Zentralkrankenhaus

Koblenzer Bundeswehr-Zentralkrankenhaus: Richtfest für Interimsneubau

in Gesundheit/Koblenz
Generalarzt Dr. Jens Diehm vor dem dreistöckigen Rohbau, in dessen zweiten Obergeschoss nach der Fertigstellung die Intensivstation ziehen wird. Foto: BWZK Koblenz (ots)

KOBLENZ (ots) Für die internistische Intensivstation des BundeswehrZentralkrankenhauses (BwZKrhsBundeswehrzentralkrankenhaus) Koblenz ist eine Sanierung erforderlich. Gleichzeitig muss jedoch die Patientenbetreuung weiter gewährleistet werden. Aus diesem Grunde wird die Station zwischenzeitlich in einen Interimsneubau verlegt. Dessen Richtfest fand am 13. September im Beisein des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung statt.

Rund 12,2 Millionen Euro investiert die Bundeswehr in den Modulbau, der mit Außenmaßen von 44 auf 19 Metern und zwei Obergeschossen ausreichend Platz bietet, um den bisherigen Standard der medizinischen Intensivarbeit aufrechtzuerhalten. “Ich freue mich sehr auf das neue Interimsgebäude. Die Baumaßnahme ist ein notwendiger erster Schritt zu einer neuen Infrastruktur. Es ermöglicht uns die Komplettsanierung des Gebäudes A mit unserer Intensivstation”, betont der Kommandeur und Ärztliche Direktor des Hauses, Generalarzt Dr. Jens Diehm, und unterstreicht damit die medizinische Notwendigkeit im Sinne der verzugslosen Patientenversorgung. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier