Stadtrat Niederlahnstein 1964. Peter Daum steht in der vierten Reihe von vorne als erster links. (Foto: Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

Vor 25 Jahren starb Peter Daum

in Lahnstein

LAHNSTEIN Am 22. April jährte sich zum 25. Mal der Todestag des früheren dritten Beigeordneten der Stadt Lahnstein, Peter Daum.

Geboren wurde Peter Daum am 08. April 1908 in Horchheim. Im Jahr 1921 zog er nach Niederlahnstein, erlernte das Schlosserhandwerk und hatte dort – mit einigen Unterbrechungen – stets seinen Wohnsitz. 1941 heiratete er. In seiner Freizeit betätigte sich Peter Daum in verschiedenen Vereinen, insbesondere im Turnverein Niederlahnstein, dem er bis zu seinem Lebensende treu blieb.

Daum war jahrzehntelang kommunalpolitisch tätig. Erstmals wurde er 1960 für die CDU in den Rat der Stadt Niederlahnstein gewählt und gehörte verschiedenen Ausschüssen an. Nach dem Zusammenschluss der ehemaligen Städte Nieder- und Oberlahnstein gehörte er zunächst als gewähltes Mitglied dem Bauausschuss und dem Wohnungsausschuss an. In den Stadtrat wurde er im November 1975 über die Liste Burkard berufen. Bei der Neuwahl des Stadtrates 1979 trat er erfolgreich für die Freie Bürgerliste (FBL) an und wurde am 02. Juli 1979 zum 3. Beigeordneten der Stadt Lahnstein gewählt. Auch in den beiden folgenden Legislaturperioden wurde Daum in diesem Amt bestätigt. Als Beigeordneter waren ihm besondere Aufgaben übertragen, unter anderem der Vorsitz in verschiedenen städtischen Ausschüssen wie dem Umweltausschuss, dem Ausschuss für Jugend und Soziales und im Ausschuss für Fremdenverkehr, Stadthalle und Heimatpflege. Daneben nahm er in Vertretung des Oberbürgermeisters eine Vielzahl repräsentativer Verpflichtungen wahr.

Aus Gesundheitsgründen musste der engagierte Kommunalpolitiker sein Amt als Beigeordneter am 15. August 1990 niederlegen. Für ihn wurde Ralf Freudemann (FBL) zum 3. Beigeordneten ernannt.

Bevor er zum Beigeordneten gewählt wurde, war er ab April 1976 als Ortsschätzer beim Schätzungsamt für den Ortsteil Niederlahnstein für Grundstücksschätzungen aktiv. Seine Amtszeit endete mit der Auflösung des Schätzungsamtes zum 01. November 1978 durch das Landesgesetz für das Schiedsmannswesen, welches das amtliche Schätzungswesen neu ordnete.

Am 22. April 1996 verstarb Peter Daum. Der damalige Oberbürgermeister Karl-Heinz Groß würdigte Daums kommunalpolitische Tätigkeit als ein Beispiel echten Bürgersinns, dessen Schwergewicht stets auf das Gemeinwohl gerichtet war. Groß endete in der Feststellung: „Peter Daum hat sich um die Stadt Lahnstein verdient gemacht.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start