Niederlahnstein

Der Angriff auf den Bahnhof Niederlahnstein vor 77 Jahren – Zeitzeugenbricht von Robert Hastrich

in Lahnstein
Der Bahnhof Niederlahnstein 1935 (Postkarte, Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Robert Hastrich (1930-2015) aus dem Plenter hat in seinem Tagebuch ausführlich über den Angriff am zweiten Weihnachtstag 1944 geschrieben. Anlässlich der Ausstellung „Bomben auf Lahnstein – Auswirkungen des Luftkriegs vor 77 Jahren“, die in der Hospitalkapelle zu sehen war, werden hier Hastrichs Aufzeichnungen veröffentlicht, die sich im Stadtarchiv Lahnstein befinden.

Dienstag, 26. Dezember 1944, 2. Weihnachtsfeiertag: Dieser Tag sollte in meinem bisherigen Leben für mich das furchtbarste Erlebnis bringen. Fliegeralarm um 11.52 Uhr. Kaum ist der Sirenenton verhallt, da beginnt schon wieder ein schwerer Luftangriff auf Niederlahnstein, nunmehr schon der dritte in diesem Jahr. Ein Bomberpulk von 80 Maschinen greift erneut den Bahnhof an. Unter schrecklichem Geheul gehen die Bombenteppiche nieder. Diesmal hat man besser gezielt als noch am 2. Dezember, diesmal wird der Bahnhof von 91 Bomben schweren Kalibers getroffen. In einer riesigen Staubwolke versinkt der 1877-1879 erbaute imposante Niederlahnsteiner Bahnhof zu Schutt und Asche, restlos vernichtet, kaum ein Stein blieb auf dem anderen. Weiterlesen

Herzliches Willkommen für Pfarrerin Yvonne Fischer in Kirchengemeinde Niederlahnstein

in Lahnstein
Dekanin Renate Weigel (rechts) segnete Yvonne Fischer, die jetzt als Gemeindepfarrerin neben der Kirchengemeinde Friedland auch die evangelische Kirchengemeinde Niederlahnstein betreut.

LAHNSTEIN In Lahnstein ist Yvonne Fischer als Gemeindepfarrerin des Stadtteils Friedland und zuletzt als Pfarrerin für Oberlahnstein zwar ein vertrautes Gesicht. Doch jetzt hat die 45-jährige Theologin auch die Gemeindepfarrstelle für die evangelische Kirchengemeinde Niederlahnstein übernommen. Sie hat damit die Nachfolge des im April verstorbenen Pfarrers Friedrich Kappesser angetreten. Weiterlesen

Fahrstuhl defekt? Unüberwindbare Hürden für Menschen mit Gehbehinderung am Niederlahnsteiner Bahnhof

in Lahnstein

LAHNSTEIN Für beeinträchtigte Menschen mit Gehbehinderung, ist der Bahnhof Niederlahnstein eine alltägliche Herausforderung und so einige Male auch ein Art Glücksspiel. Lahnsteiner Anwohner in der Markstraße erzählten dem BEN Kurier ihr Dilemma. Einerseits verkehrt in der Markstraße kaum noch Linienverkehr. Andererseits wird die Strecke für die umliegenden Schulen genutzt und dort endet in der Regel auch die Fahrt. Weiterlesen

Kirchweihfest in Niederlahnstein – Feierliches Hochamt in St. Barbara

in Lahnstein
Kirchweihfest in Niederlahnstein - Feierliches Hochamt in St. Barbara. Foto von links: Der zweite Vorsitzende des KVL Klaus Wagner, KVL-Geschäftsführer und Beigeordneter der Stadt Lahnstein Sebastian Seifert, KVL-Vorsitzender Günter Groß, Rhein-Lahn-Nixe Sira I., OB-Kandidat Thomas Becher und der Vorsitzende des Partnerschaftskreises Montesilvano Dr. Christian Müller (Foto: Günther Groß)

LAHNSTEIN Viele haben sich schon lange darauf gefreut: dennoch konnte die Lehner Kirmes auch 2021 nicht durchgeführt werden. Einlasskontrollen mit zusätzlichem Personal, feste und kontingentierte Sitzplätze, Hygieneauflagen sind nur einige der Gründe, warum der KVL die Kirmes wie sie seit Jahrzehnten gefeiert wird, absagen musste.

Aber einige Dinge konnten dennoch angeboten werden: so startete der Sonntag mit dem feierlichen Kirmesgottesdienst – zelebriert von Pfarrer Armin Sturm. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor St. Barbara.

Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Besucher vor der Kirche, um gemeinsam bei einem Gläschen Wein oder auch einer Tasse Kaffee sich ein bisschen auszutauschen.

Danach ging es für den KVL-Vorstand zur Prämierung des „schönsten Vorgarten“ – und ebenfalls am Wochenende gezogen wurden die Gewinner des „Schäfchenwettschwimmens“, das auch dieses Jahr als Verlosung durchgeführt wurde. Die Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG hat Preise im Wert von über 1.000 € gesponsert und der Erlös der 2.000 verkauften Lose geht ohne Abzug an die KiTa Rambazamba.

Vor 25 Jahren starb Peter Daum

in Lahnstein
Stadtrat Niederlahnstein 1964. Peter Daum steht in der vierten Reihe von vorne als erster links. (Foto: Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

LAHNSTEIN Am 22. April jährte sich zum 25. Mal der Todestag des früheren dritten Beigeordneten der Stadt Lahnstein, Peter Daum.

Geboren wurde Peter Daum am 08. April 1908 in Horchheim. Im Jahr 1921 zog er nach Niederlahnstein, erlernte das Schlosserhandwerk und hatte dort – mit einigen Unterbrechungen – stets seinen Wohnsitz. 1941 heiratete er. In seiner Freizeit betätigte sich Peter Daum in verschiedenen Vereinen, insbesondere im Turnverein Niederlahnstein, dem er bis zu seinem Lebensende treu blieb. Weiterlesen

Feuerspuckender Plüsch-Dino begeistert die Jüngsten

in Lahnstein/Schulen
Für die Kinder gab es eine große Dino Überraschung

LAHNSTEIN Normalerweise besuchen die NCV-Dinos in jedem Jahr die Kitas und Grundschule in Niederlahnstein in ihren plüschigen grellgrünen Kostümen. Und jedes Jahr ist die Begeisterung groß bei den Kindern.

Niederlahnsteiner Carneval Verein begeistert mit gelungener Aktion

Die Dinos werden immer sehnsüchtig erwartet und dann von den Kindern „belagert“. Das alles geht selbstverständlich in diesem Jahr nicht und deshalb wurde etwas anderes geplant: Für die Kindertagesstätten – es machten mit Kita St. Barbara und Kita Villa Kunterbunt – sowie die Grundschule in Niederlahnstein gab es eine „Dino-Überraschung“.

Eine Tüte gepackt mit Popcorn, kleinen Süßigkeiten, einem Dino-Papierorden zum Ausmalen und Basteln sowie einem Flyer mit dem Gruß der NCV-Dinos. Aber ein ganz besonderes Highlight erwartete die Kinder der Kita St. Barbara am Schwerdonnerstag. Dort spuckte “Kosti” – Michael Kost – im Dinokostüm Feuer und brachte die dortigen Kinder zum Staunen. Dass die Feuerspuckaktion mit ausreichendem Abstand durchgeführt wurde versteht sich von selbst und das nicht nur aufgrund der Corona-Situation.

Übrigens: Auf der Internetseite des NCV (ncv-lahnstein.de) gibt es zum Download so einiges für Kinder, wie zum Beispiel das NCV-Memory-Spiel, die Dino-Ausmalmaske und auch die kleine Elferratskappe zum Ausschneiden. Schaut mal vorbei!

Neuer Vorstand beim Lahnsteiner NCV

in Lahnstein
Der neu gewählte NCV-Vorstand hätte sich gerne persönlich getroffen, doch aufgrund der aktuellen Situation fand die konstituierende Vorstandssitzung digital statt.

LAHNSTEIN Der neu gewählte Vorstand des Niederlahnsteiner Carneval Vereins (NCV) unter Leitung der Vorsitzenden Anna Sauer konstituierte sich vor Kurzem via Videokonferenz. Die etwa zweistündige digitale Zusammenkunft befasste sich unter anderem mit der Aufgabenverteilung im Vorstand, da der erweiterte Vorstand schon seit mehreren Jahren nicht mehr nach Funktion besetzt und gewählt wird.

Der geschäftsführende Vorstand besteht aus: Vorsitzende Anna Sauer, 2. Vorsitzender Michael Güls, Geschäftsführerin Ute Groß, Schatzmeister Winfried Sauer und Schriftführer Tobias Steffens, der auch den Bereich „Soziale Medien“ übernimmt. Weiterlesen

Erkennen Sie Lahnstein?

in Lahnstein
Rätselfoto aus Niederlahnstein (Foto: Sibylle Fingerhut-Oppelt)

LAHNSTEIN Dieses Jahr finden bedingt durch die Covid-19-Pandemie leider keine Martinsumzüge und Martinsfeuer statt. Darum wird in der heutigen Folge mit einer alten Aufnahme aus der Nachkriegszeit an dieses uralte Brauchtum der Martinsfeuer erinnert.

Zu sehen ist der Schuljahrgang 1935/36 Oberlahnstein im Jahr 1947 oder 1948. Bildeinsender Klaus Hohl (2. von rechts) hilft den Karren schieben.

Sicherlich erkennt sich noch manch anderer – damals 12- und inzwischen 85-jähriger – Leser. Jede Menge Äste wurden bei den Bewohnern abgeholt und auf den Handkarren verladen. Dieses fuhr dann ein Bauer vom Sammelpunkt mit seinem Traktoranhänger hoch zum Ehrenmal auf den Martinsberg, wo das „Mertesfeier“ entzündet wurde.

Foto Langgasse, 1931 (Foto: Klaus Hohl)

Wenn die Flammen des Märteskuppe loderten und in ihrem Licht das Hochkreuz aus dem nachtschwarzen Hintergrund lösten, berührte das viele Lahnsteiner, die sich um das Feuer scharten oder vom Tal her ihren Blick zum Berg richteten. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier