radpositionen/?r=ko

Bei Fragen zum Datenschutz oder den Inhalten der Befragung steht die zuständige Ansprechpartnerin an der TU Dresden: Stefanie.Ruf@tu-dresden.de zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier